Archiv für den Tag 14. März 2011

Nur ’ne Übersetzung …: Elegáns mákos guba – Eleganter Brot-Mohn-Auflauf

… die Bilder dazu gibt es beim Küchenlatein, Hamburg kocht! und den Küchengeistern und jetzt doch eins auch hier dank Ulrike :-) Am Wochenende fand das 5. Hamburg kocht!-Treffen statt mit dem Thema Ungarn. Bei den anderen Damen kann man auch genauer nachlesen, was genau gekocht wurde. Einige Rezepte sind ja schon online, das Mákos guba-Rezept (Brot-Mohn-Pudding) nach dem ich eindringlich gefragt, ist noch nicht übersetzt … Dann mach ich mal fix, bevor ich mir mein herzhaftes Abendessen bastel :-)

Das Rezept ist aus Zsofia Mautners Buch, dass wie ihr Blog heißt: Chili & Vanília. Es ist eine elegantere Version eines ungarischen Klassikers, den Orsi und ich unbedingt vorstellen wollten. Eigentlich ist er auch wirklich leicht zu machen und soooo köstlich (fragt die anderen Teilnehmer!). Obwohl Elli und ich skeptisch waren haben die Mengen der Zutaten sehr gut gepasst und die 20cm-Springform war perfekt gefüllt. In die Creme für den Auflauf haben wir 3 statt 2 Eier gegeben, da sie nicht einmal einen Ansatz von Eindicken zeigte, so nach dem Backen, aber perfekt war. Auch den Honig haben wir weggelassen, weil die Butterhörnchen schon ziemlich süß waren und die sonstige Zuckermenge auch nicht nur aus 1 TL bestand ;-)

Also dann hier für alle das übersetzte Rezept mit dazu gehöriger Sauce:

Eleganter Brot-Mohn-Auflauf mit Vanille-Sauce

Zutaten für 4-6 Portionen
Für den Auflauf:

120 g gemahlener Mohn
100 g Puderzucker
2 Eigelb (hier: 3 Eigelb)
50 g Zucker
600 ml Milch
1/2 Vanilleschote, Mark ausgekratzt
1 Prise Salz
je 1 Stück Orangen- und Zitronenschale
3-4 größere Butterhörnchen vom Vortag
50 g Butter
2 EL Honig (hier: weggelassen)

Orangige Vanillesauce:
200 ml Sahne
200 ml Milch
1/2 Vanilleschote, Mark ausgekratzt
1 großes Stück Orangenschale
2 Eigelb
80 g Zucker
1 EL Orangenlikör

(1) Den Ofen auf 180°C vorheizen. Den Mohn mit dem Puderzucker mischen. Die Butterhörnchen in dünnere 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Die Eigelbe mit dem Zucker mit Hilfe eines Schneebesens so lange verrühren, bis es sehr hell ist.

(2) Die 600 ml Milch mit dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote, der Schote an sich, den Zitrusfruchtschalenstücken und einer Prise Salz erwärmen. Die warme Milch vorsichtig mit der Eigelbmischung gut verrühren. Zurück in den Topf geben und in einigen Minuten etwas eindicken lassen (es bleibt noch flüssig).

(3) Die Vanilleschote und die Zitrusfruchtschalen aus der Sauce nehmen. Eine 18 cm-Tortenform (hier: 20 cm) gut ausbuttern und außen Alufolie drum schlagen, falls doch etwas Flüssigkeit aus der Form läuft. Jetzt Schichten: eine Schicht Butterhörnchen-Scheiben in die Form geben, dann eine Portion Sauce drüber löffeln, mit Mohn-Zucker-Mischung bestreuen, noch ein paar Flöckchen Butter darüber geben und mit etwas Honig begießen. So lange schichten bis die Zutaten verbraucht sind (bei uns ergab es 5 Schichten). Obendrauf noch einige Flöckchen Butter geben.

(4) 25 Minuten im Ofen backen, bis er goldbraun geworden ist und die Creme fest geworden ist. Mit Puderzucker bestäubt lauwarm servieren.

(5) Der Auflauf wird zusammen mit orangiger Vanillesauce serviert. Dafür die Milch mit der Sahne zusammen mit der Vanilleschote und der Orangenschale erwärmen. Die Eigelbe mit dem Zucker hellgelb schlagen. Die warme Milch dazu gießen, gut verrühren und wieder zurück in den Topf gießen. Unter Rühren eindicken lassen., zum Schluss den Orangenlikör dazu geben.

Genießen!

Quelle: Zsofia Mautner (2009): Chili & Vanília szakácskönyv. Kulinária kiadó

%d Bloggern gefällt das: