Gewürz-Bier-Hähnchen

Ich war dieses Jahr ja aus Krankheitsgründen nicht in Ungarn, leider. Aber meine Eltern mit Zwerg hatten eine schöne Zeit dort und kamen mit einem kleinen Mitbringsel wieder: ein Keramik-Hähnchenbräter! Ha! Wo wir so wahnsinnig oft ganze Hähnchen braten, weil Herr Papa eine starke Abneigung gegen das Zerteilen von heißem Geflügel hat *g* Warum auch immer. Also hab ich das jetzt mal übernommen und wenn man sich an ’ne bestimmte Reihenfolge hält, geht es auch erstaunlich gut! Vielleicht mache ich da nochmal ’ne Photoanleitung zu ;-)

Und dieses Brathähnchen war die Wucht, knusprig und saftig gleichzeitig, schön würzig. Ich habe einfach ein paar, mir passend erscheinende Gewürze mit Olivenöl verrührt und zärtlichst auf dem nackten Hähnchen verteilt. Die Schenkel habe ich noch 2-3 mal eingeschnitten, damit sie gleichzeitig mit der Brust gar sind. Dann auf den Hähnchenbräter stecken, ein paar Apfelschnitze und Zwiebelachtel in den unteren Teil geben mit Bier begießen und ab in den Ofen. Da das Teil ziemlich hoch ist, habe ich noch ein Pizzablech drunter und das ganze Konstrukt auf dem Boden des Ofens gestellt. Funktionierte einwandfrei! Ich finde den Hähnchenbräter auch etwas schicker und stabiler als die ordinäre Bierdose. Ich hoffe einfach mal, dass wir jetzt ein bißchen öfter ganze Hähnchen im Ofen schmurgeln!

Gewürz-Bier-Hähnchen

Zutaten für 4 Personen:
1 Maishähnchen (ca. 1,2 kg)
Salz, Pfeffer
1 TL Paprikapulver edelsüß
1/2 TL Paprikapulver rosenscharf
1 TL geschroteter Koriander
1 TL gemörserter Fenchel
6 TL Olivenöl
1 Apfel
1 Zwiebel
ca. 150 ml Bier

(1) Den Ofen auf 200°C Ober- und UNterhitze vorheizen.
(2) Das Hähnchen innen und außen gut waschen, salzen und pfeffern. Den Apfel und die Zwiebel putzen und in grobe Ringe schneiden.
(3) Die Gewürze mit dem Öl gut verrühren und das Hähnchen damit außen gründlich einreiben. Die Schenkel 2-3 mal ein wenig mit dem Messer einritzen.
(4) Auf den Hähnchenbräter stecken. In den unteren Teil vom Hähnchenbräter die Apfel- und Zwiebelstücke geben, das Bier angießen.
(5) In den Ofen geben und ca. 1 Stunde im Ofen braten. Es ist gar, wenn aus den angepiekten Schenkeln klarer Fleischsaft kommt.

Mit Pellkartoffeln, Gemüse, Salat oder was auch immer gefällt,

genießen!

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

4 Kommentare zu “Gewürz-Bier-Hähnchen

  1. creezy 9. Dezember 2012 um 16:59 Reply

    So einen Bräter aus Alu schenkte ich mir auch in diesem Jahr (Sommerabverkauf im Baumarkt beim Grillzubehör). Ich liebe die Art Hühnchen so zubereiten sehr – es wird einfach immer perfekt und innen schön zart. ,-)

    Gefällt mir

  2. zwerg 9. Dezember 2012 um 17:11 Reply

    Das Hähnchen macht ja Männchen ;-)

    Gefällt mir

  3. Carina 9. Dezember 2012 um 18:05 Reply

    Das sieht aber fein aus! Auch wenn der Bräter – wenn ich das so sagen darf – bei mir wohl keinen Schönheitspreis gewinnen würde :-)

    Das leckere Hähnchen aber schon!

    Viele Grüße
    Carina

    Gefällt mir

  4. […] ob die Butter in ihr Futter gemischt bekommen. Und dieses habe ich relativ puristisch auf unserem Hähnchenbräter zubereitet. Einfach nur Salz, Pfeffer, eine halbierte Zitrone in den Bauch und etwas Thymian unter […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: