Werbung für Deutschland: Allgäu 2013 – Neuschwanstein

Wenn schon das Touri-Programm, dann auch richtig! Nach der Zugspitze stand am Freitag Neuschwanstein auf dem Plan. Die Königsschlösser sind mit’m Auto von Schwangau aus in ungefähr 10 Minuten in Füssen zu erreichen. Dort folgt man am Besten der Beschilderung und kommt zum Ticket-Vorverkaufsschalter, bei dem man zumindest vormittags schon ein bißchen anstellen muss. Aber Frau Mama nahm die heldenhafte Aufgabe auf sich. Dort kauft man sich ein Ticket, auf dem die genaue Uhrzeit der Führung steht (und wenn der verpasst wird, hat man halt Pech gehabt, die sind da ziemlich rigoros). Nun muss man noch irgendwie zu Neuschwanstein hoch kommen … Entweder man quetscht sich in sehr volle Busse oder zuckelt in einer Kutsche hoch, auf die man auch länger hätte warten müssen. Wir wählten den Weg des geringstens Wartens: zu Fuß!

Auf dem 40 minütigen Weg nach oben, kann man von unten  das Schloss Hohenschwangau bewundern, dass tatsächlich auch von der königlichen Familie bewohnt wurde …

Hier nochmal der Blick von einer etwas anderen Perspektive. Ich finde, das gelb steht dem Schloss unglaublich gut!

Und wenn man dann so den Berg zu Neuschwanstein hochstiefelt, kommt man an wunderschönen Hangschluchtwäldern vorbei.

Oben angekommen, öffnet sich ein wunderschöner Blick ins Allgäu und auf den Forggensee. Nur bei Sonnenschein wäre es schöner gewesen … Dort konnten wir uns ein wenig ausruhen von dem Marsch nach oben.

Auf der anderen Seite blickte man zu Neuschwanstein hoch. Schon irgendwie kitschig, oder?

Während wir ruhten, begab sich Zwerg zur Marienbrücke, die sich über die Pöllatschlucht spannt …

und die typische Neuschwansteinaussicht bietet. Jetzt kann man wirklich nachvollziehen, woher die Inspiration vom Cinderella-Schloss in Disney-World kam, oder?

Leider wollte die vermaledeite Krankheit das Schloss nicht von innen sehen, so dass ich nach 10 Minuten die Führung verlassen musste und nur den Thronsaal sah. Aber die Familie meinte, außer kitschiger Theaterkulisse hätte ich nichts verpasst. Stattdessen ruhte ich auf einer Bank und genoss die Aussicht …

Advertisements

6 Kommentare zu “Werbung für Deutschland: Allgäu 2013 – Neuschwanstein

  1. ritzzz 8. August 2013 um 14:47 Reply

    Als bayerischer Besserwisser wollte ich anmerken, dass der Ort Schongau heißt, nicht Schangau. ;-) . Nix für ungut :-)

    Gefällt mir

    • Anikó 9. August 2013 um 11:17 Reply

      Oh nee, da hatte sich nur das „w“ von Schwangau nicht ins Wort getraut :-) Ich weiß gar nicht, wo Schongau liegt. Aber danke für den Hinweis :-)

      Gefällt mir

  2. Barbara (Barbaras Spielwiese) 8. August 2013 um 17:15 Reply

    Schöne Fotos! Da war ich schon ewig nicht mehr, dabei hat das bei dem schönen Wetter echt was.
    Und ja, innen hast Du echt nichts verpasst. Draußen die Aussicht genießen und ausruhen ist viel besser!!!

    Gefällt mir

    • Tonia 8. August 2013 um 23:18 Reply

      Kitschig, aber schön!

      Gefällt mir

      • Anikó 12. August 2013 um 12:59

        Ja, schon irgendwie. Gehört doch zu ’nem Deutschlandbesuch dazu, oder?

        Gefällt mir

    • Anikó 12. August 2013 um 12:58 Reply

      Ja, so ohne reingehen zu müssen, würde ich dort tatsächlich nochmal spazieren gehen … Ohne Zeitdruck eine Führung erreichen zu müssen, ist das ja nochmal entspannter :-)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: