Archiv für den Tag 14. Juli 2017

Lauwarmer Pak Choi-Salat

Es ist Sommer! Es kann warme Tage geben, im Süden der Republik mehr als im Norden, aber ja, es soll vorkommen, dass Temperaturen an die 30°C steigen. Aber auch bei solchen Temperaturen brauche ich zumindest eine warme Mahlzeit am Tag, sei sie auch nur lauwarm. Viele Leute mögen dann ja einen Salat, aber irgendwie bin ich kein großer Fan von grünen Blattsalaten. Sie machen mich nicht satt!

Dieser allerdings, ein asiatisch angehauchter Pak Choi-Salat in lauwarm, der ist wirklich nett. Und macht sich gut als Beilage zu einem asiatischen Gericht wie dem Lemon Chicken oder General Tsos Hähnchen. Aber was ist Pak Choi überhaupt? Es ist ein naher Verwandter des Chinakohls mit dunkelgrünen Blättern, ähnlich Mangold, und hellen, saftigen Blattrispen. Er hat auch viele gesunde Inhaltsstoffe und ist aber mild mit einem leichten senfartigen Geschmack und gut verträglich, auch für Leute, die stark auf andere Kohlarten reagieren. Er enthält viel Kalium und Calcium, dazu Vitamin C und einige der B-Vitamine. Auch die sekundären Pflanzenstoffe Flavonoide, Phenolsäure und Senföle sind zu finden, wobei letztere antibakteriell wirken sollen. Ihr seht, es schadet auch Eurem Körper nicht, mal Pak Choi zu kosten :-)

Und dieser Salat ist schnell und einfach zubereitet. Der halbierte Pak Choi wird mit den typisch asiatischen Aromaten Knoblauch, Ingwer und Chili angebraten und dann einfach mit ein paar Zutaten abgelöscht, die ein köstliches Dressing ergeben.

Und es schmeckt wirklich wunderbar! Noch knackiger, trotzdem warmer Salat, würzig-fruchtig und leicht nussig durch das Sesamöl und -körner. Kann es nur jedem empfehlen. Momentan hat Pak Choi Saison hier in Europa und er ist in vielen Supermärkten zu finden :-) Also auf in die Küche!

Lauwarmer Pak Choi-Salat

Zutaten für 2 Portionen:
2 El Sesamkörner
1 Knoblauchzehe
1 kleines Stück Ingwer (ca. 2-3 cm)
300 g Pak Choi (etwa 3 Köpfe)
1 Prise Chiliflocken
1 EL neutrales Öl
1 Clementine
2 EL Sojasauce
2 TL Sesamöl

(1) Pfanne (in der später auch der Pak Choi gebraten wird) bei mittelhoher Hitze heiß werden lassen und darin die Sesamkörner anrösten bis sie duften und leicht braun sind. In eine kleine Schüssel umfüllen und zur Seite stellen.
(2) Knoblauch und Ingwer schälen, beides fein reiben. Vom Pak Choi die äußeren, unschönen Blätter entfernen, das Wurzelende abschneiden und halbieren.
(3) Das Öl in der Pfanne auf hoher Flamme erhitzen. Die Hitze auf mittelhoch runterschalten und Knoblauch und Ingwer ca. 1 Minute andünsten. Die Chiliflocken reinstreuen. Den Pak Choi mit der glatten Seite nach unten in die Pfanne legen. Etwa 7 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
(4) Die Clementine halbieren und den Saft auspressen. Den Saft zusammen mit der Sojasauce über den Pak Choi gießen. Kurz einkochen lassen.
(5) Auf zwei Tellern verteilen, mit je 1 TL Sesamöl beträufeln und angerösteten Sesamkörnern drüber streuen.

Genießen!

Quelle: abgewandelt nach Essen & TrinkenPak Choi-Salat

%d Bloggern gefällt das: