Geschenke, Geschenke, Geschenke

Und weil im Dezember so viele Geschenkanlässe für mich sind, muss ich hier mal ein wenig mit den tollen Geschenken der Familie und Freunde angeben ;-) Ich freu mich so über jedes einzelne, egal ob gekauft oder selbstgemacht, ob kleiner Deko-Artikel oder Haushaltsartikel oder was zu essen …

Als erstes zeige ich Euch allerdings keine richtigen Geschenke, eher ein Erbe. Die beste Oma, die man sich vorstellen kann, ist vor mittlerweile fast 13 Jahren gestorben (und fehlt uns immer noch sehr!), aber ein Teil ihrer Sachen liegt noch immer in Lieblingstantes Keller. Als ich das Wochenende nach Weihnachten mal wieder nach Wismar fuhr, wurde die Kiste für mich hoch geholt und Tante und ich stöberten zusammen durch. Lieblingstante sortierte einiges aus, ich sackte einiges ein, dass ich gebrauchen kann, schön finde oder einfach nur Erinnerungen sind.

Sobald ich das erste Glas aus der Zeitung wickelte, hatte es mir dieses Likör-Set angetan. Nicht, dass ich auf einmal angefangen hätte, Alkohol zu trinken. Aber ist es nicht bezaubernd mit dem Goldrand und den zarten Gravuren auf dem Glas? Und vielleicht mögen ja zukünftige Gäste etwas daraus trinken?

Auch einige andere Sachen wurden für mich bruchsicher verpackt: ein großer Untersetzer (brauchte ich schon lange), ein Fensterbild aus Glas, dass Oma in einem Frankreich-Urlaub erstand, eine Kuchenplatte aus Glas mit leicht verschwurbeltem Muster, eine weiße Vase (ich hab nur zwei Vasen bisher, eindeutig zu wenig) und eine kleine Bonboniere.

Von meinen Eltern bekam ich zum Geburtstag und Weihnachten Küchenkram. Und zwar schöner und praktischer Küchenkram! Diese Keramik-Dosen hat Mama im Antiquariat erspäht und für mich mitgenommen. Leider ist beim Einpacken im Laden dem Mitarbeiter ein Deckel runtergefallen. Kann eine Dose auch als Kochlöffelbehälter verwenden :-)

Bei uns hat es sich auch eingebürgert, dass wir tatsächlich gefragt werden und Wünsche äußern zu Geburtstagen und Weihnachten, weil meist ist man als Schenkender ja doch ideenlos … Schon lange hatte ich vor Nudeln selbst zu machen, bin aber zu ungeschickt veranlagt, um sie durch eine manuelle Nudelmaschine zu dengeln. Aber für die KitchenAid gibt es ja Aufsätze, die ich mir dann wünschte.

Und zusätzlich finde ich es ganz praktisch einen Fleischwolf zu haben, damit ich nicht nur Rinder- oder Mischhack kaufen kann, sondern auch mal ein Stück Hähnchen oder Fisch oder das ganz normale Hackfleisch selbst durchdrehen kann und weiß wirklich, was drin ist. Ich freue mich schon auf den ersten Einsatz der beiden neue Spielzeuge!

Natürlich gab es auch Bücher! Ich liebe Bücher und habe eigentlich schon viel zu viele davon, erst Recht Kochbücher. Aber hey, eine Sammelleidenschaft braucht der Mensch, oder? Das ganz linke Buch „A history of food in 100 recipes“ habe ich von der besten Steffi zum Geburtstag bekommen und es ist ganz großartig! Das wird nochmal genauer vorgestellt, nachdem ich es durchgelesen habe. Es ist eigentlich mehr ein Lese-, denn Kochbuch. Dann habe ich von Zwerg „Jamie’s 15 Minutes Meals“ bekommen. Sehr schön! Auch wenn mir klar ist, dass ich für die meisten Gerichten mehr als 15 Minuten brauchen werde, nicht die richtige Küchenausstattung, langsamer Herd und Ofen, bin ich doch auf der Suche nach neuen schnellen Rezepten. In nächster Zeit wird sich einiges ändern, so dass ich nicht mehr wahnsinnig viel Zeit und Kraft zum Kochen haben werde. Dann hat mir Zwerg noch ein Buch von Gordon Ramsay gekauft mit gesunden Rezepten, wobei es jetzt nicht explizit um Vollkornnudeln und Naturreis geht und auch nicht fettlos, aber mit gesunden, frischen Zutaten. Ein paar schöne nachkochenswerte Rezepte habe ich in „Gesund schmeckt besser“ schon erspäht. Und dann das einzige Nicht-Kochbuch. Beim gemeinsamen Weihnachtsmarktbummel von Frau Mama und Zwerg entdeckten sie „Weihnachten so wunderschön“ und waren sich sofort einige, dass ich das brauche. Es ist ein Kinderbuch ja, aber ein literarischer Adventskalender, mit einer Geschichte für jeden Tag vom 1. bis 26. Dezember. Ich habe schon reingelesen, wirklich schön!

Und dann hat Zwerg so fleißig für mich genäht, ohne auch nur etwas anzudeuten. Ganz links sieht man eine Wendetasche, innen weihnachtlich, außen maritim, mit wasserfestem Boden und noch extra Befestigungsmöglichkeit für ein Schlüsselband und kleines Portemonnaie, daneben ist ein schön großes Kissen aus wundervollen Märchenstoff, einmal Prinzessinnen und auf der nicht sichtbaren Seite Rotkäppchen. Davor liegen total coole Fuchshandschuhe und ein passender Loopschal. Perfekt bei dieser Kälte und farblich wunderbar zu meinem schwarzen Mantel!

Auch kulinarisch dachte Zwerg an mich und hat mir einige Leckereien von ihrem letzten Kopenhagen-Trip Anfang Dezember mitgebracht. Ganz links sieht man Karamelle, dann eine Muminbackform (samt Rezept auf finnisch auf dem Zettel) und stilechte Popcorn-Tüten. Davor liegen zwei Tafeln Marabu-Schokolade, Apfelsinen-Krokant liebte ich schon immer, aber diese Salzlakritz-Variante! Der Hammer! Großartigst! Süchtigmachend! Und weil ich mir in letzter Zeit öfters Popcorn machte, brauchte Zwerg mir noch Gourmet-Popcorn von Zaramama mit. Das ist Popcorn aus den ursprünglichen Sorten Mais und nicht aus der modernen Sorte, die man überall bekommt. Sobald ich die durchprobiert habe, berichte ich. Aber die Farben sind schon mal lustig…

Zu guter letzt noch kleine Deko-Artikel, ein weißer Elch, ein geupcycleter Schneemann von der Nähmarie, eine Sauciere (hatte ich bisher noch nicht, was mir an meinem Geburtstag beim Rinderschmorbraten auffiel) und eine Butterdose, die nach dem alten Prinzip funktioniert.

Danke! Danke! Danke an alle, die so lieb an mich gedacht haben!

Advertisements

6 Kommentare zu “Geschenke, Geschenke, Geschenke

  1. Houdini 30. Januar 2014 um 01:25 Reply

    Schmunzel! habe allerdings nach den Büchern aufgehört zu Lesen, nur noch die Bildchen angeschaut. Ich nehme an, Ramsay’s grobe Sprache, fu*#, sh#* und so, seien im Buch weggelassen, seine Rezepte sind OK. Schön, die 3 Dosen. Weisst Du, was Cichorien oder Zichorien sind? Wenn nicht, google. Für mich Kindheitserinnerung, Mama glaubte, der Kaffee schmecke besser mit einem Löffel Zichorienzusatz. Sie gab 3 Pulver in den Filter: Kaffee, Aroma und Virgo. Und, ja, bei Deiner Nudelapparatur hast Du beide Hände frei für den Teig, ist wirklich ein Vorteil.

    Gefällt mir

    • Anikó 30. Januar 2014 um 12:50 Reply

      Von Gordon Ramsay gab es letztens auch zwei Sendungen, wo er mal wirklich selbst Rezepte präsentiert hat und gute Tipps gab, da war er ein höchstsympathischer Kerl. Und hat wirklich gute Rezeptideen!
      Cichorien ist doch so Kaffee-Ersatz, oder? Wurde glaube ich in Muckefuck benutzt, aber ich trinke kaum noch warme Getränke und konnte mich auch nie mit Kaffee anfreunden :-)

      Gefällt mir

  2. hafensonne 30. Januar 2014 um 11:57 Reply

    So. Kannst bei Zwerg schonmal dringenden Taschenbedarf anmelden mit innen maritim und außen maritim ;-) Sieht super aus!

    Gefällt mir

    • Anikó 30. Januar 2014 um 12:51 Reply

      Ich habe Zwerg auf Deinen Kommentar aufmerksam gemacht, besprecht das alles mal schön untereinander und nicht mit mir als Mittler ;-) Aber ja, voll die coole Tasche!

      Gefällt mir

  3. Sabine 2. April 2014 um 13:05 Reply

    Die Mumin-Backform *schwereratem* Ich muss im nächsten DK-Urlaub unbedingt wieder in Küchenläden!

    Gefällt mir

    • Anikó 3. April 2014 um 19:07 Reply

      Ja, mach mal! Muss meine Muminform immer noch einweihen, aber jetzt hab ich ja wieder Zeit und Muße dazu :-) Werde mal den Google-Übersetzer anwerfen für das finnische Rezept. Mal sehen, ob der bei finnisch genauso katastrophal funktioniert wie für ungarisch *gg*

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: