Archiv für den Tag 9. März 2014

Gemüsetechnisch ist noch Winter – Gratinierter Chicorée

Irgendwie ist ja gerade so ein komsicher Übergang zwischen den Jahreszeiten, der Frühling guckt schon um die Ecke, Schneeglöckchen und Krokanten blühen in den Gärten, aber ich traue dem Frieden noch nicht ganz. Morgens ist es doch ganz schön kalt … Und so wirklich richtig echtes Frühlingsgemüse hab ich noch nicht gesehen, auch wenn der erste Bärlauch schon sprießt. Halten wir uns weiterhin an etwas winterliche Gemüsesorten und machen einfach das Beste daraus.

Nun ist unsere Familie nicht so die großen Blattsalatesser, was es früher aber öfter bei uns gab und ich schon als Kind gerne mochte, war Chicorée. Klassischerweise wurde der Strunk entfernt (macht es weniger bitter), grob gewürfelt und dann entweder mit fein gewürfeltem Apfel oder Orangen gemischt. Der Salat wurde dann einfach mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker gewürzt und zum Schluss Saure Sahne unter gerührt. Wirklich lecker! Aber da muss noch mehr gehen! Ein Klassiker der Küche ist ja auch gratinierter Chicorée, der mit gut schmelzendem Käse überbacken wird. Und warmer Käse geht doch immer, oder? Es lungerte noch Chicorée im Kühlschrank, der gerne verbraucht werden wollte, hatte aber keine Lust auf Salat. Also schnell nach einem Rezept im weltweiten Zwischennetz gesucht, dass zur gegenwärtigen Vorratssituation passte und bei „Genial lecker“ fündig geworden. Viele Rezepte sehen Sahne vor, aber die mag ich irgendwie nicht und vertrage sie auch nicht sonderlich gut, aber bei Rike kommt Milch rein. Sehr gut! Die Vorbereitung ist wirklich schnell gemacht und innerhalb von 10 Minuten sind die kleinen Chicorées im Ofen. Dann noch ein wenig warten und fertig ist das wirklich leckere Abendessen. Das Bittere des Chicorées passt wunderbar zum leicht salzigen Schinken und der Cremigkeit des warmen Käses und der Milch-Ei-Mischung. Schön, schön!

Und nur für Frau Mama, in deren Kühlschrank noch ein paar Chicorées lauern, hier das Rezept für heute Abend:

Gratinierter Chicorée

Zutaten für 2 Portionen:
2-3 Chicorée
100 g Kochschinken
2 Eier
100 ml Milch
Salz, Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
ca. 100 g geriebener Käse (oder Raclette-Käse-Scheiben)

etwas Öl für die Auflaufform

(1) Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine kleinere Auflaufform leicht einfetten.
(2) Chicorée waschen, Enden abschneiden und die Stauden halbieren. Den Strunk herausschneiden und die Hälften in die Auflaufform legen.
(3) Den Schinken würfeln und darüber verteilen.
(4) Die Eier mit Milch verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Über den Chicorée gießen und mit Käse bestreuen.
(5) Im vorgeheiizten Ofen ca. 30 Minuten überbacken.

Quelle: Genial leckerÜberbackener Chicorée

%d Bloggern gefällt das: