Schnelle, weihnachtliche Nascherei: Christmas Crunch

Vorletztes Jahr schwirrte ganz kurz vor Weihnachten sogenanntes Christmas Crunch durch meine Instagram-Timeline und wir haben es auch prompt nachgemacht. Fanden wir damals schon sehr geil, diese Mischung aus salzig und süß. Und letztes Jahr stand es für mich wieder auf dem Plan! Einfach, weil es lecker und wirklich unkompliziert zuzubereiten ist. Dazu ist es noch unglaublich vielfältig und jeder kann es nach seinen eigenen Vorlieben zusammen basteln, dabei ist nur essentiell süße und salzige Bestandteile zu mischen. Ich mag zum Beispiel so säuerlich-fruchtige Noten noch und habe einfach ein Tütchen getrocknete Sauerkirschen unter gerührt. Aber ich kann mir auch Cranberries oder klein geschnittene getrocknete Aprikosen schön vorstellen. Aber so lange ihr das Verhältnis vom Volumen der trockenen Zutaten zur geschmolzenen Schokolade und dann eben süß und salzig mit etwas neutraleren Cerealien mischt, wird der Christmas Crunch süchtigmachend schmecken!

Sogar die anfangs sehr skeptischen Kolleginnen waren begeistert und konnten fast nicht davon lassen ;-) Und damit ihr auch rechtzeitig zur Saison eine schön große Portion machen könnt, gibt es das Rezept jetzt schon :-)

Christmas Crunch

Zutaten für ca. 4 l:
3 Tassen Haferkissen
(oder andere nicht zu süße Cerealien)
2 Tassen Mini-Salzbrezeln
(oder zerbrochene Salzstangen)
1/2 Tasse gesalzene Erdnüsse
1/2 Tasse Salzmandeln
1/4 Tasse geschälte, geröstete Pistazien
1/4 Tasse M&Ms
(gerne weihnachtlich rot und grün *g*)
3/4 Tasse getrocknete Sauerkirschen
1 Tasse bunte Streusel
(Einhörner, Sterne, güldene Kügelchen, etc.)
300 g weiße Schokolade

Es geht außerdem:
diverse Nüsse, Popcorn, Schokolinsen, getrocknete Früchte

(1) Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
(2) Alle Zutaten bis die Schokolade in einer großen Schüssel gründlich vermischen.
(3) Die weiße Schokolade grob zerbrechen. Entweder über einem Wasserbad (ein bisschen Wasser in einem Topf heiß werden, aber nicht kochen lassen, passende Schüssel drüber, die das Wasser NICHT! berührt) oder in der Mikrowelle (passendes Gefäß, mehrere Mal immer nur für 30 Sekunden erhitzen, damit sie nicht verbrennt, rühren) die Schokolade so lange erhitzen bis sie flüssig ist. Zu den trockenen Zutaten gießen und mit einem Teigspatel gründlich vermischen
(4) Die Masse auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und trocknen lassen. Dann in Stückchen brechen und in einer luftdichten Dose lagern.

Genießen!

Quelle: nach Marry KotterWeihnachtliche Rezepte: Christmas Crunch und Eggnogg

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , ,

Ein Kommentar zu “Schnelle, weihnachtliche Nascherei: Christmas Crunch

  1. evenyleve 13. November 2020 um 10:58 Reply

    Oh, liebe Anikó, ich suche ja für Adventsgaben immer schon recht früh nach tollen Ideen. Dieses Jahr werde ich Tütchen mit selbstgemachter Marmelade verschenken und dazu folge ich Dir jetzt einfach mit Deiner Weihnachtscrunchidee als köstliche Knabberbeilage.
    Vielen Dank Dir und meine herzlichsten, Ev

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: