Archiv für den Tag 20. März 2009

Auf auf und davon …

Reiseproviant

Reiseproviant

Morgen ist es soweit! Ab 8:26h werde ich für ca. 10,5 Stunden in diversen Zügen (na gut, nur drei) verbringen und Richtung Ungarn düsen! Die Wohnung ist ordentlich, die zu gießenden pflanzlichen Mitbewohner sind  auf dem Wohnzimmerfensterbrett zum Begossen werden versammelt, Abwasch ist erledigt. Meine Klamotten, von denen ich wahrscheinlich eh nur die Hälfte anziehe *seufz*, sind gepackt. Der Lesestoff* ist auch strategisch günstig in Koffer, Reisetasche, Rucksack und Umhängetasche verstaut. Und bevor sich jemand wundert, warum ich so viele Gepäckstücke mit mir rumschleppen werde, es ist natürlich nicht alles voll! Ich habe noch Platz gelassen für die geplanten Mitbringsel wie Kochbücher, Geschirr, Kochutensilien. Mal sehen was ich alles ergattern kann und noch mit zurück schleppen kann *g*

Lesefutter

Lesefutter

Auch der Reiseproviant ist schon vorbereitet und wartet im Kühlschrank. Ich denke fünf belegte Brötchen, zwei hartgekochte Eier, Möhren/Paprika/Tomaten, 2 Joghurt und 1,5 l angeblich orangig schmeckendes Wasser sollten doch reichen, oder? Und ja, es werden wirklich keine Süßigkeiten mitgenommen. Bin da sehr familiär vorgeprägt. Immer wenn wir als Familie mit dem Auto nach Ungarn gefahren sind (immerhin 1100 km an einem Tag), hat Frau Mama 1 kg Mohrrüben geschält und geschnitten, die dann zwischendurch geknabbert wurden. Möhren sind bei mir seitdem untrennbar mit langen Reisen verbunden :) Jetzt bitte auch kein Mitleid, ich mag lange Fahrten, bin es seit frühester Kindheit gewohnt und liebe es durch die Gegend gefahren zu werden und einfach aus dem Fenster zu gucken und die Landschaft zu genießen :-) Freue mich wirklich auf die Fahrt!

So lange Rede … Ich werd dann mal ins Bett und mich für die nächsten zwei Wochen verabschieden. Tut nichts, was ich nicht auch tun würde ;-) Ich hoffe, ich kann danach viel Erzählen und ein bisschen Reklame für mein zweites zu Hause machen *ggg*

* Falls es jemand nicht erkennt, ich nehme mit: Ilja Trojanow „Der Weltensammler“, Walter Moers „Die Stadt der träumenden Bücher“ (kenn ich schon, ist aber sooo super, dass ich es nochmal lesen werden *g*), Rafik Schami „Die dunkle Seite der Liebe“ und David Safier „Jesus liebt mich“. Außerdem noch einige GEO-Hefte und ein klitzeklein bißchen Fachliteratur *schäm*

%d Bloggern gefällt das: