Archiv für den Tag 30. September 2013

Erfrischende Hähnchenbrust mit Pfannen-Hummus

Eigentlich brauchen wir alle doch schnelle Gerichte, die innerhalb von 30 Minuten fertig sind, oder? Sei es, dass wir arbeitsbedingt erst spät nach Hause kommen oder alles so hektisch ist im Alltag, dass nicht wirklich viel Zeit zum Kochen bleibt. Dafür ist dieses orientalisch angehauchte Gericht perfekt. Man kann Aggressionen abbauen, weil die Hähnchenbrustfilets mit Hilfe des Nudelholzes platt gemacht werden:

Das hat zwei Vorteile: zum einen werden die Aromen der Minze und der Zitronenschale dadurch schön ins Fleisch einmassiert, andererseits werden die Filets schön gleichmäßig dick und sind dementsprechend auch fixer überall gleichzeitig gar. Und schwupps, hat man schick gebräuntes, zartes, würziges Fleisch. Und in der selben Pfanne kann dann das schnelle Pfannen-Hummus gemacht werden. Dafür ist es praktisch, wenn man so ’ne Dose Kichererbsen im Vorrat hat (die ohne seltsame Zusätze). Die Kichererbsen werden nur erhitzt, würzig abgeschmeckt, etwas zermanscht und fertig ist ein wunderbares Gericht. Auch wenn die Menge an Kichererbsen zunächst wirklich wenig aussieht, keine Sorge, es reicht tatsächlich für 2 Portionen. Noch schönes frisches Brot und ein kleiner Salat dazu. Perfekt!

Erfrischende Hähnchenbrust mit Pfannen-Hummus

Zutaten für 2 Portionen:
2 Hähnchenbrüste
1/2 Bio-Zitrone, Schale und Saft
4 Zweige Minze
Salz, Pfeffer
Olivenöl
1 kleine Dose Kichererbsen
1 1/2 TL Kreuzkümmel
1 TL geräuchertes Paprikapulver
eventuell einige TL Joghurt

(1) Die Hähnchenbrüste waschen und trocknen. Die Minzblättchen abstreifen und fein hacken. Die Zitronenschale fein abreiben. Die Hähnchenbrustfilets auf einen Bogen Backpapier/Pergamentpapier legen, die Minze und Zitronenschale bestreuen, salzen und pfeffern. Einen zweiten Bogen Papier drüberlegen und mit einem Nudelholz auf das Fleisch schlagen, damit sie gleichmäßig dünn werden. So braten sie in der Pfanne schneller und gleichmäßiger durch und die Aromen werden so gleich ins Fleisch einmassiert.
(2) In einer großen Pfanne einen Schluck Olivenöl mit mittelhoher Hitze erwärmen. Die platten Hähnchenbrustfilets einlegen und von beiden Seiten braten bis sie braun sind und das Fleisch gar. Raus nehmen und kurz zur Seite stellen.
(3) Aus der Dose mit den Kichererbsen die Flüssigkeit abgießen und die Kichererbsen noch in die heiße Pfanne geben. Kreuzkümmel, Paprikapulver, Salz und Pfeffer zugeben. Die halbe Zitrone über den Kichererbsen ausdrücken. Erhitzen und gut durchrühren. Dann mit einer Gabel zermusen. Wenn das Pfannen-Hummus zu fest sein sollte, einfach mit ein wenig Joghurt bis zur gewünschten Konsistenz verlängern.

Zusammen mit den Hähnchenbrustfilets und vielleicht frischem Fladenbrot und einem Salat servieren.

Genießen!

Quelle: Donal SkehanLemon and mint griddled chicken with spiced chickpeas and flatbread

Und wer eine Videoanleitung vom schnuckeligen Donal möchte, hier.

%d Bloggern gefällt das: