Der Letzte der Saison – Spargelfrikassee

Ich bin mal wieder krank und deswegen bei meinen Eltern, was überaus erholsam ist. So genau weiß noch niemand, was mit mir los ist, sind es „nur“ die Nerven oder steckt doch was körperliches dahinter, wir werden es heraus finden, dauert wohl nur ein bißchen. Jedenfalls erhole ich mich hier, mache wenig bis noch weniger, schlafe ordentlich und koche mal ’ne Kleinigkeit.

Wobei dieses traumhafte Spargelfrikassee aus dem letzten Spargel für dieses von Frau Mama letzten Sonnabend gezaubert wurde. Mal wieder die großartige Kombi von Spargel mit Kohlrabi, die um einige Zuckerschoten ergänzt wird. Da unsere Familie ein wenig empfindlich auf den Fettgehalt in Sahne reagiert, wurde die Hälfte der Sahne durch Milch ersetzt, natürlich alles laktosefrei für die laktoseintolerante Frau Mama. Funktionierte auch gut! Ein wundervoll frühlingshaftes Essen mit einer kleinen, aber sehr feinen Zitronennote. Überhaupt nicht kompliziert zu machen und Frau Mama war begeistert wie formstabil der Spargel blieb. Ein wirklich feines Ragout, dass ich der geneigten Leserschaft nur ans Herz legen kann. Wenn es bis Sonntag nicht mehr klappt, dann merkt es Euch für’s nächste Jahr vor!

Spargelfrikassee

Zutaten für 2 Portionen:
250 g weißen Spargel
1 kleiner Kohlrabi
100 g Zuckerschoten
2 1/2 Bund Schnittlauch
1 EL Butter
1 EL Mehl
200 g Sahne (oder: 100 g durch Milch ersetzen)
Salz, Pfeffer

(1) Zuerst die Zutaten vorbereiten. Dafür den Spargel schälen, Enden abschneiden und in 3 cm lange Stücke schneiden. Den Kohlrabi schälen und in 1,5 cm breite Stifte schneiden. Spargel- und Kohlrabistücke in kochendem Salzwasser 8 Minuten blanchieren. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser holen und zur Seite stellen. Vom Kochwasser 200 ml abschöpfen. Die Zuckerschoten halbieren und ebenfalls für 1 Minute blanchieren. Abgießen und kalt abschrecken, damit sie ihre schöne grüne Farbe behalten. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden.
(2) Die Butter in einem Topf schmelzen, Mehl zugeben und unter Rühren bei mittlerer Hitze aufschäumen lassen. Das Kochwasser nach und nach unter Rühren hinein gießen. Das Gemüse sowieso Sahne (bzw. Sahne und Milch 50:50) hinein geben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
(3) Mit Salz, Pfeffer, der Zitronenschale und etwas Zitronensaft abschmecken. Zum Schluss die Schnittlauchröllchen untermischen und

genießen!

Dazu passen wunderbar neue Pellkartöffelchen oder Reis oder Nudeln oder Kartoffelbrei …

Quelle: leicht abgeänder nach essen & trinken Für jeden Tag 06/2012 Seite 98

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , ,

4 Kommentare zu “Der Letzte der Saison – Spargelfrikassee

  1. la grosse mere 23. Juni 2012 um 11:22 Reply

    wird für nächstes jahr vorgemerkt. und bei Dir ist gesundwerden angesagt, bitteschön!! (hach, wenn man sich alles immer nur einfach so wünschen könnte…

    Gefällt mir

  2. […] Spargelfrikassee mit Kohlrabi […]

    Gefällt mir

  3. […] Spargelfrikassee […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: