Nicht ungern auf Møn, Dänemark – Tag VI

 Eigentlich hatte ich heute ja geplant endlich mal ins Wasser zu gehen. Es sollte warm werden. Und auch der Morgen empfing uns freundlich und warm, allein es stürmte. Also ernsthaft! Und der Sturm legte sich den ganzen Tag nicht…

Zwerg und Herr Papa erkundeten die Insel nach neuen Angelplätzen, Frau Mama und ich machten einen Spaziergang zum Meer …

Der Strand ist merklich schmaler geworden, die Wellen beeindruckend stark.

Und es kam immer näher …

Natürlich musste mein innerer Botaniker befriedigt werden ;-) Hundsrosen liebe ich sehr! Sie duften wirklich wunderbar!

Ich mag diese Spätsommerfarben der Getreidefelder.

Idylle.

Danach ließ ich mich ein wenig von Bebbiekatze beklettern und anknabbern. So ein Süßer!

Händchen halten ;-)

Und in der Sonne ahlen, wie die großen kann er auch schon!

Aus dem Nachmittagsnickerchen wurde ich von den großen Maschinen, die die Gerste hinterm Domizil erntete. Was für ein Krach, was für ein Dreck! Aber sehr effektiv, es dauerte nicht lange.

Während die Familie noch ausgeflogen war, fing ich schon mal an, dass Essen für den nächsten Tag vorzubereiten. Bolognese zum Mittag und Klopse als Belag für’s Brot :-)

Ein entspannter Tag, der stickenderweise bei einem Popcorn-Film endete *g*

Mit Tag(s) versehen: , , , , ,

One thought on “Nicht ungern auf Møn, Dänemark – Tag VI

  1. richensa 15. August 2015 um 20:07 Reply

    Entschleunigung pur, oder?

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: