Enis Pastasalat

Der Alltag hat mich wieder! Nach dem ereignisreichen Urlaub bei dem ich gefühlt (und irgendwie auch real) einmal quer durch die Republik gereist bin, sitze ich im derzeit sehr sonnigen Mitteldeutschand. Es wird auch mal wieder Zeit für ein Rezept und hoffentlich wieder etwas regelmäßigere Blogeinträge :-)

Passend zum Wetter ein Rezept von meiner Großcousine, sprich der Tochter meiner jüngeren Cousine aus Ungarn. Die Verwandtschaft ist zwar nicht soo riesig, aber ausreichend um Außenstehende und teilweise auch Mitglieder der Familie zu verwirren ;-) Egal, wie die Verwandtschaftsverhältnisse sind, Eni hat diesen Salat vor einigen Jahren für ihre Familie gezaubert und da ich an dem Abend zufällig zu Besuch war, durfte ich abends noch die Reste kosten (der Salat ist auch gut transportabel, zermanscht nicht so schnell, sprich picknick- oder bürogeeignet). Und was soll ich sagen, so lecker, dass ich mir sofort das Rezept geben ließ!

Perfekt für den Sommer, da er lauwarm und auch bei Raumtemperatur genossen werden kann. Wenige Zutaten, die sich schnippeln lassen, während die Nudeln kochen und so auch gut für gestresste Urlaubsheimkehrer geeignet ist. Natürlich sollte man bei so wenigen Zutaten schon gute Qualitäten kaufen, mit vollreifen Tomaten schmeckt es einfach besser :-) Also, bei mir ist der Salat im Standardrepertoire gelandet!

Enis Pastasalat

Zutaten für 4 reichliche Portionen:

500 g gekochte Nudeln(vorzugsweise Penne oder ähnliches), roh wären das so ca. 250-300 g
200 ml Sahne
3 EL Olivenöl
3 Knoblauchzehen
3 Tomaten (nicht unbedingt Kirschtomaten *g*)
2 Kugeln Mozzarella (á 125 g)
300 g guter Kochschinken
1/2 Bund Basilikum
Salz, Pfeffer

(1) Nudeln wie üblich nach Packungsanweisung kochen.
(2) Währenddessen die Knoblauch schälen und fein hacken. Kochschinkenscheiben in Würfel schneiden, ebenso die Tomaten. Den Mozzarella entweder zerzupfen oder ebenfalls würfeln. Den Basilikum in feine Streifen schneiden.
(3) In einer großen Schüssel die Sahne mit dem Olivenöl gut verschlagen und die gewürfelten Zutaten bis auf den Basilikum zugeben.
(4) Wenn die Nudeln gar sind, abgießen und gut abtropfen lassen. Noch heiß zu den restlichen Zutaten in die Schüssel geben. Zum Schluss den Basilikum unterheben.

Servieren!

Geschmack: +++
Zeit: +
Zutaten: ++
Schwierigkeitsgrad: +

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: ,

8 Kommentare zu “Enis Pastasalat

  1. lamiacucina 6. August 2009 um 20:52 Reply

    ein guter Nudelsalat, der seine Säure offenbar nur aus den Tomaten bezieht.

    Gefällt mir

    • Anikó 6. August 2009 um 21:17 Reply

      Lamiacucina, ja das reicht auch an Säure, finde ich … Bekommt ja noch so eine gewisse Schärfe vom Basilikum und auch der Knoblauchgeschmack ist zwingend notwendig … Sonst wird es schnell langweilig.

      Gefällt mir

  2. Buntköchin 7. August 2009 um 19:27 Reply

    Das liest sich sehr fein. Wie ich mich kenne, muss ich mir da noch ein paar Tropfen Essig reingönnen. Ich mags gerne etwas saurer. Den mache ich mir nächste Woche auch mal.

    Gefällt mir

  3. lavaterra 7. August 2009 um 23:39 Reply

    Nudelsalat war lange verbannt, aber so allmählich kommt er wieder zu Ehren. Dein Rezept klingt lecker, besonders die Beigabe von Sahne.

    Gefällt mir

  4. Anikó 8. August 2009 um 11:31 Reply

    Buntköchin, Rezepte sind ja meistens eh nur Empfehlungen, zumindest beim Kochen, tun Sie sich keinen Zwang an und verfeinern Sie mit Essig :-)

    Lavaterra, ich mag keine Salate mit Mayo, also weder Kartoffel- noch Nudelsalat in der Hinsicht, aber sowas find ich total großartig :)

    Gefällt mir

  5. Petra 9. August 2009 um 21:48 Reply

    Oh ein schöne Nudelsalat, der meine Männer bestimmt glücklich machen wird. Danke und viele Grüße

    Gefällt mir

  6. […] Enikös Pastasalat Schlagwörter: Grillen, Picknick, Sommer […]

    Gefällt mir

  7. […] Enikös Nudelsalat […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: