Archiv für den Tag 28. August 2008

Tomatensalatcontest – Jamie O. vs. Tim M.

Letztens hab ich auf dem Wochenmarkt ein Schild entdeckt auf dem „Campari Tomaten“ stand. Es ließ mich etwas ratlos zurück: Schmecken die Tomaten nach Campari (nicht, dass ich auch nur eine ungefähre Ahnung hätte was Campari genau ist)? Werden die Pflanzen mit Campari gegossen? Fragen über Fragen, also gleich ein Pfund mitnehmen. Zu hause sofort gekostet und ja, doch sehr schmackhaft. Reif, gute Mischung aus süß mit leichter Säure. Wie eine Tomate zu sein hat! Aber trotzdem noch die Campari-Frage, Laptop an und nachgeguckt. Ha! Ich habe soeben die „Tomate des Jahres 2008“ der Sorte „Campari“ erstanden! Hat sich in den Kategorien Aussehen, Festigkeit und Geschmack gegen die langjährige Siegerin „Aranka“ durchgesetzt (hier mehr Infos).

So und wie huldigt man einer Tomate des Jahres? Hmm, man könnte Tomatensauce machen, aber da kommen meist soviele Kräuter/Gewürze rein, dass man vom reinen Tomatengeschmack kaum noch was hat. Aber Tomatensalat: rohe Tomaten, ein paar wenige andere Zutaten, fix fertig. Plan gefasst! Zum Glück hat Mitbewohnerin U. aus ihrem Institut noch ein paar gemischte Tomaten (gelb, orange, rot, eirig, rund, groß, klein) mitgebracht. Bei der Menge an Tomaten kann man glatt zwei Salate machen, so dass  ein Vergleich nahe lag: Tim Mälzers Rezept aus der aktuellen Septemberausgabe von „Essen & Trinken – Für jeden Tag“  vs. Jamie Olivers Rezept aus seinem „Natürlich Jamie“ . Hier zu den Rezepten und Ergebnis des Wettbewerbs

%d Bloggern gefällt das: