Schneller Weg in den Dreikäsehimmel – Käse-Nudel-Auflauf nach Nigella

Es haben alle genug von aufwendigen Menüs, oder? Genug Fleisch gegessen (die Carnivoren unter uns), oft und lange genug in der Küche gestanden und sowieso, wie immer, zu viel gegessen. Also ich brauche jetzt wieder normales, bodenständiges Essen, das schnell geht und sich gut in den wieder einsetzenden Alltag einbauen lässt …

Noch vor Weihnachten habe ich diesen wirklich wirklich schnellen Nudelauflauf gemacht, während Frau Mama mit der Weihnachtsgeschenkeproduktion beschäftigt war. Innerhalb von guten 30-40 Minuten steht der auf dem Tisch, vom Topf aus dem Schrank holen bis eine Portion auf den Teller füllen. Denn während die Nudeln kochen, rührt man schnell die Sauce zusammen, dann nur noch mit der gekochten Pasta vermischen und ab in den Ofen. Und 15 Minuten später ist der Käse braun und das Essen fertig. Hach, einfach perfekt nach einem stressigen Arbeitstag, wenn man Comfort Food („Tröstendes Essen“ ist irgendwie nur eine unzureichende Übersetzung) braucht. Dazu noch einen frischen Salat oder wie wir, einen ungarischen Weißkohlsalat.

Nudelauflauf mit Käse

Zutaten für 3 Personen mit Hunger:
250g kurze Röhrennudeln
250 g alter Cheddar (hier: Pecorino, Parmesan, Emmentaler)
250 ml Kondensmilch
2 Eier
Muskatnuss
Salz, Pfeffer

(1) Den Ofen auf 250°C vorheizen. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen, abgießen und wieder in den heißen Topf geben.
(2) Während die Nudeln kochen, den Käse raspeln und mit der Kondensmilch und den Eier vermischen. Mit Muskatnuss würzen.
(3) Die Masse zu den Nudeln geben, gut durchrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. In eine Auflaufform geben.
(4) Im Ofen auf der mittleren Schiene 10-15 Minuten backen, bis die Sauce blubbert und der Auflauf braun wird.

Mit einem frischen Salat zusammen

genießen!

Quelle: Nigella Lawson (2008): Nigella Express. Dorling Kindersley. Seite 179

Advertisements

7 Kommentare zu “Schneller Weg in den Dreikäsehimmel – Käse-Nudel-Auflauf nach Nigella

  1. kochschlampe 5. Januar 2011 um 08:04 Reply

    Mac ’n‘ Cheese!
    Das hatte ich auch schon ewig nicht mehr…

    Gefällt mir

  2. sammelhamster 5. Januar 2011 um 10:48 Reply

    Lecker!
    Warum nimmt man denn Kondensmilch? Ist das besser als Sahne?

    Gefällt mir

    • Lilly 5. Januar 2011 um 11:21 Reply

      Kondensmilch ist nicht ganz so reichhaltig wie Sahne. Benutze ich auch viel lieber. Der Käse ist ja schon gut „massig“. Ach, so ein lecker Käse-Nudel-Auflauf ist doch immer wieder was Feines!

      Gefällt mir

  3. Anikó 5. Januar 2011 um 11:53 Reply

    Frau Kochschlampe, dann mal ran :-)

    Sammelhamster, wie Lilly schon sagte, nicht so fett, was mich ja prinzipiell nicht stören würde, achte ja nicht auf Kalorien o.ä., aber Frau Mama und ich vertragen zuviel Fett in Milchprodukten einfach nicht :-/

    Lilly, den wird es bei mir wahrscheinlich öfter geben, ging so wunderbar schnell :-)

    Gefällt mir

  4. uwe@highfoodality 5. Januar 2011 um 21:26 Reply

    och, bei der menge käse hätte man auch sahne nehmen können. die kondensmilch ist ja sonst beleidigt ^^

    Gefällt mir

  5. la grosse mere 6. Januar 2011 um 11:10 Reply

    Oh, das klingt fein. Und schön einfach, richtig… Mmmmh!

    Gefällt mir

  6. […] klassischen Macaroni and Cheese von der BBC Good Food-Seite. Die gehen zwar nicht so schnell wie Nigella Lawson’s Version, aber die Kürbisnote ist großartig, wirklich toll und soooo käsig! Himmlisch! Der Kürbis wird […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: