Archiv für den Tag 30. Dezember 2010

Winterspaziergang am Strand

Frau Kochschlampe stapft tapfer durch die Wälder Berlins, während sich bei mir eher der Strand anbietet. Und da sich heute nach Nebel und sehr tiefen Temperaturen abzeichnete, dass wundervolles Wetter wird, wurde nach dem Mittag ein kleiner Ausflug ans Meer gemacht.

Wie immer als erstes, nach der Ankunft mit der S-Bahn, der Blick auf den Alten Strom. Diesmal fast zugefroren mit süßen sich ausruhenden Lachmöwen.

Auch viele Kutter waren wegen des Wetters im Hafen geblieben und lagen dort gut vertäut im Eiswasser.

So ist vieles derzeit richtig vereist: sämtliche Bäume haben durch die nächtlichen Nebel und die Höchsttemperaturen von -9°C einen Rauhreifmantel um, …

die Anlegestege der Ausflugskutter durch die Wellen und auch …

der Leuchtturm am Ende der Mole ist einseitig mit einem dicken Einspanzer überzogen.

Was ich nicht allzu oft erlebe, aber immer wieder richtig schön ist: Strand mit tiefen Schnee am langsam vereisenden Meer!

Der Teepott im Sonnenuntergang. Was ja derzeit leider schon gegen halb vier der Fall ist, aber zum Glück geht’s ja wieder aufwärts mit der Tageslänge :-)

Der vereiste Strand mit bizarren Eisschollenfiguren. Die Wellen schlagen auch nur noch eher zähflüssig an den Strand.

Zum Schluss dann noch das obligatorische „Strand bei Sonnenuntergang“-Bild, wobei die Sonne sehr weit vom Meer entfernt untergeht derzeit.

%d Bloggern gefällt das: