Für Schnitzelgelüste ohne Fleisch: Sellerieschnitzel mit Kartoffelsalat ~ Ha kell egy rántott falat húsnélkül: Rántott zeller burgonyasalátával

Die ungarische Hälfte meiner Gene gelüstet es manchmal, nein, eigentlich ziemlich regelmäßig nach Paniertem oder nennen wir es gleich Schnitzel. Frau Mama mag es nicht so gerne, aber sie ist ja auch die biodeutsche in unserer Familie. Nun will ich nicht immer Fleisch für Schnitzel kaufen, das geht ja auch mit Gemüse, wie mit den Zucchini und Blumenkohl bewiesen. Jetzt dümpelte noch eine zu dreiviertel vorhandene Sellerieknolle in meinem Kühlschrank rum, die auch nicht besser wurde. Also schwupps beschlossen sie zu panieren und auszubacken. Wer mag und Muße hat, kann es auch gerne zu Sellerie-Cordon bleu verarbeiten, das war mir zu viel Aufwand. Und weil ich nicht gerne lange am Stück in der Küchen stehen mag/kann, brauchte es eine gut vorzubereitende Beilage. Was bietet sich da besser an als Kartoffelsalat, der ein bisschen durchziehen sollte bis zum Essen?

Mir war nach einem einfachen, vertrauten Salat und so mischte ich schnell Frau Mamas Kartoffelsalat zusammen, immer wieder gut! Im Gegensatz zu den Zucchini sollten die Selleriescheiben einige Minuten vorgekocht, damit sie auch gar werden bevor die Panade verbrannt ist. Der Sellerie wird dadurch angenehm süß. Ich habe die Würzung hier sehr pur gehalten, aber kann mir auch vorstellen, dass ein paar Haselnüsse in den Semmelbröseln oder vielleicht Thymianblättchen noch einen gewissen Pfiff zu den Sellerieschnitzeln geben könnten.

War wirklich lecker und hat mich glücklich gemacht. Leider haben so Gemüseschnitzel in meinem Haushalt die Tendenz sich schnell aufzulösen, wahrscheinlich weil ich immer eins esse, wenn ich in die Küche gehe *g* Sie sind aber auch abgekühlt auch noch zu köstlich!

Sellerieschnitzel

Zutaten für 3 Portionen:
1 mittelgroße Sellerieknolle
Salz
Pfeffer
Mehl
1-2 Eier
Paniermehl/Semmelbrösel

Öl zum Ausbacken

(1) Die Sellerieknolle schälen und in mitteldünne Scheiben schneiden.
(2) Einen kleinen Topf mit Salzwasser aufsetzen. Wenn es kocht, die Selleriescheiben zugeben und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Abgießen und gut abtropfen lassen.
(3) Die Panierstraße vorbereiten. In einen Teller (oder Gefrierbeutel) Mehl geben. In einem tiefen Teller die Eier mit etwas Salz verschlagen. In einen dritten Teller (oder tiefere Schüssel) das Paniermehl geben. Die Selleriescheiben etwas pfeffern. Dann erst im Mehl wälzen, mit Hilfe einer Gabel durch das Ei ziehen und zum Schluss in das Paniermehl geben bis die ganze Scheibe gut bedeckt ist. So mit allen Selleriescheiben verfahren.
(4) In einer großen Pfanne so viel Öl heiß werden lassen, dass der Boden so 1-2 cm bedeckt ist. Es ist heiß genug, wenn an einem Holzlöffel, der ins Öl gehalten wird, kleine Bläschen enthusiastisch aufsteigen. Nacheinander die fertig panierten Scheiben bei mittelhoher Hitze ausbacken bis sie auf beiden Seiten goldbraun sind.
(5) Auf einem mit Küchenkrepp bedeckten Teller zwischenlagern bis alle fertig ausgebacken sind.

Dazu passt Kartoffelsalat nach Wahl oder Petersilienkartoffeln oder Kartoffelbrei plus einen frischen Salat.

Genießen!

*********************** Magyar ***********************

A fél magyar génem elég rendszeresen kíván rántott szeletek. De sokszor nincs igazán kedvem ehesz húst venni a boltban. De sok zöldségek is lehet rántani, például cukkini vagy karfiol. Egy levestol még maradott egy 3/4 zellergumót és az se lesz jobb ha még több időt maradt a hütöben. Akkor gyorsan megpucoltam, egy kicsit elöföztem és rantottam. Nagyon finom lett, a zeller kellemes édeskés lett, de nagyon tisztán hagytam az egészet, bisztosan jó illik a rántásban is mogyorómorzsák vagy kakukkfű. Legközelebb!Mellé csináltam burgonyaslátát ahogyan anyukám szokott csinálni, az nekem igazi vigasz étel. Mindketten egy tányeron nagyon jól esett! Probáljatok ki, nem csak csirkemell lehett rántani ;-)

Anyukám burgonya saláta

Hozzávalók 4 adag ebédre:
14-16 közepes burgonya
1 hagyma
1 alma
3-4 csemegeuborka
csemegeuborkalé
só, bors
1 kis korty olaj
még lehet: kockázott sonka vagy föt tojás

100-200 ml tejföl
2-4 tk édesnemes paprika

(1) A burgonyát fözünk a héjában sós vizben kb. 30 percig meddigre puhák. Héjázunk és szeletelünk.
(2) Közben pucolunk a hagymát és finom kockára vágunk. Ugyan azt csinálunk az alma és uborkával csak egy kicsit nagyobb kockára vagjuk. Egy nagyobb tálban teszünk. Hozzá adunk a krumpliszeletek. Jó ózunk, borsózunk. Rá öntünk az uborkalé, k.b. annyit hogy lehet látni a tálalján. Még bele öntünk az olajt és óvatosan össze keverünk. Lefedve hagyunk legalább 1 órát állni.
(3) Mi elött tálalunk összekeverünk a tejföl a paprikával és a saláta alá keverünk. Kóstólunk: hiányzik még só vagy bors?

Jó étvágyatok!

Rántott zeller

Hozzávalók 3 nagyobb adagra:
1 közepes zellergumó

bors
liszt
1-2 tojás
zsemle morzsa

olaj a sütéshez

(1) A zellert hámozunk és közepes méretű szeletekre vágjuk. Sós vízben kb. 5 percig közepes lángon egy kicsit puhább főzünk. Kihozunk és lecsepegtetünk.
(2) Elöre készitünk a rantáshoz: egy tálban tessünk a lisztet, egy mely tányérban összekeverünk a tojást egy kis sóval és a harmadikban teszünk a zsemlemorszát. A zellerszeletek borsózunk és egymás utan lisztezünk, tojásunk és utoljára a zsemlemorzsákban.
(3) Az olajot melegítünk egy nagy serpenyőben és egymás után kisütünk a rántott zellerszeletek. Lecsepegtetünk papír konyhatörlön.

Melegen a salátával vagy kihűlt csak így ehető. Ti tudjátok hogy mivel a legjobban szeretitek a rántott szeletek :-)

Jó étvágyatok!

 

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , , , ,

10 thoughts on “Für Schnitzelgelüste ohne Fleisch: Sellerieschnitzel mit Kartoffelsalat ~ Ha kell egy rántott falat húsnélkül: Rántott zeller burgonyasalátával

  1. hafensonne 25. März 2015 um 10:30 Reply

    Panieren ist bei mir ja immer die Sauerei des Jahrhunderts :-P Und: Wedeln die enthusiastisch aufsteigenden Bläschen eigentlich mit Pompoms?

    Gefällt mir

    • Anikó 25. März 2015 um 10:41 Reply

      Haste das etwa noch nicht gesehen? Kleine pompomsschwingende Blubberbläschen? Die sind echt niedlich ;-)
      Und je öfter man paniert, dest mehr kriegt man raus, wie es ohne Monstersauerei geht *g*

      Gefällt mir

  2. giftigeblonde 25. März 2015 um 21:36 Reply

    das muss ich endlich mal ausprobieren❤️

    Gefällt mir

  3. multikulinaria 26. März 2015 um 20:00 Reply

    Mmmh, jetzt habe ich Appetit auf Paniertes.
    Klassisch paniert habe ich Sellerie noch nicht probiert. Muss ich unbedingt mal testen. Wenn paniert, habe ich sie bisher immer gern in Mehl/Sojasoße-Ei/Sesam-Panade gegessen. (aus eiem Für-Sie-Kochbuch. Nur dass dort noch zerbröseltes Knäckebrot mit an der Panade war.

    Gefällt mir

  4. sanftmut 26. März 2015 um 22:27 Reply

    :) Ich mach das immer mit Kohlrabi, den ich vorher in einer Senfmarinade einlegen (nicht vorgekocht). (Der Kohlrabi ist dann bissfest-weich, ohne dass das Semmelmehl schwarz wird.) So sind die Schnitzel dann sogar vegan. Dazu gibt es dann selbst gestampften Kartoffelbrei.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: