Archiv für den Tag 14. August 2009

Honigmelonen-Feta-Salat mit Oliven und Koriander

Bevor sich hier einige wegen des Korianders angewidert abwenden, keine Angst es sind Koriandersamen im Salat, nicht die krautige Version.

Diesen Salat habe ich gefunden, weil noch eine einsame Honigmelone in meinem Kühlschrank ihr Dasein fristete und unbedingt verbraucht werden wollte. Und dieser Salat ist mal echt eine Alternative zur mittlerweile weit verbreiteten Wassermelonen-Feta-Kombination, der durch die Oliven und die Koriandersamen ein schönes Aroma erhält. Also dringend ausprobieren! Geht schnell, ist einigermaßen billig und macht glücklich! Für mich war’s ein perfektes Abendessen über zwei Tage, aber auch zum Grillen kann ich ihn mir sehr gut vorstellen.

HonigmelonenFeta-Salat mit Oliven und Koriander

Zutaten für 4 Portionen

1 1/2 TL Koriandersamen
100 g  grüne Oliven ohne Stein
3 Knoblauchzehen
1/2  rote Chilischote
2 TL Zitronensaft
4 EL Olivenöl
1/2 Honig- oder Zuckermelone
150 g  Feta
ein paar  Petersilienstengel

(1) Die Koriandersamen in einer kleinen Pfanne 1-2 Minuten rösten, bis sie anfangen, zu duften. Rausholen und im Mörser fein zerdrücken (unsagbar guter Duft wird sich verbreiten!).

(2) Die Oliven klein würfeln, die Knoblauchzehen schälen und hacken, Chili waschen, entstielen und entkernen und das Schotenstück ebenfalls fein hacken.

(3) Oliven, Knoblauch und Chili mit Zitronensaft, Olivenöl und 2 EL Wasser mit Hilfe des Mixstabes pürieren. Den gemörserten Koriander unterrühren.

(4) Die Kerne mit einem Löffel aus der halben Melonen schaben. Die Hälfte schälen und in ungefähr 1 cm große Würfel schneiden. Den Feta etwas kleiner würfeln. Beides auf einer tiefen Platte mischen und die Olivensauce darüber löffeln. Die Petersilie waschen und trockenschütteln. Blättchen abzupfen und über die Melone und den Käse streuen.

Quelle: Schinharl, C., Dickhaut,S. (2004): Oriental Basics. Gräfe und Unzer Verlag. München

Geschmack: +++
Zeit: ++
Zutaten: ++
Schwierigkeitsgrad: +

%d Bloggern gefällt das: