Endlich auch mit ordentlichem Inhaltsverzeichnis

Kennt ihr das? Man liest in einem Blog ein superleckeres Rezept, will es nachkochen, verpeilt es aber den Link zu speichern oder das Rezept sonst irgendwo festzuhalten. Es vergeht einige Zeit, wo noch andere Gerichte nachzukochen waren … Dann irgendwann gelüstet es einem wieder nach dem superleckeren Rezept und man kann sich auch noch erinnern, wo man es gelesen hat, aber welcher Monat? Geschweige denn welcher Tag genau? *seufz* Und damit meine geneigte Leserschaft neben der Suche (weiß nicht wie zuverlässig die funktioniert, hat sie mal jemand ausprobiert?), einfach nur wie in einem Buch im Inhaltsverzeichnis nachgucken können, habe ich heute schnell einen

Rezeptindex

erstellt, zu finden über den Artikeln neben dem „Über mich“ und „Email“. Ich hoffe, ich bin bei der Zuteilung der einzelnen Rezepte einigermaßen übersichtlich geblieben. War zum Glück nicht soo viel Arbeit, bin ja noch nicht so lange dabei und gibt ja öfters mal längere Päuschen ;-)

Advertisements

3 Kommentare zu “Endlich auch mit ordentlichem Inhaltsverzeichnis

  1. rike 30. Januar 2010 um 14:48 Reply

    Wow! Wie lange hat es gedauert? Ich habe gottseidank eine schöne Suchfunktion bei mir… Ich habe über 1000 posts, da werde ich sicher keinen Index mehr machen. Hätte ich vielleicht früher anfangen sollen. Kompliment! Da ist echt schon einiges zusammengekommen. Vielleicht was indisches für I und Joghurt für J?

    Gefällt mir

    • Anikó 30. Januar 2010 um 15:55 Reply

      So lange hat es nicht gedauert, so 5-6 Stunden vielleicht? Aber hab auch erst knapp 200 Beiträge und nicht über 1000. Und ja, genau das ist der Grund warum ich es jetzt gemacht habe, ich glaube, wenn ich mal 5 Jahre dabei sein sollte mit vielen Rezepte, hätte ich auch nicht mehr angefangen ;-) Aber das hier soll ja auch so ne Art kleines Kochbuch für die Verwandtschaft und Freunde sein *g*
      Ja, das mit I und J ist mit auch aufgefallen, da wird jetzt explizit gesucht und wenn es nur auf ungarisch mit den Buchstaben anfängt ;-)

      Gefällt mir

  2. Frau Mama 30. Januar 2010 um 18:54 Reply

    Der Rezeptindex ist eine tolle Idee – fast so gut wie mein Kochbuch zu Weihnachten. Jetzt muss ich nicht mehr nach Schlagwörtern suchen.
    Danke dafür, dass du dir die Mühe gemacht hast.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: