Nicht ungern auf Møn, Dänemark – Tag II

Der zweite Urlaubstag begann gewohnt früh um 5:37 Uhr. Aber dieses Mal wurde ich von einem unglaublich schönen Sonnenaufgang geweckt. Schnell Trainingsjacke überziehen und raushuschen, um das obligatorische Morgenbild zu knipsen:

Premiere für mich dieses Jahr: Frühstück im Freien!

Der Himmel noch etwas bedeckt, aber trotzdem nicht kalt.

Dann verriet uns unsere Vermieterin, dass sie eine Bebbiekatze hätten, die leider alleine aufwachsen muss, weil sein Geschwisterchen gestorben ist. Aber der kleine Kerl ist so herzig! Hier hole ich mir meine Katzeneinheiten für die nächsten 12 Monate ab:

Das ist unsere Unterkunft an der Südküste Møns. Ein asbachuraltes Haus mit sehr dicken Wänden, so dass wir innen eine Winzigkeit frieren, aber sehr knuffig-gemütlich eingerichtet, hyggelig wie der Däne an sich sagt. Es hat alles was man braucht plus tragbares Internet. Was will ich mehr?!? Meine diesjährige Urlaubsglückformel lautet: Meer + Bebbiekatze + Schwalben + WLAN = perfekter Urlaubsort.

Hier ist der Garten hinterm Haus, der tagsüber angenehm sonnig ist:

Innenhof des Hause mit den Tellerhortensien auf der rechten Seite, auf die meine Mutter ziemlich neidisch ist *g*

Während die Familie nach dem Mittag gen Stege entschwand, um ein paar Sachen käuflich zu erstehen (Rumschlumpfhose für Herrn Papa, Angelschein, Lebensmittel), entspannte ich im Liegestuhl …

… ließ mich von Bebbiekatze anknabbern …

… und machte einen kleinen Spaziergang zum Strand. Dabei brach der Botaniker in mir doch wieder durch ;-) Brennesseln können auch hübsch sein:

Kletten werden leider häufig unterschätzt:

Die Ackerwinde ist immer noch eine meiner liebsten Blumen:

Margerite mit Besucher:

Ein hübsches Pflänzken, dass mir leider komplett unbekannt ist:

Auch Disteln bekommen oft Besuch:

Ich glaube, hier sieht man die Fruchtstände einer wilden Zwiebelpflanze:

Der Blick von der Steilküste runter ist immer wieder schön:

Ich saß 1m vom Meer entfernt, wenn auch nicht in Bikini, sondern mit Turnschuhen und pinken Strümpfen. Aber der Strand ist zu steinig zum Barfußlaufen und den Wind empfand ich als kühl. Aber zählt trotzdem, oder?

Steine gibt es ’ne Menge! Die Lieblingstante hätte ihre helle Freude :-)

Mit Tag(s) versehen: , , , , ,

11 thoughts on “Nicht ungern auf Møn, Dänemark – Tag II

  1. noemi 10. August 2015 um 20:57 Reply

    Das ist wirklich Urlaub wie er sein soll!
    Wer angelt bei euch? Der Herr Papa? Bin gespannt auf den Fang!

    Gefällt mir

    • Anikó 10. August 2015 um 21:11 Reply

      Ja, Herr Papa und für Zwerg wurde auch eine Karte gekauft. Wir haben als Kinder gerne mitgeangelt 😊

      Gefällt 1 Person

  2. hafensonne 11. August 2015 um 08:25 Reply

    Eine Dir unbekannte Pflanze… und da habe ich gerade Deine botanischen Kompetenzen bei Herrn Ackerbau gepriesen :-P

    Aaaaaber: Beebiekatze <3 <3 <3

    Wir machen wahrscheinlich in der ersten Septemberwoche Møn unsicher. Aus Gründen :-D

    Gefällt mir

    • Anikó 11. August 2015 um 21:29 Reply

      Ich kenne auch nicht alle Pflanzen und leider vergisst man einiges, wenn man länger nicht damit arbeitet. Aber zumindest weiß ich, wie die Pflanzen bestimmen kann :-)
      Bebbiekatze ist soo goldig!

      Gefällt mir

  3. Milchmädchen 11. August 2015 um 16:36 Reply

    Oh ja, Møn ist schön! Viel zu lange her, seit wir da waren…
    Danke fürs zumindest virtuelle Mitnehmen! Und: Bitte viele Plunderteilchen für mich mitessen :D!

    Gefällt mir

    • Anikó 11. August 2015 um 21:30 Reply

      Bisher gab es nur Kanelsnejls für mich, aber sobald wir eine richtige Bäckerei finden, werde ich den Auftrag ausführen. Und ja, es ist wirklich wunderschön hier!

      Gefällt mir

  4. Barbara (Barbaras Spielwiese) 12. August 2015 um 00:08 Reply

    Genieße Deinen Urlaub! Und danke fürs virtuelle Mitnehmen, wunderschöne Bilder, und das Kätzchen und die Steilküste und überhaupt. Møn ist hyggelig, ich habe da sogar meinen 10. Geburtstag verbracht (ist schon ’ne Weile her).

    Schön! :-)

    Gefällt mir

  5. Lieblingstante 12. August 2015 um 20:06 Reply

    Vielleicht finden ein paar Steine den Weg zur Lieblingstante :-)

    Gefällt mir

    • Anikó 12. August 2015 um 20:09 Reply

      Du hättest binnen Minuten Dutzende richtig schicke Steine gefunden. Wir haben da noch nicht den Blick für…

      Gefällt mir

  6. ninifee 19. September 2015 um 00:03 Reply

    Saatesparsette?

    Gefällt mir

    • Anikó 19. September 2015 um 10:25 Reply

      Ja, Du hast Recht! Ich hab die noch nie vorher gesehen…

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: