Archiv für den Tag 2. Dezember 2009

Kohlsuppe – Ein Familienrezept

Zu Hause ist es doch immer wieder am Schönsten! Und besonders schön ist es doch, wenn dann die alten Familienrituale, die ich alleine kaum aufrecht erhalte und meine Eltern ohne uns Kinder irgendwie auch nicht, wieder zum Einsatz kommen. So war es schon immer so, dass es am Samstagmittag ein schnelles, billiges Essen gab, da Sonnabendvormittag immer noch viel erledigt wurde: Haushalt, einkaufen, Garten, Boot etc. Dann gab es früher auch eigentlich jedes Wochenende selbstgebackenen Kuchen, was meine Eltern für sich zwei auch aufgegeben haben, lieber schnell was beim Bäcker kaufen, ts ;-) Am Sonntag hatte Frau Mama dann mehr Zeit zum Kochen und es wurde ein bißchen aufwendiger. Mittlerweile übernehmen aber auch Zwerg und ich einiges an Kocherei und die Eltern wirken als Helferlein *g*

Die erste Novemberwoche hab ich ’ne Woche Urlaub in der Heimat verbracht  und das zweite Wochenende kam sogar Zwerg dazu, so dass wir mal wieder als Komplettfamilie zu Hause waren *g* Und es gab Essen wie es zu Zeiten war, als wir Kinder auch noch in Rostock lebten. Und dieses typische Familien-Wochenend-Essen der Familie P. werd ich einfach mal in den nächsten Beiträgen vorstellen ;-)

Diese Weißkohlsuppe ist ein typisches Essen meiner deutschen Oma. Frau Mama hat noch 3 Geschwister und es war nicht wirklich viel Geld da, also brauchte man Gerichte, die billig, sättigend und wohlschmeckend sind, der Punkt bitte nicht vernachlässigt werden ;-) Obwohl es wirklich nur ’ne handvoll Zutaten sind, kommt ein großartiges kleines Süppchen bei rum, dass bei kalten Temperaturen wirklich gut tut!

Kohlsuppe, wie sie meine geliebte Oma/Mama macht

Zutaten für 4 Portionen:
1/2 bis 3/4 Kopf Weißkohl, fein geschnitten
2 Zwiebeln, in Ringe geschnitten
5-8 mittelgroße Kartoffeln, in kleinere Stücken geschnitten
großer Schluck Öl
Salz, Pfeffer, Kümmel
*flüster* bißchen Gemüsebrühpulver
4 Lungenwürste (Kohlwürste) oder Knacker

(1) Das Öl in einem Topf erhitzen, den Weißkohl und die Zwiebeln zugeben und bei mittlerer Hitze kurz andünsten. Salzen, pfeffern, Kümmel hinzufügen (wichtig, weil sonst fiese Gase!). Auch die Kartoffeln in den Topf geben.
(2) Soweit mit Wasser auffüllen, dass es zu 3/4 bedeckt ist, Deckel drauf und so lange kochen lassen, bis es sehr weich gekocht ist (in Frau Mamas Schnellkochtopf 10 Minuten nachdem der zweite Ring erschienen ist).
(3) Die letzten 10 Minuten die Lungenwürste in der Suppe miterhitzen.
(4) Nochmals abschmecken falls etwas fehlt und heiß mit servieren!

Quelle: Familienrezept

%d Bloggern gefällt das: