#12von12 im September

Gestern war wieder der 12. Tag des Monats, also wurde in zwölf Bildern festgehalten, was ich den lieben langen Tag so trieb.

Und wer neugierig ist kann gerne bei Caro von „Draußen nur Kännchen“ nachlesen, wie andere Leute ihren gestrigen Septembertag verbrachten.

Ich habe unerwartet lang geschlafen (7 Uhr. Woohoo!) und wurde von Nebel begrüßt. Es ist also wieder die Zeit des Jahres …

Das obligatorische Vorfrühstück gegen zu hohen Blutdruck und Vitamin B12-Mangel. Nicht so schlimm.

Fast zwei Stunden später dann das richtige Frühstück. Es wurde auch die schicke, neue Tasse aus Møn mit einem Gewürztee plus Milch und Honig eingeweiht. Ich hatte ganz vergessen, wie gut manchmal ein warmes Getränk tut… Und falls ihr mal auf Møn weilt, kann ich Euch nur empfehlen den Laden Bodil Keramik zu besuchen, wo Frau Mama diese Tasse für uns entstand (sie hat auch so ein Exemplar für gemeinsames Trinken mit 440 km Unterschied *g*). Die Dame macht wirklich sehr schöne Sachen!

Vor dem Frühstück wurde der Gurkensalat vorbereitet, nach dem Frühstück in die Gläser geschichtet und eingekocht. Ich bin gespannt, wie er schmecken wird. Idealerweise sollte er noch eine Woche durchziehen.

Danach fix an die Vorbereitungen für’s Mittagessen gemacht. Zum Glück lassen sich Bohnen ja auch sitzend auf dem Sofa gut putzen ;-)

Zwischendurch noch Wäsche abgenommen und zusammen gelegt.

Das Bohnen-Senf-Ragout war erfreulich schnell gekocht und doch so köstlich!

Danach war die nachmittägliche Entspannung mit Candace und ihren Brüdern im TV angesagt. Wirklich nickern konnte ich nicht, weil ich mit einem Ohr immer zur Tür horchte …

… ob der Paketbote nicht endlich klingelt. Spät kam er dennoch und brachte die heißersehnten Sachen. Yeahyeahyeah! Ich widmete mich erstmal ein wenig dem theoretischen Studium der türkischen Küche ;-)

Und es wurde sonnig draußen. Ich wünschte mir trotzdem Wolken herbei, damit die dreckigen Fenster nicht so auffallen *g*

Zum Abendessen bereitete ich mir die letzte kleine Schmorgurke mit Ei zu. Immer noch eines meiner liebsten, warmen Abendbrote!

Durch Telefonate hielt ich mich tatsächlich bis 21:45h wach als dann endlich die „Last Night of the Proms“ auf dem NDR begann. Eine schöne Tradition seit Kindheit! Und mit der Gewißheit, dass die Eltern in der Ostseeheimat es auch guckten und mit lieben Leuten über Twitter im Austausch stehend, war es eine hochamüsante Angelegenheit!

Mit Tag(s) versehen: ,

5 thoughts on “#12von12 im September

  1. Suse- Ichlebejetzt! 13. September 2015 um 12:12 Reply

    Das Bild mit dem schmutzigen fenster finde ich gerade sehr ästhetisch :-). das Nebelbild sieht leider arg nach Herbst aus.
    Hab noch einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Suse

    Gefällt mir

  2. Lola 13. September 2015 um 14:13 Reply

    Türkische Küche ist großartig! Viel Spass beim theoretischen Studium! :)

    Gefällt mir

  3. Frau Tonari 13. September 2015 um 14:32 Reply

    Schmorgurke liebe ich auch. Allerdings habe ich es noch nie mit Ei versucht. Eine gute Idee, es mal so auszuprobieren.

    Gefällt mir

    • Anikó 13. September 2015 um 15:56 Reply

      Bis ich Foodblogger wurde, kannte unsere Familie tatsächlich nur diese Variante. Wie machst Du denn Schmorgurke normalerweise?

      Gefällt mir

      • Frau Tonari 13. September 2015 um 15:58

        Ganz schnöde mit gut gewürztem Hackfleisch. (Das heiß, der beste Koch von allen macht das so. Ich genieße nur.)

        Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: