Schnell, schnell! Machen! – Tomaten-Nektarinen-Salat

Ohne viele Worte, lasst Euch nur gesagt sein: Probiert diesen Salat einfach noch so schnell wie möglich aus, so lange es noch Tomaten und Nektarinen gibt und genießt die wahrlich göttliche Geschmackskombination! Hopp, hopp! Ab zum Gemüsehändler!

Ja, ich weiß!  Jahre später spring ich auf den Zug auf, aber hier nochmal für alle Spät-Mitkrieger das Rezept:

Tomaten-Nektarinen-Salat

Zutaten für 1 reichliche Portion:
2 Strauchtomaten
1 kleinere Nektarine
2 TL Weißweinessig
1 TL Honig
Salz, Pfeffer
4-5 TL Olivenöl
6-8 TL Hüttenkäse (körniger Frischkäse)
einige Blätter Basilikum

(1) Tomaten in Scheiben schneiden, auf einer Platte anrichten. Die Nektarine in Spalten schneiden und dazu geben.
(2) Für das Dressing zunächst den Honig mit Weißweinessig, Salz und Pfeffer gut verrühren. Dann unter Rühren das Olivenöl einrühren, bis sich eine schöne Emulsion gebildet hat. Über die Tomaten und Nektarinen verteilen.
(3) Den Hüttenkäse mit ein wenig Salz verrühren und über dem Salat verteilen. Mit einige Basilikumblättchen garnieren und

genießen!

Quelle: Brot und Rosen – Tomaten-Nektarinen-Salat nach der Effilee 11/2010

Advertisements

9 Kommentare zu “Schnell, schnell! Machen! – Tomaten-Nektarinen-Salat

  1. noemi 9. September 2011 um 09:36 Reply

    Auch mein Lieblingssommersalat!!

    Gefällt mir

  2. Terragina 9. September 2011 um 12:21 Reply

    Klingt in der Tat recht gewöhnungsbedürftig, aber auch irgendwie verlockend… Danke für das Rezept, welches ich sofort auf der To-Cook-Liste angepint habe :-)

    Viele Grüße von Kerstin

    Gefällt mir

  3. George 9. September 2011 um 19:58 Reply

    Hopp, hopp, schnell, schnell? Das klingt ja als wärst du auf der Flucht. Höhö.
    Kenne ich nicht, mach ich aber nächste Woche. In der Gemüsekiste sind noch leckere Tomaten, nach Nektarinen halte ich ausschau.

    Gefällt mir

  4. Kirsten 10. September 2011 um 14:49 Reply

    Oh ja, Tomaten-Nektarinen-Salat ist so toll, hab ich diesen Sommer auch schon gemacht und verbloggt :-) Bei mir gab’s Büffelmozzarella statt Hüttenkäse und getoppt hab ich das ganze mit Basilikumöl. Deine Variante klingt auch richtig gut!

    Gefällt mir

  5. marianne 14. September 2011 um 12:13 Reply

    Das sieht toll aus, schade, dass es hier kaum mehr Nektarinen gibt.

    Gefällt mir

    • Anikó 14. September 2011 um 12:16 Reply

      Auch nicht beim Türken? Da kriege ich gerade noch einen Großteil des Sommerobstes :-) Ansonsten für nächstes Jahr merken oder ich erinner die werte Leserschaft nächstes Jahr einfach nochmal dran ;-)

      Gefällt mir

  6. marianne 15. September 2011 um 13:53 Reply

    Ich in gerade im Ausland und mit Einkaufen sowieso schon total überfordert (eben im Supermarkt auf der Suche nach Gulasch „Rundvlees – Biefstukpuntjes“ gekauft – ob das wohl das ist, was ich wollte? Sieht auf jedenfall einigermaßen aus wie Gulasch), jetzt auch noch rauszufinden, ob es hier solche türkischen Lebensmittelläden gibt wie in der Heimat…ne, kann ich nicht! Ich warte bis nächstes Jahr! :)

    Gefällt mir

  7. […] Selbst gekocht: Japanisch geschmorter Schweinebauch Sztrapacska Lauwarmer Cime di rapa-Salat Tomaten-Nektarinen-Salat […]

    Gefällt mir

  8. […] Tomaten-Nektarinen-Salat […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: