Archiv für den Tag 4. Juni 2012

Pfingstliches Anglerglück

Über Pfingsten war ich in der Heimat bei meinen Eltern und habe mich ein wenig Pflegen lassen. Und die Heimatstadt liegt ja an der Ostsee, also schon etwas salzigeres Wasser … Vor langer Zeit, etwa 20 Jahren hat Herr Papa angefangen zu Angeln. Durch diverseste Umstände ist der Fangerfolg von Land aus sehr zurück gegangen, so dass Herr Papa bei ruhigem Wetter mit unserem Bötchen auf die offene See tuckern muss, damit er auch wirklich was fängt. Pfingstmontag war so ein ideales Wetterchen und Herr Papa kam mit reichlich Beute nach Hause. Hier sieht man die drei Hauptfischarten; Dorsch, Hornfisch und Hering:

Insgesamt wurden acht Dorsche aus dem Wasser gezogen, die schnell filetiert wurden. Ich hoffe inständig, dass noch ein paar Filets im TK liegen, wenn ich das nächste Mal in die Heimat komme.

Eigentlich sind es doch schöne Fische, oder? Ich mag die gepunktete Haut und besonders gut ist auch die Seitenlinie zu erkennen:

Aber auch der Hornfisch ist ein hübscher Fisch, der grüne Schuppen und Gräten hat. Ich schätze meine Eltern haben ihn gebraten und eingelegt wie hier schon einmal beschrieben. Wirklich lecker, probiert das ruhig mal aus!

Frischer geht Fisch wirklich nicht! Wunderbar, wenn man so nah an der Quelle lebt :-)

Leider ist es nicht so einfach wie bei Ernie und Bert, ich habs probiert *g*

%d Bloggern gefällt das: