Archiv für den Tag 8. August 2009

Orientalischer Kartoffelsalat

Wegen des Stresses auf Arbeit ruhte auch die Kostprobe des Monat und ich habe weder für Juli noch August ein neues Buch vorgestellt. Aus dem „Oriental Basics“ habe ich natürlich mehr als den Spinat mit Joghurt gekocht und diesen Monat möchte ich einfach diese Rezepte vorstellen, bevor ich mich im September in ein neues Kochbuchabenteuer stürze.

Den Anfang macht ein „Orientalischer Kartoffelsalat“, den ich auf der Geburtstagfeier einer Freundin letztes Jahr kennengelernt habe. Auch I. hat das „Oriental Basics“ und kochte auch oft daraus, so dass ich wenigstens wusste, wo ich nachgucken konnte.

Und ich muss sagen, dieser Salat ist wirklich phantastisch! Eine etwas ungewöhnliche Zubereitungsweise, weil die Kartoffeln erst gekocht und dann nochmal in der Gewürzmischung zusammen mit den Paprikastreifen gebraten werden. Am Ende nicht erschrecken, wenn der ganze Zitronensaft zugegeben wird, das passt schon, wird nicht zu sauer!

Ein wirklich toller Salat, der mit seinem frischen-zitronigen Geschmack perfekt in den Sommer passt und ganz bestimmt super zu gegrilltem Halloumi oder Lamm schmeckt! Oder auch einfach solo ;-)

Orientalischer Kartoffelsalat

Zutaten für 4 Portionen als Beilage:
600 g  Kartoffeln (festkochend)
Salz
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
1 grüne Spitzpaprikaschote oder 1 dicke milde Peperoni
4 EL Olivenöl
1 EL Schwarzkümmelsamen
je 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel, gemahlener Koriander und edelsüßes Paprikapulver
2 EL grüne Oliven ohne Stein
1 Stück  unbehandelte Zitronenschale
1/2 Bund  Petersilie
100 g  Schafkäse (Feta)
5  EL Zitronen- oder Limettensaft

(1) Die Kartoffeln waschen und in der Schale in Salzwasser 15-20 Minuten kochen, bis sie fast weich sind. Abgießen, etwas abkühlen lassen, dann schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

(2) Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, die Zwiebeln vierteln und
in feine Streifen schneiden, den Knoblauch fein hacken. Die Spitzpaprika oder Peperoni putzen und die Schote in Ringe schneiden.

(3) Eine große Pfanne (die muss wirklich groß sein) auf den Herd stellen und das Öl darin erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Paprikaschotenringe darin bei mittlerer Hitze einige Minuten braten, aber nicht braun werden lassen. Schwarzkümmel 1-2 Minuten mitbraten, die übrigen Gewürze drüber streuen und gut untermischen.

(4) Die Kartoffelscheiben dazugeben und unter Rühren so lange braten, bis sie ganz gar sind. Währenddessen die Oliven und die Zitronenschale ganz fein hacken. Petersilie waschen, trockenschütteln und die Blättchen ebenfalls fein hacken. Schafkäse zerkrümeln und mit Petersilie und der Oliven-Zitronenschalen-Mischung locker verrühren.

(5) Kartoffeln in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen bis sie lauwarm sind. Den Zitronensaft untermischen und den Salat mit Salz abschmecken. Die Käsemischung oben auf streuen.

Servieren! Schmeckt lauwarm genauso gut wie gekühlt.

Quelle: Schinharl, C., Dickhaut,S. (2004): Oriental Basics. Gräfe und Unzer Verlag. München

Geschmack: ++++
Zeit: ++
Zutaten: +++
Schwierigkeitsgrad: ++

%d Bloggern gefällt das: