Abendbrot-Idee: Halloumi-Fladenbrot

Eine schnelle Abendbrot-Idee für die geneigte Leserschaft. Eine Packung Halloumi oder auch Grillkäse/Pfannenkäse genannt schlummert eigentlich immer in meinem Kühlschrank so als Notration. Und gebratene Halloumischeiben machen sich wunderbar in einem Viertelfladenbrot, dass vorher mit Ajvar bestrichen wurden. Dann einfach Gurken– und Tomatenscheibchen und Frühlingszwiebelringe darauf verteilen und

genießen!

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , , , ,

2 Kommentare zu “Abendbrot-Idee: Halloumi-Fladenbrot

  1. Kirsten 31. Mai 2013 um 23:07 Reply

    Super Idee, solche Vorschläge für die fixe Feierabend-Küche kann ich immer gut gebrauchen! Lustigerweise gibt es bei mir ganz oft dieselben Zutaten, aber in anderer Zusammenstellung bzw. separat – also gebratener Halloumi mit Salat und im Ofen gebackenem Fladenbrot. Darauf, das Fladenbrot mit den anderen Zutaten zu füllen, bin ich allerdings noch nicht gekommen ;-) Wird nachgemacht!

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    Gefällt mir

  2. Carina 1. Juni 2013 um 10:44 Reply

    Das ist quasi mein Lieblingsabendbrot :) Ich liebe Halloumi, dann einfach ein paar Tomaten oder Paprika oder Gurken dazu, ein bisschen frische glatte Petersilie – perfekt!

    Viele Grüße
    Carina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: