Aus heimischem Anbau 2012 (1): Balkonerdbeere im Mai

Dieses Jahr wird, zum Stressabbau und für’s leckerere Ergebnis, wieder gegärtnert. Da mein Balkon zu klein und ungünstig gelegen ist für größere Gemüseplantagen, wohnen dort zur Zeit neben einigen Kräutern (die üblichen Verdächtigen Rosmarin, Salbei, Thymiane, Minzen u.a.) nur eine kleine Erdbeere:

Die wird jetzt keine Mengen für Erdbeermarmeladegroßproduktion hervor bringen, aber sie blüht fleißig …

und hat auch schon einige kleine weiße Früchtchen, die man gut naschen kann, wenn sie dann endlich reif sind *ungeduldigRichtungSonneguck*

Und weil wie gesagt, nicht ewiglich Platz auf dem Mini-Balkon ist, haben die beste Kora von allen und ich auch wieder einen Kleinstgarten in der Nähe der Wohnung gemietet und werden auf 40 qm hoffentlich reichlich Ernte einfahren. Aber davon berichte ich am Wochenende, wenn wir das erste Mal Hacken gehen (Krieg den Erdflöhen, die unsere Radieschen anknabbern!) bei hoffentlich schönem Photowetter :-)

Seid gespannt! Ich bin es auch ;-)

Advertisements

6 Kommentare zu “Aus heimischem Anbau 2012 (1): Balkonerdbeere im Mai

  1. Heike 16. Mai 2012 um 13:48 Reply

    Besser als jede Petunie oder Geranie!
    Bin auf deinen Gartenbericht gespannt :)

    Gefällt mir

  2. kormoranflug 18. Mai 2012 um 09:27 Reply

    Toll so ein Gemüsegarten.

    Gefällt mir

  3. la grosse mere 18. Mai 2012 um 17:51 Reply

    ohhhhh, erdbeeren! jetzt sag aber nicht, daß du dieses pflänzchen selbst gesät hast. dann werd ich nämlich neidisch. unsere pflänzchen sind klein wie…. weiß auch nicht. mit erdbeeren wird das nix dieses jahr :-( und neidisch bin ich auch auf das gärtlein, aber balkongärtnern im ersten jahr ist auch schon mal was. und radieserl und salat klappen ganz hervorragend :-)

    Gefällt mir

  4. Anikó 19. Mai 2012 um 11:36 Reply

    Heike, weil der Balkon nicht am Wohnzimmer ist, hätte ich von Petunien eh nichts, seh den ja so selten …

    Kormoranflug, ja ich hoffe, dass wir reichlich Ernte einfahren :-)

    La grosse mere, nein, Erdbeerchen hab ich so im Baumarkt kaufen lassen, schon mit Blüten und 3 Früchtchen dran. Kenne auch niemanden, der Erdbeeren aus Samen zieht. Habt ihr das versucht? Dann wird es halt 2 Jahre dauern bis ihr die Früchte Eures Erfolges genießen könnt :-)

    Gefällt mir

    • la grosse mere 20. Mai 2012 um 13:37 Reply

      jaja, wir haben das mit dem säen versucht ;-) aber gestern wurde das eine blättchen ein bißchen größer, wenn ich mich nicht irre! naja. wir sind gärtner im lernstadium, da dürfen auch mißerfolge her. und radieschen, blattsalat, kresse und schnittlauch sind schon mal für anfänger ganz gute erfolge :-)

      Gefällt mir

  5. Tobi-Tomate 30. August 2012 um 09:36 Reply

    Echt gute Ausbeute für so einen kleinen Topf. Nächstes Jahr werd ich das auch mal probieren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: