Butterschmalz aus dem Slowcooker

Eigentlich nutze ich nicht oft Butterschmalz. Nicht weil es nicht schmeckt. Nein, es war mir bis jetzt schlicht zu teuer. Für eine 250 g-Packung bezahlt man im Supermarkt locker 2,50 Euronen. Jungs, nee wirklich nicht! Also wurde es nur für besondere Anlässe und schon mal gar nicht in Massen gekauft, um beispielsweise Schnitzel darin auszubraten.

Aber letztens sah ich in einer Gruppe des sozialen, blauen Netzwerks, dass jemand in seinem Slowcooker Ghee, also die indische Version des Butterschmalzes gemacht hat. Hey, das wäre ja cool, wenn das problemlos klappen würde. Denn prinzipiell mag ich den Geschmack sehr, nur war mir die traditionelle Zubereitungsmethode im Topf zu risikoreich. Man muss die ganze Zeit daneben stehen, damit es nicht Ausversehen anbrennt (die geneigte Leserschaft weiß ja mittlerweile um meine verminderte Stehfähigkeit) und dann auch noch vorsichtig umfüllen, damit ja keine Molke mitkommt. Ach, nee Jungs. Das war mir wirklich zu doof. Aber fix recherchiert nach Slowcooker-Ghee und das ist gar nicht so kompliziert. Einfach nur die Butter rein machen, anstellen und eine bestimmte Anzahl von Stunden später vorsichtig umfüllen. Und man muss nicht daneben stehen und es beaufsichtigen. Wenn man es nicht gerade 24 Stunden drin lässt, sollte es nicht verbrennen. Auch überschäumen ist schwer, wenn es auf LOW steht. Perfekt!

Also habe ich aus 1 kg Butter lockerflockig ohne jeden Stress etwa 700 ml wunderhübsch güldenes Butterschmalz fabriziert. Ich habe den kleinen Slowcooker mit 1,5l Inhalt genutzt und war etwas besorgt, ob auch nix überläuft, aber passte wunderbar. Nur so richtig nussig wurde die Butter nicht. Ich glaube, wenn man es gheeartiger haben will, sollte man den 3,5l-Crockpot nutzen, damit mehr Oberfläche zum Bräunen vorhanden ist. Aber auch so wurde es wunderbar! Ich kann es nur jedem Slowcooker-Besitzer empfehlen auszuprobieren! Einfacher geht es nicht!

Butterschmalz aus dem Slowcooker

Für ca. 700 ml:
1 kg Butter

Slowcooker 1,5 l oder 3,5 l

Butter in den Keramikeinsatz geben. Bei der kleineren Variante muss das letzte Stück Butter zerschnitten werden. Den Slowcooker auf LOW stellen und 8-10 Stunden köcheln lassen. Dabei den Deckel mit einem flachen Holzlöffel oder Essstäbchen etwas anheben, damit die Feuchtigkeit entweichen kann:

Nach zwei Stunden sieht es etwa so aus. Unten hat sich schon ein Großteil der Molke abgesetzt, auch an den Seitenwänden:

Nach fast 10 Stunden hat sich dann auch auf der Oberfläche langsam bräunende Molke abgesetzt, von mir liebevoll Schmodder genannt:

Den Schmodder mit einem Schaumlöffel abnehmen, das klare Butterschmalz vorsichtig mit Hilfe einer Kelle und eines Trichters in saubere Gläser abschöpfen. Dabei darauf achten, dass man nicht auf den Boden oder die Seiten des Keramikeinsatzes kommt, weil sich sonst Molkereste lösen und die geklärte Butter verunreinigen könnte. Den letzten Rest vorsichtig gießen.

Das Butterschmalz in den Gläsern abkühlen lassen.

Genießen!

Quelle: indian simmerHow to make ghee in a slow cooker

Mit Tag(s) versehen: , , , , ,

3 thoughts on “Butterschmalz aus dem Slowcooker

  1. kochschlampe 4. Mai 2015 um 11:42 Reply

    Nur mal als Rechenbeispiel – 450g Bratbutter (also Butterschmalz) kosten CHF 7.75. Um das im Slowcooker herzustellen brauche ich ca. 600g Butter. 200g Butter kosten CHF 2.95 ich würde also mehr bezahlen, wenn ich das Butterschmalz selber herstelle als wenn ich es einfach fertig kaufe… Schön, dass das Prinzip funktioniert es ist lediglich bei mir nicht wirtschaftlich sinnvoll.

    Gefällt mir

    • Anikó 5. Mai 2015 um 08:57 Reply

      Dann würde ich das auch lassen, aber hier in D lohnt es sich noch :-)

      Gefällt mir

  2. Ulrike 4. Mai 2015 um 19:07 Reply

    Also hier in D ist Butterschmalz selbst herzustellen immer noch günstiger als es zu kaufen. Deswegen mache ich das auch, aber nicht im SlowCooker ;-)

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: