Wochenplan 46 – Planung und Realität

Wochentag Plan Realität
Mo Reste vom sonntäglichen Gyros check
Di Zucchini-Dill-Quiche check
Mi Linsenbolognese check
Do Reste von Mi hatte ich so gar keine Lust drauf, fragt nicht, was ich mir stattdessen holte *g*
Fr Shakshuka mir wurde vegetarisches Sushi mitgebracht *freu*
Sa Chilenische Tortilla Shakshuka von Freitag
So noch nicht entschieden morgens spontan noch Pancakes gemacht *g*, mittags Zucchini-Schnitzel mit ofengerösteten Knoblauch-Möhren und Sellerie-Kartoffelbrei

 Eine durchwachsene Woche. Aber Reste wurden vernichtet und gut verbrauchbare aufgebaut *g* Außerdem köchelte tatsächlich noch Gemüsebrühe vor sich hin, die brav eingeweckt wurde. Auch mit der Weihnachtsbäckerei wurde letztes Wochenende begonnen: als erstes natürlich das heißgeliebte Alpenbrot und dann wurden noch Honig-Pfeffernüsse ausprobiert. Die müssen allerdings noch reifen. Wie fies ist das denn bitte, wenn Gebäck noch reifen muss? Duftet die Wohnung voll, aber wirklich schmecken tut es erst in paar Tagen/Wochen. Und spontan hab ich am Sonntagmorgen noch Pancakes zum Frühstück gemacht, das Wetter war einfach zu eklig und ich brauchte ein wenig Comfort Food *g*

Essen der Woche:

Die Zucchini-Dill-Quiche hat geschmeckt wie ungarisches Kürbisgemüse, nur in einer etwas anderen Konsistenz! Pure Glückseligkeit für mich!
(Ich habe nichts vom bestaussehendsten Essen der Woche gesprochen *g*)

Mit Tag(s) versehen: ,

3 thoughts on “Wochenplan 46 – Planung und Realität

  1. Tring 18. November 2014 um 10:56 Reply

    Oh, das erinnert mich daran, dass ich dringend den Teig für die Printen ansetzen muss – sonst gibt das nix mehr bis Weihnachten. Die brauchen nämlich fieserweise auch immer ewig, bis man sie essen kann…
    Sind das auf dem Foto die Zucchini-Schnitzel? Die sehen lecker aus! Hast du da noch Käse oder irgendwas dran gemacht oder was ist das weiße?
    Liebe Grüße, Tring

    Gefällt mir

    • Anikó 18. November 2014 um 11:02 Reply

      Oh, ich hab dann doch noch dazu geschrieben, was es ist. Die Zucchini-Dill-Quiche :-D Die Zucchinischnitzel waren tatsächlich nur dickere Zucchinischeiben, die klassisch paniert und ausgebacken wurden *g* Aber ich werde das Rezept für die Knoblauch-Karotten noch verbloggen, da siehst Du dann auch die Zucchinischnitzel :-) Die Quichefüllung sind nur angebratene Zucchinischeiben und Zwiebelstreifen und dann mit einem Guß aus geriebenem Käse, Schmand, Ei, Dill, Salz und Pfeffer :-) Soll ich das Rezept auch veröffentlichen?

      Gefällt mir

      • Tring 18. November 2014 um 14:51

        Wer lesen kann ist klar im Vorteil… Rezept? Aber unbedingt! :-)

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: