Archiv für den Tag 20. Dezember 2011

Mürbe Buttermürbchen

Was wäre Weihnachten ohne ausgestochene Plätzchen! Frau Kochschlampe hat da ein 1-2-3-Standardrezept, das wunderbar mürbe Plätzchen zaubert: 1 Teil Zucker, 2 Teile Butter und 3 Teile Mehl. Dabei ersetzt einen Teil der Butter durch Butterschmalz wodurch sie richtig mürbe werden, aber sowas von schmelzend im Mund. Ich glaube Frau Kochschlampe war auch ein wenig überwältig von meiner Auswahl an Ausstechförmchen und wählte prompt die saisonalsten: Lamm, Hase, Schmetterling und Küken. Ich meine, wer kennt nicht den allseits beliebten Weihnachtsschmetterling? ;-) Es wurden aber auch noch winterliche Motive wie Schneemann, Pinguin oder Kamel ausgestochen. Und just als das erste Blech fertig war, schien die Sonne in die kleine gelbe Küche und machten die Plätzchen so zu Sonnenmürbchen :-)

Buttermürbchen mit Zitrone

Für 2 Bleche:

100 g Zucker
100 g Butterschmalz (kühlschrankkalt)
100 g Butter (kühlschrankkalt)
300 g Mehl
1 Eigelb
Prise Salz
Schale 1/2 Bio-Zitrone

(1) Die Zutaten schnell zu einem glatten Teig kneten und etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
(2) Den Ofen auf 175°C vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
(3) Den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen und Figuren nach Geschmack ausstechen. Vorsichtig auf das Blech setzen und in den Ofen geben.
(4) Circa 10 Minuten backen. Sie sind fertig, wenn nicht mehr glänzen, aber auch nicht zu dunkel sind.

Quelle: Frau Kochschlampe

Man kann sie auch noch mit Puderzucker-Zitronen-Glasur bepinseln, aber sie sind auch so extremst köstlich!

%d Bloggern gefällt das: