Schnelles, aber köstliches Spätsommeressen: Bohnen-Senf-Ragout

Das letzte Aufbegehren des Spätsommers hat sich mit dieser Woche wohl auch erledigt. Jetzt ist endgültig Herbst. Der ein oder andere mag sich einen Teil der Buschbohnenernte im Tiefkühler gesichert haben und kann davon über den Winter zehren, wenn man es nicht vergisst *g* Auf der Suche nach einem schnellen, einfachen Rezept für Grüne Bohnen, das auch hauptmahlzeitkompatibel ist, bin ich im tollen „Österreich vegetarisch“ hängen geblieben. Zum Rezept gehörten noch Quarkknödel, die ich großzügig durch Pellkartoffeln ersetzte, da ich an dem Vormittag noch eine kleine Einkochorgie veranstaltete.

Das Ragout ist wirklich schnell gekocht und fällt auch unter den perfekten Feierabendgerichten. Die Bohnengeschmack harmoniert großartigst mit dem Senf und die kleinen Senfkörner geben einen schönen Biss. Ich hatte es als vegetarische Hauptspeise, aber der Mischpoke in der Ostseeheimat hat es auch wunderbar zu einem Hackbraten gemundet. Also klare Nachkochempfehlung durch mich! Wird es bei uns definitiv öfter geben :-)

Bohnen-Senf-Ragout

Zutaten für 2 Portionen als Hauptgericht:
400 g grüne Bohnen
Salz
125 ml Gemüsebrühe
2 TL scharfer Senf
1 TL Senfkörner
Pfeffer
1 TL getrocknetes Bohnenkraut
2 EL Schmand

(1) Von den Bohnen die Enden abschneiden, je nach Größe dritteln oder vierteln.
(2) In einem Topf Salzwasser aufkochen und die Bohnen in 5-10 Minuten bissfest garen, aber sie sollten nicht mehr quietschen, wenn Ihr hinein beißt.
(3) Wieder in den Topf geben, mit Senf, Senfkörnern, Salz, Pfeffer, Bohnenkraut und Gemüsebrühe vermischen (Es sieht erstmal nach wenig Brühe aus, aber soll ja auch keine Suppe werden.). Einmal aufkochen lassen und dann den Schmand unterrühren. Die frischen Kräuter unterrühren und auf den Tellern verteilen.

Dazu passen Pellkartoffeln, Kartoffelbrei, Quarkknödel.

Genießen!

Quelle: Seiser, K., Neunkirchner, M. (2012): Österreich vegetarisch. Christian Brandstätter Verlag. Wien. 4. Auflage.  p 77

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , , ,

4 thoughts on “Schnelles, aber köstliches Spätsommeressen: Bohnen-Senf-Ragout

  1. Frau Tonari 9. Oktober 2015 um 17:53 Reply

    Cooler Tipp. bei uns gibt es am WE Lamm aus dem Crockpot. Mal gcuken, ob ich die Bohnen vom Liebsten diesmal mal so machen lasse.

    Gefällt mir

  2. Frau Tonari 10. Oktober 2015 um 19:50 Reply

    Okay, das mit dem Trackback hat irgendwie nicht geklappt.
    Dann setze ich mal den Link zu unserem heutigen Essen mal so rein.
    https://tonari.wordpress.com/2015/10/10/hmmmmm/

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: