Die Tage vor Weihnachten

Die letzten anderthalb Wochen war es hier ziemlich ruhig, aber ich hatte Gründe, gute glaube ich dazu ;-)

Nachdem ich letzte Woche Donnerstag den weiten Weg (immerhin fast 500 km) von Kassel nach Rostock fuhr und noch Glück hatte, dass der große fiese Wintereinbruch erst am Donnerstagabend kam, als ich schon längst zu Hause und mit Herrn Papa einen Weihnachtsbaum kaufte, verbrachte ich das Wochenende vornehmlich hier

um dieses Buch zu studieren *g*

damit ich die Weihnachtstage an diesem Arbeitsplatz verbringen kann und auch weiß was ich so köchel für die Familie

Es wird ein sehr poletto-lastiges Weihnachten mit folgenden Bestandteilen:

  • Kartoffelsalat mit Speck
  • gebeizter Lachs
  • Kartoffelgratin
  • Tomaten-Focaccia

Und jetzt darf die geneigte Leserschaft raten, wann es was geben soll *g* Und ich habe mir zumindest vorgenommen über alles zu berichten :-)

Den kalten letzten Montag fuhren Herr Papa und ich (auf verschneiten, ungeräumten Autobahnen *seufz*) nach Lenzen, um in einer wunderschön verschneiten Landschaft

meine ersten Untersuchungsflächen zu bestücken und uns mit ein paar Wildpferdchen anzufreunden

Es war schon anstrengend und aber trotz Minustemperaturen wurde uns nicht wirklich kalt, weil wir gut zu schleppen und weite Wege hatten. Aber wir haben alles vorgenommene geschafft und so konnte ich mich am Dienstag mit einem lieben Freund aus Irland, in der Stadt treffen, wo man dieses spätgotische Bauwerk bestaunen konnte

Richtig, Lübeck mit dem Holstentor! Einen schönen Nachmittag verbrachten wir im schneematschigen Lübeck mit einem Besuch im Buddenbrook-Haus, um auch ein wenig Kultur mitzunehmen. Jetzt könnte ich Euch ’ne Menge über die Mann-Familie erzählen ;-)

Gestern wurden dann noch die letzten Besorgungen für die Feiertage gemacht und der Baum geschmückt, traditionell mit meinen heißgeliebten Szaloncukor und schön bunt!

Und so bleibt mir nur noch Euch, meine geneigte Leserschaft schöne, entspannende (wie auch immer sich das beim Einzelnen gestaltet *g*) Weihnachten zu wünschen!

Advertisements

11 Kommentare zu “Die Tage vor Weihnachten

  1. lamiacucina 24. Dezember 2009 um 13:36 Reply

    Ich wünsche Dir und deiner Familie schöne Festtage. Lass dich beim „Einstieg in die Kochkunst“ nicht allzusehr verbiegen. Auch Frau Poletto kocht nur mit Wasser.

    Gefällt mir

  2. sammelhamster 24. Dezember 2009 um 14:47 Reply

    Die Pferdchen sind ja allerliebst :-)

    Schöne Festtage und viel Spass beim Kochen :-)

    Gefällt mir

  3. Hedonistin 24. Dezember 2009 um 14:54 Reply

    Das Menü klingt ja sehr verlockend! Viel Spaß beim Kochen und schöne Festtage!

    Gefällt mir

  4. einfachguad 24. Dezember 2009 um 16:31 Reply

    Liebe Anko, ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest! Dein Menü hört sich lecker an, bei uns gibts nur belegte Brote. Plan und dann mal mit ein ;-) Liebe Grüsse Andrea

    Gefällt mir

  5. kitchenroach 24. Dezember 2009 um 22:52 Reply

    Dir und Deiner Familie auch ein entspanntes Weihnachtsfest und lasst es Euch schmecken

    Gefällt mir

  6. kochschlampe 25. Dezember 2009 um 09:25 Reply

    Viel Spaß und erhol Dich gut.

    Ich finde die Pferde extrem kuschelig, so in ihrem Winterpelz.

    :-)

    Gefällt mir

  7. nata 25. Dezember 2009 um 11:51 Reply

    Bin jetzt auch spontan zu einem Fan dieser Wildpferde geworden. Ich wünsche frohe Weihnachten!

    Gefällt mir

  8. […] üblich schien. Normalerweise kommt bei uns Frau Mamas Kartoffelsalat auf den Tisch, aber wie schon hier angekündigt, wird dieses Weihnachten sehr von Cornelia Poletto bestimmt, nachdem Frau Mama sich […]

    Gefällt mir

  9. Chaosqueen 2. Januar 2010 um 00:55 Reply

    Soso, Du warst in Lübeck…

    Die Wildpferdchen sind wunderschön und in dieser Atmosphäre ganz besonders.

    Gefällt mir

    • Anikó 2. Januar 2010 um 10:03 Reply

      Ja, ich weiß … Ich hatte auch kurz überlegt, ob ich mich bei Dir melde, aber im allgemeinen Vorweihnachtsstress wollte ich dann nicht noch auf die Nerven gehen …
      Ja, die Wildpferdchen sind wirklich niedlich, mal sehen ob sie später im Monat, wenn die restlichen Matten ausgelegt werden, auch noch da sind …

      Gefällt mir

  10. […] war ein Treffen mit einem guten Freund, der mittlerweile in Toronto/Kanada lebt und ist auch schon sieben Jahre […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: