Anjapantes Orangen-Geschnetzeltes

Es passiert manchmal, dass ich mehr Fleisch kaufe als ich für das Gericht brauche, weil ich das Rezept falsch im Kopf haben oder aus welchen Gründen auch immer. Fragt nicht! Und so war letztens irgendwann noch ein einsames Schnitzelchen übrig. Was damit tun an einem Sonntagabend, an dem man nicht sonderlich willig war zu kochen? Hmm, man könnte es in eine Marinade einlegen. Damit es schneller mariniert richtig klein schneiden und die Marinierzeit zu den üblichen Sonntagstelefonaten nutzen. Das eigentliche Kochen ist schneller erledigt als die geneigte Leserschaft „Bob ist mein Onkel“ sagen kann. Es schmeckt wunderbar fruchtig und passt zu Couscous, Reis und noch irgendeine gemüsige Beilage. Schnelle, Faule-Köche Küche :-)

Japanisiertes Orangen-Schnitzelchen

Zutaten für 1 Portion:
1 Schnitzel
1 Orange
3 TL Sake
3 TL Mirin
6 TL Sojasauce
Prise Zucker
1 Frühlingszwiebel
Schluck neutrales Öl

(1) Das Schnitzel in dünne Streifen schneiden. In ein Schüsselchen geben.
(2) Die Orange filetieren, dafür oben und unten ein Stück abschneiden, dass sie gut stehen kann. Dann mit einem scharfen Messer, die Schale samt weißer, bitterer Haut rundherum abschneiden. Die einzelnen Segmente zwischen den Häutchen vorsichtig rausschneiden. Den Saft dabei in dem Schüsselchen mit dem Fleisch auffangen und die Orangenfilets in eine andere geben.
(3) Zum Fleisch noch den Sake, Mirin, Sojasauce und die Prise Zucker geben. Gut mischen und etwa 30 Minuten marinieren lassen.
(4) Währenddessen die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden.
(5) Das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen, die Marinade auffangen. In einer Pfanne denn Schluck Öl erhitzen. Das fleisch darin anbraten. Die Frühlingszwiebelstückchen hinein geben und kurz anbraten. Die Marinade dazu geben, etwas einkochen lassen. Die Orangenfilets hinein geben und ohne groß zu rühren, erhitzen.

Mit Reis/Couscous und einer netten Gemüsebeilage/Salat servieren und

genießen!

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

Ein Kommentar zu “Anjapantes Orangen-Geschnetzeltes

  1. nysa 9. Mai 2012 um 21:39 Reply

    das schaut ja mal lecker aus. beim lesen des rezepts kann ich mir ungefähr vorstellen wie es schmeckt. ist doch toll, dass du mal wieder zuviel eingekauft hast.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: