The Essential New York Times Cook Book (1): Ragout aus gerösteten Karotten und Roten Linsen

Schafskälte, auch noch vorgezogen. Frechheit! Erst die ewig langen Eisheiligen, die ihrem Namen ja alle Ehren gemacht haben und heute schon wieder regnerisch und kalt und grau den ganzen Tag. Und was passt besser zu dem nass-kalten Wetter als ein schön wärmendes Gemüse-Ragout? Da ich aus Versehen zu viele Möhren/Karotten/Wurzeln gekauft hatte, mussten die dringend weg. Nun denk ich bei Möhren ja nicht unbedingt an eine Hauptzutat, aber das sollten sie werden. Rezeptfündig wurde ich im tollen „The Essential New York Times Cook Book„, dass ich letztes Jahr in Ungarn erstand. Letztens guckte ich es mir nochmal genauer an und muss sagen: großartigst! Sofern ein Rezept nicht Zutaten enthält, die ich partout nicht mag, hört sich jedes Gericht wirklich nachkochenswert an. Eigentlich müsste ich das mal in Angriff nehmen … Und vielleicht schaffe ich es an Marias Kochbuchwoche teilzunehmen und noch eine ausführlichere Rezension darüber zu schreiben.

Das Ragout ist nicht superschnell gemacht, aber sehr einfach und wirklich wohlschmeckend! Schön würzig und wärmend! Probiert es ruhig mal aus, es lohnt sich garantiert!

Roasted carrot red lentil ragout

Zutaten für 4-6 Personen:
700 g Möhren, geschält
5 El Olivenöl
2,5 TL Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 mittlere Zwiebel, in dünnen Ringen
je 1 TL Paprikapulver edelsüß, Paprikapulver rosenscharf, Paprikapulver geräuchert
im Original: 3/4 TL Ancho Chili Pulver, 3/4 TL Chipotle Chili Pulver, 1/8 TL Cayennepfeffer
200 g rote Linsen, gewaschen und verlesen
1 l Gemüsebrühe

(1) Den Ofen auf 230°C vorheizen.
(2) Die Möhren wenn sie sehr groß sind nochmal halbieren, ansonsten im Ganzen lassen. Mit 3 EL Olivenöl, 1,5 EL Salz und ein paar Umdrehungen mit der Pfeffermühle mischen. In eine Auflaufform legen (gerne auch mit Backpapier drunter, macht weniger Abwasch) und in den Ofen schieben. 20 Minuten rösten lassen.
(3) Nach den 20 Minuten die Zwiebelringe auf den Möhren verteilen und nochmals 15 Minuten rösten lassen. Oder so lange bis die Möhren weich und braun sind.
(4) Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen bis man sie anfassen kann. Dann in etwa 0,5 cm große Würfel schneiden.
(5) Die restlichen 2 EL Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die kleingeschnittenen Möhren und Zwiebelringe hinzufügen. Die unterschiedlichen Chili- oder Paprikasorten hinzufügen und bei mittlerer Hitze etwa 1 Minute anbraten. Die Linsen hinein geben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Aufkochen lassen und mit geschlossenem Deckel etwa 20-25 Minuten kochen lassen bis die Linsen zerfallen. Mit dem restlichen Salz und Pfeffer abschmecken.

Essbar als dicke Suppe oder Ragout mit fluffigem Basmatireis. Gurken-Knoblauch-Joghurt passt hervorragend dazu!

Quelle: Hesser, Amanda (2010): The Essential New York Times Cook Book: classic recipes for a new century. Roasted carrot and red lentil ragout. S.89

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , ,

Ein Kommentar zu “The Essential New York Times Cook Book (1): Ragout aus gerösteten Karotten und Roten Linsen

  1. Christina 3. Juni 2012 um 20:49 Reply

    Das hört sich so ziemlich genau nach meinem Geschmack an. Köstlich.
    Ich glaube, das mache ich morgen direkt nach, habe zuuufällig alles da. ;)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: