Linguini mit Spargel-Carbonara

Bei vielen, bestimmt auch der geneigten Leserschaft, steht die Steuererklärung an. So auch bei mir … Weil ich sie aber noch nie gemacht hatte, brauchte ich Hilfe in Form eines lieben Kollegen, der zwei Stunden seines Lebens für meine Steuererklärung opferte und so Zeuge meines Dokumenten-Hümpel-Chaos‘ wurde und sich zeitweise köstlich über meine Unwissenheit amüsierte. Ich muss in dem Versicherungs-/Steuerkrams-Chaos mal definitiv Ordnung und mir Überblick verschaffen *seufz*

Als kleine, völlig unzureichende Belohnung musste natürlich was handfestes gekocht werden. Da ja gerade Spargelsaison ist und ich sowohl noch Bacon im Kühlschrank als auch Lust auf Carbonara hatte, wurden die Zutaten kurzerhand kombiniert. Der Spargel wurde einfach mit dem Speck zusammen angebraten, wie es schon seit längerer Zeit Sitte in meiner Küche ist. Der Rest war einfach und wirklich schnell zusammen gebaut, mit den gekochten Nudeln vermischen und fertig. Und es ist wirklich lecker! Der Spargel harmoniert wunderbar mit dem Bacon und zu Nudeln passt beides eh. Also wer noch ein schnelles, wirklich köstliches Feierabend-Pastagericht sucht, hier bitte schön:

Linguini mit Spargel-Carbonara

Zutaten für 2 Portionen:
250 g Linguini (oder Spaghetti)
125 g Baconscheiben
500 g Spargel
Schluck Olivenöl
Salz, Pfeffer
Prise Zucker
2 Eier
2 handvoll fein geriebener Parmesan
2 EL Petersilie, fein gehackt

(1) Den Spargel schälen und in 2-4 cm lange Stücke schneiden. Die Baconscheiben in ca. 1/2cm breite Streifen schneiden. Die Petersilie fein hacken.

(2) Salzwasser für die Nudeln zum Kochen aufsetzen und diese nach Packungsanweisung kochen.

(3) In einer Pfanne einen Schluck Öl bei mittelhoher Hitze (4 von 6) erhitzen. Die Baconstreifen hinein geben, kurz anbraten, dann die Spargelstücke zu geben. Vorsichtig salzen, pfeffern und mit der Prise Zucker würzen. So lange braten bis der Spargel knackig gar ist. Bis dahin sollte auch die Pasta fertig sein.

(4) Währenddessen die zwei Eier in eine Schüssel geben und gut verschlagen. Den Parmesan hinein geben und gut verrühren. Mit Pfeffer würzen (der Käse ist salzig genug).

(5) Die Pasta kurz abgießen und noch tropfnass mit der Eier-Parmesan-Mischung im Topf kurz durchschwenken. Den angebratenen Bacon und Spargel dazu geben. Gut durch rühren, auf zwei Tellern verteilen und mit Petersilie bestreut, servieren.

Genießen!

Advertisements

11 Kommentare zu “Linguini mit Spargel-Carbonara

  1. Miri 30. Mai 2011 um 09:39 Reply

    Hallo Anikó,

    mhmmm, das sieht aber wirklich lecker aus und ist bestimmt fix gemacht. Was ein Glück ist noch Spargel-Zeit, vielleicht schaff ich es noch das mal auszuprobieren.

    LG
    Miri

    PS: Im August (höchstwahrscheinlich, genauer Termin muss noch abgesprochen werden) geht’s wieder ab an den Plattensee, ich freu mich schon :)

    Gefällt mir

  2. Karin 30. Mai 2011 um 11:19 Reply

    das Rezept werde ich mir gleich mal schnappen.. klingt super lecker :-) LG Karin

    Gefällt mir

  3. la grosse mere 30. Mai 2011 um 18:49 Reply

    Oh, das klingt lecker. Carbonara hab ich selber noch nie gemacht, nur mal bei Muttern gefuttert. War aber eigetnlich immer sehr fein! Und mit Spargel….
    Und das mit der Steuer und den Versicherungen und so: ich kann da nie verstehen, daß Leute das wirklich beruflich – womöglich nohc gerne – machen. Ich mein, ich versteh den meisten Kram, den mir Banken, Versicherungen und das Finanzamt schicken nicht mal ansatzweise… Und da hilft auch keine Ordnung dagegen ;-)

    Gefällt mir

  4. missboulette 5. Juni 2011 um 19:58 Reply

    Eine schöne Idee Carbonara zu veredeln! Und das lästige Zeugs muss bei mir schon am Jahresanfang weg, sonst schwebt es wie eine riesige schwarze Wolke die ganze Zeit über mir und kann das ganze Jahr versauen! Verzeih meinen Kraftausdruck! darf man sowas hier überhaupt schreiben?

    Gefällt mir

  5. Anikó 7. Juni 2011 um 16:46 Reply

    Miri, ich bin ab Ende Juli in den zweitheimatlichen Gefilden. Am Balaton war ich ewig nicht mehr (10 Jahre oder so), wo fahrt ihr da immer hin?

    Karin, hoffe es wird Euch schmecken :-)

    La grosse mere, von verstehen hab ich nichts gesagt, aber wenn mich jmd. fragt, haste das oder das, dass ich wenigstens sagen kann: „Ja, hier! Guck selbst nach welche Info du brauchst!“ *g*

    Missboulette, werde nächstes Jahr hoffentlich auch nen bißchen früher damit anfangen *seufz*

    Gefällt mir

    • la grosse mere 8. Juni 2011 um 19:26 Reply

      kann ich mir diesen kollegen mal ausleihen?

      Gefällt mir

      • Anikó 8. Juni 2011 um 20:08

        Aber er kann das nur mit einem bestimmten Programm ;-) Nein, war gut, dass er mir helfen konnte …

        Gefällt mir

  6. Miri 3. Juli 2011 um 15:38 Reply

    Hey Anikó,
    wir fahren Ende Juli/Anfang August auch nach Ungarn ;)

    Gott, ich weiß gar nicht wie der Ort genau heißt… ich glaub Badacsony-irgendwas (da hängt ja immer noch was hintendran). Die Familie meines Freundes hat dort ein Haus und wir können innerhalb von fünf Minuten zu Fuß zum See laufen, das ist wirklich traumhaft.
    Hoffentlich spielt das Wetter mit.
    Wo fährst du hin?

    LG
    Miri

    Gefällt mir

  7. […] Linguini mit Spargel-Carbonara […]

    Gefällt mir

  8. Unser Meating 1. Juni 2016 um 09:45 Reply

    Zwar schon ein älteres Rezept von dir, aber soooo lecker! Ich bin sehr froh, dass ich das bei dir gefunden habe :) Lg, Miriam

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: