Urlaubsreif aus dem Urlaub zurück, aber schööön war’s

Zwei Wochen Urlaub mit Frau Kochschlampe und Zwerg sind wie im Flug vergangen. Die meiste Zeit verbrachten wir im geliebten Heimatdorf (diesmal mit Abendstimmung), unternahmen viele Ausflüge, unter anderem nach Budapest …

… und verbrachten zwei Tage im wunderschönen, entspannten Pécs, die dieses Jahr Kulturhauptstadt Europas ist.

Die letzten paar Urlaubstage waren wir am Neusiedler See zu finden. Wundervolle Landschaft, interessante Gegend und tolle Natur!

Und jetzt hoffe ich einfach, dass ich in der nächsten Zeit dazu komme, ein paar Beiträge über den Urlaub zu schreiben und mich die Arbeit nicht ganz so vereinnahmt, wie ich es derzeit kommen sehe. Und auch Rezepte sollten bald wieder mal gepostet werden, wozu ist das hier ein Foodblog!

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: ,

13 Kommentare zu “Urlaubsreif aus dem Urlaub zurück, aber schööön war’s

  1. Chaosqueen 1. August 2010 um 13:05 Reply

    Ja, die Urlaubstage vergehen immer viel zu schnell…

    Ob der Urlaub erholsam war, merke ich immer daran, wie schnell mich der Alltagsstress wieder einfängt. Ich drücke die Daumen, dass es bei Dir ganz lange dazu braucht.

    Ungarn ist noch ein weißer Fleck auf meiner Landkarte, daher bin ich neugierig auf Deine Berichte.

    Gefällt mir

  2. Barbara 1. August 2010 um 15:14 Reply

    Die ersten Fotos machen ja Lust auf mehr!

    Bei uns hat’s dieses Jahr nicht geklappt, dann vielleicht nächstes Jahr…

    Gefällt mir

  3. lamiacucina 1. August 2010 um 17:38 Reply

    Langsam wieder angehen lassen, sonst war der Urlaub für die Katz. Ich freue mich auf die Bilder aus den Ferien.

    Gefällt mir

  4. KochSchlampe 1. August 2010 um 19:19 Reply

    Schön war’s jewesen. Ich melde mich mit eigenem Bericht, wenn ich aus der Schweiz wieder Daheim bin.

    Gefällt mir

  5. stampoasis 1. August 2010 um 23:25 Reply

    anikó, schön, dass alles so gut geklappt hat. ich bin schon auf deinen urlaubsbericht sehr gespannt!

    Gefällt mir

  6. Linda 2. August 2010 um 13:56 Reply

    Hallo Anikó! Da sind wir wohl Leidensgefährten – auch mich hat heute nach 3 Wochen Urlaub die Arbeit wieder voll erwischt. Leider konnten wir dieses Jahr nicht ins geliebte Ungarnland reisen – die Wohnungsrenovierung hatte Vorrang :-(
    Aber ich hoffe doch ganz stark, dass Du mir das Originalrezept für´s leckere ungarische Weißbrot mitgebracht hast???? Ich kann es einfach nirgendwo anders finden. Und habe so einen Sehner danach!!!

    Gefällt mir

  7. la grosse mere 3. August 2010 um 18:30 Reply

    Willkommen zurück und gutes Wieder-Ankommen. Ich gehöre zu den glücklichen, die den Urlaub noch vor sich haben *lechz*
    Ui, und in Ungarn war ich vor 3 Jahren, auch in Budapest und in Pécs :-)
    Hach ja, wie die Zeit vergeht…
    Möge die Arbeit Dich nicht sofort komplett in ihren Klauen gefangen halten!

    Gefällt mir

  8. Jutta Lorbeerkrone 5. August 2010 um 20:27 Reply

    Die Route hoert sich an wie viele meiner Ferien, das Dorf, Budapest, Neusiedlersee…da freu‘ ich mich schon auf die Berichte und Bekanntes und Unbekanntes!

    Gefällt mir

  9. Anikó 5. August 2010 um 22:12 Reply

    Chaosqueen, tut Euch Ungarn ruhig mal an, auch abseits der bekannten Touri-Wege wirklich schön :-)

    Barbara, bin gespannt ob’s bei Euch klappt. Fahrt ihr dieses Jahr noch weg?

    Lamiacucina, ich gebe mein Bestes, auch wenn es eher Zwergs und Frau Kochschlampes Bilder sein werden. In dreifacher Ausführung müssen die Sachen nun nicht abgelichtet werden …

    Frau Kochschlampe, yepp! Sehr schön!

    Stampoasis, bin auch gespannt wie ausführlich ich den/die Bericht(e) machen werde ;-)

    Linda, manchmal sind andere Sachen wichtiger. Als Brotrezept kenn ich eigentlich nur das Lángosrezept, dass auch als Brot gebacken wird. Kenne ich in Kassel einen Lángosladen, der seinen Teig auch an Freunde weitergibt, die dann daraus Brot backen und sagen, es schmeckt wie in Ungarn. Probier das mal aus! Von meiner Familie backt leider keiner Brot und kenne dort auch keinen Bäcker persönlich …

    La grosse mere, danke schön! Wie hat es Dir gefallen in Budapest und Pécs? Von Pécs bin ich sehr angetan :-)

    Jutta, welche Verbindung hast Du zu Ungarn?

    Oh und ihr setzt mich unter Druck, wirklich einiges an Urlaubsberichten zu verbloggen ;-)

    Gefällt mir

  10. nina 10. August 2010 um 13:34 Reply

    Ich bin neidisch! :)
    Lass Dich im Alltag nicht wieder stressen, sonst ist die Erholung so schnell dahin.

    Gefällt mir

  11. porcelinablue 11. August 2010 um 09:57 Reply

    Neeeeeeeid!

    Gefällt mir

  12. karin 28. August 2010 um 09:40 Reply

    schicke mal liebe Grüße aus Zamardi.. wir haben noch eine Woche und uns gefällt es wirklich gut hier :-)

    Gefällt mir

  13. […] unserem Urlaub dümpelten und entspannten wir nicht nur im Lieblingsheimatdorf (das war eigentlich sogar die […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: