Knuspriges Cauliflower Cheese

Oh, Gott! Dümpelndes Gemüse, wer kennt es nicht. Da kauft man ein, weil man was bestimmtes geplant und dann kommt doch was dazwischen. Bei mir wurde der Blumenkohl eigentlich für ausgebackenen Blumenkohl in Bierteig käuflich erstanden, aber dann zickte der Magen und der Blumenkohl lag rum. Und lag rum … Und lag rum … Zum Glück wird so ein Blumenkohl ja nicht so schnell oll. Aber irgendwann wollte er dann doch verbraucht werden. Eine der magenfreundlicheren Möglichkeiten den weißen Kopf zu verbrauchen, schien mir der britische Klassiker Cauliflower Cheese, also ein Blumenkohlauflauf mit Käse. In der Sendung „Save with Jamie“ von Jamie Oliver wurde eine Version mit Brokkoli und Blumenkohl gezeigt, die ich sehr schön fand. Der Brokkoli wird in die Käsesauce unterpüriert, dann mit der Sauce die rohen Blumenkohlröschen übergossen und aromatisierte Brotbrösel drüber gestreut. Nun war partout kein Brokkoli zu dem Zeitpunkt aufzutreiben, also muss da irgendwie anders Geschmack in die Sauce. Zum Glück habe ich noch mehr Kochbücher britischer Autoren und im „Tender“ vom hochgeschätzten Nigel Slater wurde ich fündig. Von ihm übernahm ich die Sauce, die Brösel kamen von Jamie Oliver.

Und es wurde ein wunderbarer Auflauf! Cremig und knusprig zugleich mit wunderbaren Aromen. Eigentlich reicht eine schöne Portion Kartoffelbrei dazu vollkommen aus, wer unbedingt Fleisch braucht, den können Bratwurst oder Klops/Frikadelle/Fleischpflanzerl noch eine Zusatzportion Glück bescheren. Mir waren der cremig-käsige Auflauf und Kartoffelbrei genug. Die Version wird es definitiv öfter geben!

Knuspriges Cauliflower Cheese

Zutaten für 2 Personen als Hauptgericht:
500 ml Milch
1 kleines Lorbeerblatt
1 kleine Schalotte
1 kleiner Blumenkohl
Olivenöl
25 g/1 EL Butter
25 g/ 1 EL Mehl
Salz, Pfeffer
100 g Comté/Cheddar/mittelalter Gouda
1-2 Scheiben altbackenes Brot
1 handvoll Haselnüsse/Mandeln
3 Zweiglein Thymian

(1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine mittelgroße Auflaufform mit Öl ausstreichen.
(2) Milch mit Lorbeerblatt und mit Nelke gespickter Schalotte aufkochen. 10 Minuten zur Seite stellen.
(3) Den Blumenkohl putzen, in mittelgroße Röschen brechen und/oder schneiden, in die Auflaufform geben.
(4) Die Butter in einem Topf schmelzen, dass Mehl dazu geben und etwas anschwitzen. Dann nach und nach die aromatisierte Milch (ohne Lorbeerblatt und Schalotte) unter energischem Rühren dazu gießen bis eine sämige Sauce entstanden ist. Die Hälfte des geriebenen Käses einrühren.
(5) Das alte Brot in einer Küchenmaschine fein häckseln, Nüsse und Thymian dazu und kurz mitmixen. Ein Schluck Olivenöl hinein gießen und kurz mixen bis feuchte Krümel entstanden sind.
(6) Die Sauce über den Blumenkohl gießen, mit dem restlichen geriebenen Käse und den Brotktümeln bestreuen.
(7) Im heißen Ofen ca. 1 Stunde backen bis der Blumenkohl gar ist.

Genießen!

Quelle: Rezepte gemischt nach
Slater, N. (2009): Tender Volume I – A cook and his vegetable patch. Fourth Estate. p 188
Oliver, J. (2013): Save with Jamie. Penguin Group. p 62

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , ,

One thought on “Knuspriges Cauliflower Cheese

  1. Tring 10. Mai 2014 um 11:17 Reply

    ich liebe Blumenkohl mit Käse! Bislang habe ich immer eine Version mit ein bisschen Senf in der Sauce gemacht, aber das mit den Thymian-Nuss – Brotbröseln hört sich auch verdammt lecker an ;-)

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: