Archiv für den Tag 12. März 2009

Impro-Kochen: Spanisches Hoppelpoppel

Spanisches Hoppelpoppel

Spanisches Hoppelpoppel

Hoppelpoppel ist ein lustiges Wort, oder? Nachdem es letzte Woche in der Mensa ein Gericht mit diesem Namen gab, musste ich erstmal recherchieren. Wikipedia gab (mal wieder) die Antwort: ein Berliner Gericht, bei dem Kartoffel- und Bratenreste zusammen mit Eiern und Sahne gebraten werden.  Hmm, Bratkartoffeln mit Ei? Kommt mir doch sehr bekannt vor … Ist bei uns in der Familie eigentlich Standard bei Bratkartoffeln, sprich wir haben schon immer Hoppelpoppel gegessen *g* Es ist ein perfektes Resteessen nach der Arbeit, falls man zu viele Kartoffeln am Vortag gekocht hat.

Ich hatte noch ein paar Kartoffeln vom Essen mit den Kollegen übrig, die dann gleich mit mit ein paar Scheiben Chorizo, daher das „Spanische Hoppelpoppel“ *g* und Eiern verarbeitet wurden. Dazu den übrig gebliebenen Gurkensalat. Großartiges, einfaches, schnelles Essen, genau richtig für den Feierabend. Man hat auch soviele Variationsmöglichkeiten, egal ob man noch einen Rest Schinken hat oder Braten vom Wochenende oder ganz ohne tierische Anteile kann ich es mir vorstellen. Die Gewürze können ebenfalls variiert werden wie man will, der eine mag Kümmel, der andere Majoran lieber, noch ein anderer mag lieber in die italienische oder indische Richtung gehen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Leider ist es mal wieder kein sonderlich ansehnliches Essen *seufz*

Hoppelpoppel-Grundlage

Hoppelpoppel-Grundlage

Spanisches Hoppelpoppel (1 Portion)

2-4 gekochte Kartoffeln vom Vortag (je nach Hunger)
1 Zwiebel
3-5 Scheiben Chorizo
2 Eier
Salz und Pfeffer

(1) Die Zwiebel würfeln, die Chorizoscheiben ebenfalls grob würfeln. Die Kartoffeln in etwas dickere Scheiben schneiden.
(2) Die Chorizo in einer Pfanne auslassen. Ein wenig Olivenöl hinzufügen und die Zwiebeln zugeben. Bei mittlerer Hitze glasig werden lassen. Aus der Pfanne nehmen.
(3) Hitze hochschalten und die Kartoffeln, wenn möglich einlagig in die Pfanne geben. So lange braten bis sie angebräunt sind. Das kann ein wenig dauern. Nicht ungeduldig werden! Dann die Zwiebel-Chorizo-Mischung wieder zugeben. Kurz weiter braten lassen.
(4) Die Eier in die Pfanne schlagen und so lange garen bis sie den gewünschten Stockungsgrad erreicht haben. Gut salzen und pfeffern.

Dazu: Gewürzgurken, Gurkensalat, gemischter Salat, Weißkohlsalat, Blattsalate, …

Geschmack: +++
Zeit: +
Zutaten: +
Schwierigkeitsgrad: ++

Hoppelpoppel plus Gurkensalat

Hoppelpoppel plus Gurkensalat

%d Bloggern gefällt das: