Indisch für deutsch-ungarische Mimosen

Letztes Wochenende beehrte Frau Kochschlampe meine kleine Wohnung mit ihrer Anwesenheit. Auf dem groben Plan stand Plätzchen backen, andere Sachen in der Küche basteln, ein wenig weihnachtsmarkten und nett zusammen entspannen. Neben süßen Plätzchen braucht der Mensch natürlich noch ein paar herzhafte Sachen zwischendurch, damit einem nicht komplett süßschlecht wird (kennt ihr das auch?). Für den ersten Abend wollten wir etwas asiatisches und Frau Kochschlampe schlug ein kleines, indisches Menü vor. Da sie aber von meiner Mimosenhaftigkeit in Bezug auf Schärfe weiß, wurde es extra mild gemacht. Schnell in der gemeinsamen Mittagspause zum asiatischen Supermarkt bei der Uni gepilgert und die milde Curry-Paste eingepackt.

Da Frau Kochschlampe die asiatisch versiertere Köchin ist und mein Rücken auch momentan ein wenig zickig ist, hat sie die Hauptarbeit übernommen. Und von dem was ich mitbekommen habe, ist keines der Gerichte wirklich kompliziert zu machen. Geht alles schnell und ist auch noch gut nach Feierabend zu basteln. Das Blumenkohl-Spinat-Curry war wirklich gut, habe damit die Currys für mich entdeckt. Großartig! Auch das Dhal ging ganz schnell zu machen und ist wahnsinnig köstlich! Man kann auch eine große Portion köcheln, noch was portionsweise einfrieren für Büromittagessen oder Reste die nächsten Tage als Brotaufstrich benutzen, wunderbar! Ich war sehr entzückt!

Tomaten-Blumenkohl-Spinat-Curry

Für 2 Personen:
1 Zwiebel, in Scheiben
2 EL Öl zum Anbraten
1 EL Curry-Paste (hier milde)
1 kleiner Blumenkohl, in mundgerechten Stücken
3 reife Flaschentomaten, geviertelt
oder
die Tomaten einer 400 g Dose geschälter Tomaten, ohne Saft
100 g Spinat, grob geschnitten

(1) Das Öl in einer heißen Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin weich und gülden braten, so etwa 7 Minuten. Die Currypaste zugeben und einige Minuten mitbraten bis sie anfängt zu duften.
(2) Den Blumenkohl, die Tomaten und 200-300 ml Wasser hinzufügen. Zum Kochen bringen und 10-15 Minuten sanft simmern lassen bis der Blumenkohl weich und die Tomaten etwas zerfallen sind.
(3) Den Spinat einrühren und nachdem er zusammen gefallen ist, kann das Curry serviert werden.

Genießen!

Quelle: BBC Good Food – Tomato, cauliflower and spinach curry recipe

Rote Linsen-Dhal

150 g rote Linsen
1 rote Zwiebel
1 EL Butterschmalz
1-2 Knoblauchzehen
1/2 TL frisch geriebener Ingwer
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL Garam masala
250-300 ml Wasser
Salz

Die Zwiebel in dem Ghee weich braten, die Gewürze dazugeben und 1 Minute mitrühren. Dann Linsen und Wasser dazu, aufkochen, runterschalten und so 15 Min köcheln lasse. Achtung: das Zeug verbrennt gern ein wenig auf den letzten Metern, also vielleicht ein wenig Wasser dazugießen.

Quelle: Dhal von Frau Kochschlampe

Gurken-Raita

1/2 Gurke, geschält, entkernt und fein gewürfelt
200 g türkischer Joghurt
Salz, Pfeffer
gemahlener Kreuzkümmel

Supersimpel: Die Gurkenwürfelchen mit dem Joghurt vermischen. Gut mit Salz, Pfeffer und dem Kreuzkümmel abschmecken.

Alles zusammen genießen!

Advertisements

5 Kommentare zu “Indisch für deutsch-ungarische Mimosen

  1. Sylvia 17. Dezember 2011 um 21:23 Reply

    Wow, lecker – genau mein Geschmack! Für Linsen und Spinat geh ich sogar in die Knie… :-) Viele Grüße!

    Gefällt mir

  2. KochSchlampe 17. Dezember 2011 um 21:28 Reply

    Nur ein Hinweis: insbesondere wenn man Dosentomaten verwendet, ein wenig Vorsicht bei der Flüssigkeitsmenge des Currys walten lassen. Das wird sonst schnell ein wenig wässrig. Ich habe es einfach noch ein wenig einkochen lassen, man kann die Flüssigkeitsmenge wahrscheinlich gut bei 200 ml belassen.

    Gefällt mir

  3. Sarah 18. Dezember 2011 um 10:45 Reply

    Wow, das sieht toll aus – und so schön farbenfroh! Genau das Richtige bei dem Wetter…. :D

    Gefällt mir

  4. […] dem indischen Mimosen-Essen mit Frau Kochschlampe ist immer noch Currypaste übrig, die zum Glück nicht so schnell schlecht […]

    Gefällt mir

  5. […] mit Dhal und Reis, […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: