Kindheitserinnerungen: Nudeln mit DDR-Tomatensoße

Ein großer Teil meines Repertoires an Comfort Food besteht aus Kindheitsessen. Sehr gerne erinnere ich mich an die Möhrensuppe meiner deutschen Oma, von der sie immer einen großen Topf kochen musste, wenn sie bei uns zu Besuch war. Und der Topf war abends immer leer! Auch Frau Mamas Spinat oder unser Senfei liebe ich immer noch sehr und werden sehr regelmäßig von mir gekocht, wenn etwas doof war. Als ich klein war, hat Frau Mama eigentlich nur am Wochenende gekocht, weil wir ja in Kindergarten und Schule fremdversorgt wurden. Und auch daran habe ich einige schöne Erinnerungen, auch wenn andere behaupten, dass das Essen in der Schulspeisung oder Kantine ganz furchtbar war. So mochten Susi und ich auch dort den Spinat mit Rührei und Kartoffeln und wir suchen heute noch nach dem Rezept für die braune Soße, die es zum panierten Fisch gab. Neben Frau Mamas Heringssalat war das die einzige Form, wie ich früher Fisch zu mir genommen habe. Die Kochklopse waren ebenfalls großartig! Und auch die Nudeln mit Tomatensoße habe ich geliebt. Davon gab es zwei Versionen, einmal Nudeln mit purer Tomatensoße und dazu ein Stück panierte Jadgwurst, das sogenannte Jägerschnitzel. In der zweiten Version war die Wurst gleich in der Tomatensoße. Das praktische daran, dass dafür auch gut Wurstreste genutzt werden konnten. Beiden Tomatensoßen gemein war, dass der Hauptbestandteil Ketchup in eine Soße auf Mehlschwitzen-Basis gegeben wurde. Hört sich seltsam an, aber hat geschmeckt. Und genau diese Tomatensoße mit Wurst drin, möchte ich Euch heute auf der kulinarischen Weltreise als Comfort Food aus einem nicht mehr existierendem Land vorstellen.

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft

Es hört sich bestimmt krude an für westdeutsche Ohren, aber es schmeckt tatsächlich! Es werden nur gut erhältliche Zutaten benutzt, sie ist schnell und einfach zu machen. Innerhalb von 45 Minuten steht das Essen auf dem Tisch. Und seit ich das Rezept entdeckt habe, koche ich es mir tatsächlich öfters. Sogar meine Eltern, die es nicht kannten und meine Schwester fanden es sehr lecker als ich es nach Weihnachten für sie kochte. Gebt dem Gericht ruhig eine Chance, wenn Ihr Wurst mögt!

Nudeln mit DDR-Tomatensoße

Zutaten für 2-3 Portionen:
250 g Nudeln
1 kleine Zwiebel
250 g Wurst (z.B. Jagdwurst, Fleischwurst, Salami)
1 EL Butter
2 EL Mehl
ca. 300 ml Ketchup (klassischer)
500 ml Wasser
Salz, Pfeffer
Prise Zucker

(1) Zuerst die Zwiebel häuten und fein würfeln. Die Wurst in 0,5-1 cm große Würfel schneiden.
(2) Die Butter in einem breiteren Topf schmelzen lassen. Wurst- und Zwiebelwürfel darin bei mittelhoher Hitze anbraten, bis die Wurst leicht kross wird. Das kann schon 10 Minuten dauern.
(3) Zwischenzeitlich die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest garen.
(4) Sobald die Wurst gut angebraten ist, mit dem Mehl bestäuben und gut verrühren. Dann schluckweise unter Rühren die Hälfte vom Wasser zugeben. Dann den Ketchup zufügen und alles vermischen. Soviel vom restlichen Wasser zufügen, dass die Soße eine für Euch angenehme Konsistenz hat. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Alles noch 2-3 Minuten köcheln lassen.
(5) Die Nudeln abgießen und zusammen mit der Tomatensoße servieren.

Genießen!

Quelle: Experimente aus meiner KücheNudeln mit DDR-Tomatensoße

Die weiteren Teilnehmer der Weltreise verlinke ich Euch, sobald das Event komplett stattgefunden hat :-)

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , ,

21 Kommentare zu “Kindheitserinnerungen: Nudeln mit DDR-Tomatensoße

  1. Küchenlatein 18. Februar 2021 um 19:33 Reply

    Warum soll das denn nicht schmecken? Klingt für mich nach Wohlfühlessen, genau wie Senfei

    Gefällt 1 Person

  2. Susanne 19. Februar 2021 um 04:44 Reply

    Ich kenne das recht ähnlich als Sauce zu Schinkennudeln: eine Mehlschwitze, angereichert mit Tomatenmark, das war die Tomatensauce meiner Kindheit. Da würde mir Deine Variante bestimmt auch schmecken :-).

    Gefällt 1 Person

  3. brittak65 20. Februar 2021 um 19:32 Reply

    Das klingt doch sehr gut.
    Könnte mir auch schmecken.

    Liebe Grüße
    Britta

    Gefällt 1 Person

  4. […] – belgische Waffeln und Jjapaguri – Ram-don Aniko von Paprika meets Kardamom mit Nudeln mit DDR-Tomatensoße Susan von Labsalliebe mit Khorak-e Koofteh Ghelgheli – Kartoffel-Karotten-Pfanne mit […]

    Gefällt mir

  5. […] – belgische Waffeln und Jjapaguri – Ram-don Aniko von Paprika meets Kardamom mit Nudeln mit DDR-Tomatensoße Susan von Labsalliebe mit Khorak-e Koofteh Ghelgheli – Kartoffel-Karotten-Pfanne mit […]

    Gefällt mir

  6. Barbara 21. Februar 2021 um 22:25 Reply

    Hallo Anikó,
    Kindheitsessen – ja, genau, das fiel mir auch ein. Man erinnert sich da gerne an heimelige Besuche bei Oma und wie sie für einen gekocht hat…
    Von den Nudeln mit der DDR-Tomatensauce habe ich schon viel gehört, kenne sie aber nur vom Hörensagen. Interessant!
    Liebe Grüße
    Barbara

    Gefällt mir

  7. turbohausfrau 23. Februar 2021 um 08:26 Reply

    Ja da schau her, so einfach kann es gehen! Danke für das Rezept, denn das war mir vorher nicht klar, wie simple das ist.

    Gefällt 1 Person

  8. […] mit Klassische Albondigas – spanische Hackbällchen Aniko von Paprika meets Kardamom mit Nudeln mit DDR-Tomatensoße Susan von Labsalliebe mit Khorak-e Koofteh Ghelgheli – Kartoffel-Karotten-Pfanne mit […]

    Gefällt mir

  9. kathrinar 24. Februar 2021 um 11:44 Reply

    Diese Version von Tomatensoße kannte ich noch nicht. Aber klingt sehr lecker und geht schnell.

    Gefällt 1 Person

  10. Jens (Der Reiskoch) 25. Februar 2021 um 05:08 Reply

    Da muss ich auch mal probieren, steht schon lange auf der großen Liste!

    Gefällt 1 Person

  11. […] Paprika meets Kardamom: Ukrainischer Borschtsch, Nudeln mit DDR-Tomatensoße […]

    Gefällt mir

  12. panebistecca 26. Februar 2021 um 06:28 Reply

    Sehr interessant!!

    LG Wilma

    Gefällt 1 Person

  13. […] mit Klassische Albondigas – spanische Hackbällchen Aniko von Paprika meets Kardamom mit Nudeln mit DDR-Tomatensoße Britta von Brittas Kochbuch mit Bienenstichdessert im Glas Anja von GoOnTravel mit Lasagne Rezept […]

    Gefällt mir

  14. […] auf Paprika meets Kardamom. Tatsächlich kann ich mich an das typische DDR-Schulspeisungs-Gericht Nudeln mit Tomatensoße auch noch sehr gut erinnern. Außerdem bereitet sie einen ukrainischen Borschtsch zu – so […]

    Gefällt mir

  15. […] mit Klassische Albondigas – spanische Hackbällchen Aniko von Paprika meets Kardamom mit Nudeln mit DDR-Tomatensoße Susan von Labsalliebe mit Khorak-e Koofteh Ghelgheli – Kartoffel-Karotten-Pfanne mit […]

    Gefällt mir

  16. Cornelia 26. Februar 2021 um 15:04 Reply

    Dieses typische Schulspeisungs-Gericht kenne ich auch noch sehr gut. Später haben wir für die Tomatensoße immer Carnito gekauft. Kennst du das auch noch?

    Gefällt 1 Person

  17. […] mit Klassische Albondigas – spanische Hackbällchen Aniko von Paprika meets Kardamom mit Nudeln mit DDR-Tomatensoße Susan von Labsalliebe mit Khorak-e Koofteh Ghelgheli – Kartoffel-Karotten-Pfanne mit […]

    Gefällt mir

  18. Tina von Küchenmomente 26. Februar 2021 um 15:58 Reply

    Meine Familie kommt zwar aus NRW, aber Nudeln mit der „DDR-Tomatensoße“ gab es auch bei uns früher ganz oft. Auch meine Kids sind regelmäßig in den Genuss gekommen. Einfach und lecker, so soll Wohlfühlessen ja auch so. Danke für die kulinarische Zeitreise ;-) .
    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

  19. […] mit Klassische Albondigas – spanische Hackbällchen Aniko von Paprika meets Kardamom mit Nudeln mit DDR-Tomatensoße Susan von Labsalliebe mit Khorak-e Koofteh Ghelgheli – Kartoffel-Karotten-Pfanne mit […]

    Gefällt mir

  20. […] mit Klassische Albondigas – spanische Hackbällchen Aniko von Paprika meets Kardamom mit Nudeln mit DDR-Tomatensoße Susan von Labsalliebe mit Khorak-e Koofteh Ghelgheli – Kartoffel-Karotten-Pfanne mit […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: