Wärmende Wintersuppe: Ukrainischer Borschtsch

Diesen Monat gehe ich wieder auf kulinarische Weltreise mit Euch, die „Volker mampft“ organisiert. Wir bereisen kein spezielles Land, sondern zeigen der geneigten Leserschaft allerbestes Comfort Food aus verschiedenen Teilen der Welt.

Aber was ist Comfort Food überhaupt? Das ist für jeden was anderes, aber überlegt mal, was Ihr am liebsten esst, wenn es Euch nicht gut geht. Wenn Ihr Stress habt, bei Liebeskummer, Heimweh, wenn Euch Eure Lieben fehlen. Bei mir sind es die Geschmäcker der Kindheit, wenn etwas gut wärmt und wenn es mir richtig schlecht geht, sind es Gerichte, die gut runterrutschen, also Suppe oder Kartoffelbrei zum Beispiel.

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft

Heute möchte ich Euch Borschtsch vorstellen. Eine Suppe, die wohl eigentlich aus der Ukraine kommt, aber auch in vielen anderen Ländern Osteuropas beliebt ist. Gemein ist vielen Varianten, dass eine nicht unerhebliche Menge Rote Bete und Kohl reinkommt. Und, dass etliches vom Gemüse in der Pfanne angebraten wird, bevor es in die schon köchelnde Suppe kommt. Im Studentenwohnheim lebte auch Andrej eine Zeit lang bei uns, der aus Sibirien kam (Er lief schon bei 15 °C Außentemperatur in kurzen Hosen und Tanktop rum…). Und weil wir von unserem Flur öfters zusammen kochten (dabei lernte ich auch chilenische Tortilla oder italienische Carbonara), kochte er uns irgendwann mal eine Borschtsch, wie seine Mutter ihn zubereitete und dort hat er auch die Rote Bete, Zwiebeln und Möhren vorher angebraten. Fand ich spannend damals, die Technik kannte ich auch noch nicht im Zusammenhang mit Suppe, aber das gibt dem Gemüse nochmal ein besonderes Aroma.

In Olia Hercules wunderbaren Buch „Mamushka“ ist dieser Borschtsch das allererste Rezept. Im Gegensatz zu sonstogen Rezepten kommen noch Kidneybohnen und Paprikaschote rein, was mir neu war, mich aber auch reizte. Ja, das ist kein Essen, dass in 30 Minuten fix und fertig auf dem Tisch steht. Die Suppe braucht ihre Zeit, immerhin wird erst eine Fleischbrühe gekocht, in der dann das Gemüse mitgegart wird. Aber ich wurde mit einem wunderbaren Ergebnis belohnt. Und ihr auch, wenn Ihr den Borschtsch nachkocht. Eine reichhaltige, wunderbar würzige Suppe, die gut sättigt. Die Aromen harmonieren wunderbar: das Umami des Fleisches mit der Erdigkeit der Wurzelgemüse, die fruchtige Säure der Tomaten und Paprika und als i-Tüpfelchen der frische Schmand mit dem Dill. Die sind wirklich essentiell! Und noch ist das Wetter ja so richtig winterlich, also ab in die Küche mit Euch und setzt einen großen Topf diesen leckeren Borschtschs an!

Ukrainischer Rote Bete-Eintopf – Borschtsch (борщ)

Zutaten für 6 Portionen:

500 g gut durchwachsenes Suppenfleisch vom Rind
1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt
2,5 l Wasser
Salz

200 g Rote Bete
200 g Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Möhre
1 rote Paprikaschote
1 EL Tomatenmark
1 große Tomate
1/2 mittlerer Kopf Spitzkohl
1 Dose Kidneybohnen (400 g)
2 EL Sonnenblumenöl
Pfeffer

Zum Servieren:
100 ml Schmand
1/2 Bund Dill
frisches Brot

(1) Als erstes die Brühe ansetzen. Dafür die Zwiebel häuten, aber ganz lassen. Zusammen mit dem kalten Wasser, Suppenfleisch, Lorbeerblatt und etwas Salz in einen großen Topf geben. Die Suppe abgedeckt bei mittelhoher Hitze zum Kochen bringen (das dauert ein bisschen länger) und dann bei kleiner Hitze leise simmernd 1 Stunde köcheln lassen.
(2) Währenddessen das Gemüse vorbereiten. Die Rote Bete schälen und in streichholzgroße Stückchen schneiden. Die Kartoffeln schälen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel häuten und fein würfeln. Die Karotte schälen und grob raspeln. Die Paprika waschen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und in kleinere Würfel schneiden. Die Tomate auf der groben Seite der Reibe reiben und die Haut entsorgen. Den Spitzkohl in feine Streifen schneiden. Die Kidneybohnen aus der Dose in ein Sieb kippen und unter fließendem Wasser abspülen.
(3) Nach der Stunde Kochzeit die Rote Bete und Kartoffeln in die Suppe geben. Salzen und pfeffern. 30 Minuten mitkochen lassen.
(4) Währenddessen eine große Pfanne mit dem Öl erhitzen. Die Zwiebel und geriebene Möhre darin 5-7 Minuten unter Rühren bei mittelhoher Hitze anbraten bis die Karotte weich ist und beginnt zu karamellisieren. Paprikastücke und Tomatenmark zufügen, unterrühren und 1 Minuten mitbraten. Die geriebene frische Tomaten zufügen, mit allem vermischen und etwas reduzieren lassen. Dann das Gemüse in die Suppe geben. Etwas salzen und pfeffern.
(5) Zum Schluss den Kohl und die Kidneybohnen in den Eintopf geben und etwa 7 Minuten mitkochen lassen. Den Dill fein hacken.
(6) Das Fleisch sollte mittlerweile auch zart sein. Herausnehmen und klein würfeln. Zurück in die Suppe geben. Nochmal kosten, ob Salz und/oder Pfeffer fehlt, gegebenenfalls nachwürzen.

Mit etwas Schmand und Dill bestreut servieren. Dazu passt wunderbar frisches Brot!

Genießen!

Quelle: Hercules, O. (2015): Mamushka. Mitchell Beazley. p 12

Und wer noch Comfort Food aus anderen Ländern ausprobieren will, kann gerne bei diesen Reiseteilnehmern gucken:

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , ,

51 Kommentare zu “Wärmende Wintersuppe: Ukrainischer Borschtsch

  1. Houdini 10. Februar 2021 um 12:02 Reply

    Sieht sehr schön und lecker aus! Freunde publizierten kürzlich Fotos von ukrainischem Borschtsch, aber die sahen bei weitem nicht so gut aus. Sie sind Ukraine-Fans und adoptierten einen Jungen von dort.

    Gefällt 1 Person

  2. Susanne 10. Februar 2021 um 16:43 Reply

    Der lacht mich jetzt aber sehr an; ich muss noch Borschtsch kochen, so lange es kalt ist…

    Gefällt 1 Person

  3. Friederike H. 11. Februar 2021 um 09:51 Reply

    Das koche ich sicher nach, obwohl ich sonst wenig Fleisch esse! Deine Variante von Borschtsch gefällt mir ausgesprochen gut!! lg

    Gefällt 1 Person

  4. kathrinar 12. Februar 2021 um 09:37 Reply

    Suppen und Eintöpfe sind einfach perfekt im Winter.

    Gefällt mir

  5. Edyta 12. Februar 2021 um 11:25 Reply

    Hallo,
    ich liebe Borschtsch sehr, kenne aber nur in der Version mit der Roten Bete. Dein Rezept mit den Spitzkohl, Bohnen und Tomaten klingt sehr lecker, toll!

    Gefällt 1 Person

  6. […] Liane von DieReiseEule mit Kreppel Kathrina von Küchentraum und Purzelbaum mit Germknödel mit Vanillesauce Simone von zimtkringel mit Kartoffelstock und Hack Susanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit Crabmeat Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch […]

    Gefällt mir

  7. […] mit Kreppel Simone von zimtkringel mit Kartoffelstock und Hack Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch Silke von Rezepte Silkeswelt mit Backofen Berliner Edyta von mein-dolcevita mit Piroggen wie bei […]

    Gefällt mir

  8. […] Susanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit Crabmeat Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch poupou von poupous geheimes laboratorium mit Hannchen-Jensen-Torte (Trümmertorte) aus Friesland! […]

    Gefällt mir

  9. chiliundciabatta 13. Februar 2021 um 20:01 Reply

    Ja, Daumen hoch – Borschtsch ist wirklich Winterwohlfühlessen :-)

    Gefällt 1 Person

  10. […] Paprika meets Kardamom: Ukrainischer Borschtsch […]

    Gefällt mir

  11. […] Simone von zimtkringel mit Kartoffelstock und Hack Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch Silke von Rezepte Silkeswelt mit Backofen Berliner Edyta von mein-dolcevita mit Piroggen wie bei […]

    Gefällt mir

  12. […] Hack Susanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit Crabmeat Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch poupou von poupous geheimes laboratorium mit Hannchen-Jensen-Torte (Trümmertorte) aus Friesland! […]

    Gefällt mir

  13. […] Hack Susanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit Crabmeat Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch poupou von poupous geheimes laboratorium mit Hannchen-Jensen-Torte (Trümmertorte) aus Friesland! […]

    Gefällt mir

  14. […] Hack Susanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit Crabmeat Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch poupou von poupous geheimes laboratorium mit Hannchen-Jensen-Torte (Trümmertorte) aus Friesland! […]

    Gefällt mir

  15. Tina von Küchenmomente 16. Februar 2021 um 13:26 Reply

    Da ich Freundinnen aus Russland habe, bin ich in diesem Winter zum Glück schon in den Genuss von Borschtsch gekommen. Deine Variante sieht aber auch verführerisch gut aus! Vielleicht sollte ich die Mädels mal damit überraschen, wenn man sich wieder mit ein paar Leuten treffen darf :-) .
    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

  16. […] Susanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit Crabmeat Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch poupou von poupous geheimes laboratorium mit Hannchen-Jensen-Torte (Trümmertorte) aus Friesland! […]

    Gefällt mir

  17. […] Paprika meets Kardamom: Ukrainischer Borschtsch […]

    Gefällt mir

  18. […] Paprika meets Kardamom: Ukrainischer Borschtsch […]

    Gefällt mir

  19. Gabi 22. Februar 2021 um 10:19 Reply

    Hmm, sieht das gut aus … ich hoffe, nächstes Jahr das „Original“ (es gibt vermutlich so viele Originale wie Haushalte) in Russland essen zu können, eine Freundin und ich planen, die Transsib zu fahren und lernen schon fleißig das kyrillische Alphabet!

    Gefällt 1 Person

    • Anikó 23. Februar 2021 um 07:59 Reply

      Ich hatte ja 4 Jahre Russisch in der Schule. Ich kann nicht mehr viel sagen, aber zumindest kann ich es noch lesen ☺️ Aber viel Spaß beim Weiterlernen und hoffe, Du lässt uns ein bisschen am Abenteuer Transsib teilhaben ☺️

      Gefällt mir

  20. […] von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch […]

    Gefällt mir

  21. brittak65 23. Februar 2021 um 07:48 Reply

    Ich habe auch schon ein- oder zweimal Борщ gekocht und mag ihn sehr. Leider kann man den GöGa mit rote Bete jagen und die ist ja nun mal ein nicht unwesentlicher Bestandteil. Schade!

    Liebe Grüße
    Britta

    Gefällt 1 Person

  22. turbohausfrau 23. Februar 2021 um 09:28 Reply

    Ein wunderbares Winteressen! Danke für das Rezept, das koche ich sicher nach.

    Gefällt 1 Person

  23. […] Hack Susanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit Crabmeat Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch poupou von poupous geheimes laboratorium mit Hannchen-Jensen-Torte (Trümmertorte) aus Friesland! […]

    Gefällt mir

  24. Barbara 24. Februar 2021 um 20:07 Reply

    Irgendwie wollte mein erster Kommentar wohl nicht durch, aber egal – heute Abend ist es wieder kühl und ich hätte jetzt am liebsten Deinen Borschtsch.
    Die Idee mit den Kidneybohnen finde ich spannend!

    Gefällt 1 Person

  25. DieReiseEule 25. Februar 2021 um 19:39 Reply

    Ein Klassiker. Das habe ich zuletzt in den 90er Jahren in Moskau gegessen. Selbermachen kam leider nie in Frage. Rote Bete mag außer mir hier leider niemand.
    LG Liane

    Gefällt 1 Person

  26. Simone von zimtkringel 25. Februar 2021 um 21:55 Reply

    Oh, die Kombination kannte ich noch nicht, Gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße
    Simone

    Gefällt mir

  27. […] von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch und Nudeln mit […]

    Gefällt mir

  28. […] von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch und Nudeln mit […]

    Gefällt mir

  29. […] von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch und Nudeln mit […]

    Gefällt mir

  30. panebistecca 26. Februar 2021 um 06:28 Reply

    Ich gebe zu, ich hatte sie einmal und gar nicht geliebt, die sah aber nicht so schoen aus wie deine. Vielleicht sollte ich mich mal wagen…

    LG Wilma

    Gefällt 1 Person

  31. […] Hack Susanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit Crabmeat Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch poupou von poupous geheimes laboratorium mit Hannchen-Jensen-Torte (Trümmertorte) aus Friesland! […]

    Gefällt mir

  32. […] Nudeln mit Tomatensoße auch noch sehr gut erinnern. Außerdem bereitet sie einen ukrainischen Borschtsch zu – so […]

    Gefällt mir

  33. […] Hack Susanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit Crabmeat Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch poupou von poupous geheimes laboratorium mit Hannchen-Jensen-Torte (Trümmertorte) aus […]

    Gefällt mir

  34. Röttchen 26. Februar 2021 um 14:20 Reply

    Es gibt ja sehr viele Versionen dieses russischen Rezepts. Ich kenne es von der Oma, die es aber wieder anders nannte und auch kochte. Mir gefällt deines gut, denn das ist wieder etwas anders und ich liebe Kidneybohnen.

    Gefällt 1 Person

  35. Cornelia 26. Februar 2021 um 15:05 Reply

    Ein absoluter Klassiker! Selber zubereitet habe ich den Borschtsch noch nicht, aber schon einmal bei einer Reise gegessen. Allerdings ohne Kidneybohnen.

    Gefällt 1 Person

    • Anikó 26. Februar 2021 um 15:06 Reply

      Die Kidneybohnen waren mir auch neu, passen aber ernstlich gut rein ☺️

      Gefällt mir

  36. […] Hack Susanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit Crabmeat Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch poupou von poupous geheimes laboratorium mit Hannchen-Jensen-Torte (Trümmertorte) aus Friesland! […]

    Gefällt mir

  37. […] Hack Susanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit Crabmeat Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch poupou von poupous geheimes laboratorium mit Hannchen-Jensen-Torte (Trümmertorte) aus Friesland! […]

    Gefällt mir

  38. […] Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch […]

    Gefällt mir

  39. fluffig&hart 28. Februar 2021 um 19:59 Reply

    Ja, so eine leckere Suppe ist wirklich was tolles an kalten Tagen.

    Gefällt 1 Person

  40. Anita auf Reisen 2. März 2021 um 11:04 Reply

    Tolles Rezept, LG anita auf reisen

    Gefällt mir

  41. Brotwein 2. März 2021 um 13:28 Reply

    Borschtsch gibt es hier auch mehrmals im Winter. Dann wird immer ein großer Topf aufgesetzt, der mindestens für 2 Tage reicht. :-)
    Lieben Gruß Sylvia

    Gefällt 1 Person

  42. […] Susanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit Crabmeat Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch poupou von poupous geheimes laboratorium mit Hannchen-Jensen-Torte (Trümmertorte) aus Friesland! […]

    Gefällt 1 Person

  43. […] HackSusanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit CrabmeatAniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtschpoupou von poupous geheimes laboratorium mit Hannchen-Jensen-Torte (Trümmertorte) aus […]

    Gefällt mir

  44. Volker 22. März 2021 um 08:48 Reply

    Hallo Aniko,

    danke für das schöne Rezept. Ich denke damit würde ich hier zu Hause überzeugen können.

    LG Volker

    Gefällt 1 Person

  45. […] Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch […]

    Gefällt mir

  46. Karin Anderson 25. März 2021 um 03:48 Reply

    Schönes Rezept, ich mag Borschtsch, hab die Suppe aber noch selbst zubereitet. Bei mir kommen dann lieber Pinto Beans hinein, denn auch die Kidney Beans wurden meinem Mann in der Schulcafeteria verekelt 😉

    Gefällt 1 Person

  47. […] Hack Susanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit Crabmeat Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch poupou von poupous geheimes laboratorium mit Hannchen-Jensen-Torte (Trümmertorte) aus Friesland! […]

    Gefällt mir

  48. […] Zunächst gibt es was Leckeres aus der Ukraine. Aniko von Paprika meets Kardamom hat uns einen ukrainischen Borschtsch mitgebracht und aus Polen kommen die Piroggen wie bei Mama, die Edyta von mein-dolcevita uns […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: