Samstagsessen – Gehackte Stippe mit Bohnen

Die Eltern werden immer noch mit Bohnen überschwemmt und so konnte ich eine ordentlich große Portion vom letzten Besuch in der Ostseeheimat mitnehmen. Und wollte sie nicht nur als Butterbohnen verkochen, obwohl die natürlich immer gehen und total köstlich sind!

Mir war immer noch nach Mamaessen und weil noch Hack im Tiefkühler schlummerte, war Gehackte Stippe naheliegend. Es geht schnell, ich muss beim Kochen nicht nachdenken und es macht mir ein wohliges Gefühl im Bauch. Und was läge da näher als einfach ein paar Bohnen mit reinzuschmeißen. Ist das Gemüse gleich bei und es wird nur ein Topf dreckig *g* Ein schönes, einigermaßen schnelles Mittagessen, dass auch nach einem stressigen Tag problemlos gekocht werden kann.

Gehackte Stippe mit Bohnen

Zutaten für 4 Portionen:
350 g Bohnen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
600 g gemischtes Hack
Salz, Pfeffer
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 TL Paprikapulver edelsüß
1 EL Tomatenmark
1 EL Mehl
300-400 ml Wasser

(1) Die Bohnen gründlich waschen, die Enden abschneiden, eventuelle Fäden abziehen und dann je nach Größe halbieren oder dritteln. Zwiebel und Knoblauch häuten und fein hacken.
(2) Ein mittelgroßen Topf oder eine größere Pfanne mit Deckel auf hoher Flamme heiß werden lassen. Das Hack darin bei hoher Hitze krümelig anbraten. So nach 2-3 Minuten die Zwiebel- und Knoblauchwürfel dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und dem Kreuzkümmel würzen. So lange weiterbraten bis das Hack die Farbe geändert hat. Mit Mehl bestäuben und verrühren. Das Paprikapulver und Tomatenmark unterrühren. Die Bohnen zufügen, mit Wasser auffüllen. Deckel drauf und ab dem Zeitpunkt des Kochens etwa 30 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen bis die Bohnen gar sind.

Zu Pellkartoffeln, Kartoffelbrei oder Reis servieren.

Genießen!

3 thoughts on “Samstagsessen – Gehackte Stippe mit Bohnen

  1. foodngraphics 2. September 2016 um 17:48 Reply

    Aber heute ist doch erst Freitag ☺️ trotzdem schauts sehr lecker aus
    LG Andrea 🌀

    Gefällt mir

    • Anikó 2. September 2016 um 17:49 Reply

      Das gab es ja auch letzten Samstag und wurde für das morgige Essen der geneigten Leserschaft veröffentlicht 😁

      Gefällt 1 Person

  2. Neli 4. September 2016 um 13:39 Reply

    Hört sich sehr gut an wird nachgekocht. Hier mal mein Lieblingsgericht aus frischen grünen Bohnen. 500 gr geputzte und klein geschnittene Bohnen in leicht gesalzenem Wasser etwa 10 bis 15 Minuten kochen, dann in ein Sieb abgießen. In den Topf 500 ml warmes Wasser, 1 Esslöffel Zucker, 4 Esslöffel ( Brannt)Weinessig, etwas Bohnenkraut und1 Esslöffel Öl geben,Bohnen dazu und kurz aufkochen, eventuell etwas nach salzen und abkühlen lassen. Schmeckt lauwarm schon ganz lecker hält bei mir nicht mal einen Tag weil aufgegessen.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: