Archiv für den Tag 5. Dezember 2011

Quesadilla-Frühstück

Von dem Petersiliensalat blieb ja noch einiges übrig und weil Zwerg und ich Lust auf ein opulentes *hüstel* Feiertagsfrühstück (naja, der 3. Oktober halt!) hatten, wurden die restlichen Tortillafladen schnell in Quesadillas verwandelt. Dafür einfach einen Tortillafladen mit rohem Schinken, Petersiliensalat, Frühlingszwiebel- und Peperoniringen belegen. Dann mit ordentlich Käse (gerne Cheddar) bestreuen und den zweiten Tortillafladen drauf legen und fest drücken. In eine heiße Pfanne ohne Fett legen und von beiden Seiten braten bis sie schön braun sind. Großartiges schneller Snack, der zum späten Frühstück, Abendessen oder zwischendurch passt. Auch komische kleine Wurst- und/oder Gemüsereste können wunderbar verbraucht werden. Der eigenen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Als süße Frühstückskomponente wollte ich mal wieder Arme Ritter machen. Altes Brot hab ich eh immer da, weil ich als Einzelperson so viel Brot gar nicht so schnell frisch wegkriege :-) Die gehen auch total schnell. Für zwei Portionen in einem tiefen Teller 1 Ei mit einem großzügigen Schluck Milch verrühren und 4 Scheiben altbackenes Weißbrot darin wenden und etwas von der Mischung aufsaugen lassen. Währenddessen Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Brotscheiben bei mittlerer Hitze von beiden Seiten knusprig-goldbraun braten. Mit Zimt-Zucker bestreut, genießen!

Eigentlich könnte man öfters ein wenig opulenter frühstücken ;-)

%d Bloggern gefällt das: