Archiv für den Tag 25. September 2009

Aloo Gobi oder Indisches Blumenkohl-Kartoffel-Curry

Ich habe schon was übrig für indisches Essen, viel Gemüse, viele Gewürze, die überraschenderweise  immer gut zusammen funktionieren … wenn, ja wenn es oftmals nur nicht soo scharf wäre *seufz* Ich erinnere mich noch an einen Abend in einem indischen Restaurant in Göttingen mit zwei lieben Freundinnen, die eine von ziemlich weit ausm Westen angereist … Jedenfalls, wir drei in dem Restaurant und ich bestelle mir Hähnchen in Buttersauce (was an sich schon hirnrissig ist, wo ich Milchfett doch soo „gut“ vertrage …) und auf der Karte stand, dass es ein mildes Gericht sei. Schön und gut, weil ich weiß, dass „scharf“ in indischen Restaurant wirklich, richtig, fies-scharf ist, bestelle ich solche Gerichte nie-nicht! Aber mild sollte auch für mich gehen … Ha ha! Pustekuchen! Es war so scharf, dass mir schon nach wenigen Gabeln die Lippen brannten (vom Mundinneren mal ganz zu schweigen) und ich brauchte wirklich einige Mango-Lassi, um das Essen langsam und Bissen für Bissen zu genießen … Seitdem bin ich äußerst vorsichtig, was indisches Essen angeht. Aber zu Hause alleine kochen kann ich das ja, weil ich so den Chilianteil meinen Scharf-Mimosen-Ansprüchen entsprechend dosieren kann :-)

Mir war dann irgendwie nach Blumenkohl in Kombination mit Gewürzen und nach einigem Suchen auf einschlägigen Rezeptdatenbanken wurde ich bei den Küchengöttern fündig. Ein äußerst leckeres, schnelles Gemüsecurry! Leider flockte bei mir der Joghurt aus (Mistding!) und der Blumenkohl ist etwas zerkocht, das hat das Photo schlecht werden lassen, aber tat dem Geschmack überhaupt keinen Abbruch :-)

Aloo Gobi oder Indisches Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Zutaten für 4 Portionen:
500 g Blumenkohl
2 Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Stück frischer Ingwer (ca. 2 cm)
2 Tomaten
1 Lorbeerblatt
3 EL Ghee (hier: Sonnenblumenöl)
1 TL Kurkumapulver
1 TL Chilipulver
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
150 g TK-Erbsen
3 EL Joghurt
Salz
1 TL Garam Masala

(1) Blumenkohl putzen und in seine Röschen aufteilen. Kartoffeln schälen und würfeln. Die Zwiebel und Ingwer von der Schale befreien und hacken. Die Tomaten waschen, den Stielansatz rausschneiden und würfeln.
(2)  In einem Topf das Ghee erhitzen und das Lorbeerblatt ca. 1 Minute rösten. Das Zwiebel- und Ingwergehäckselte zu geben und hellbraune Farbe annehmen lassen. Die Blumenkohlröschen, Kartoffeln, Kurkuma-, Chili- und Kreuzkümmelpulver zugeben. Rührend ca. 2 Minuten braten lassen. Tomaten, Erbsen, Joghurt und ¼ l Wasser zugeben, salzen, zugedeckt in 20-25 Min. garen. Mit Garam Masala würzen und sofort servieren!

Dazu: Reis oder Naan-Brot oder anderes schönes Weißbrot

Quelle: Küchengötter – Blumenkohl-Curry

Geschmack: +++
Zeit: ++
Zutaten: ++
Schwierigkeitsgrad: +

%d Bloggern gefällt das: