Abendbrotidee: Lauwarmer Spargelsalat – Egy kis vacsi ötlet: langyos spárgasaláta

Noch ist Spargelsaison! Also ausnutzen und einigermaßen regelmäßig das gesunde Königsgemüse machen. Letztens kaufte ich ein Bund grünen Spargel, den ich um ehrlich zu sein immer noch am liebsten mag. Aber was damit machen? Die Kartoffel-Spargel-Tarte nach Jamie Oliver wurde schon gebastelt:

Aber es gehen ja auch andere Sachen. In einer Kochgruppe bei Facebook wurde jemandem Spargel mit einer Vinaigrette vorgeschlagen und irgendwie setzte sich die Idee fest. Und wurde ein wenig für mich weiter geführt. Radieschen sind doch schön frühlingshaft und die Frühlingszwiebel hat die Jahreszeit sogar schon im Namen. Und ich fand, die passten auch zu einem Spargelsalat. Noch ein paar Tomaten dazu und voila! Ein überraschend wohlschmeckender schneller, lauwarmer Salat. Perfekt zum Abendbrot! Leider schmeckt er am nächsten Tag nur noch halb so gut, keine echte Büroalternative. Also lieber gleich den ganzen Salat genießen!

Lauwarmer Spargelsalat

Zutaten für 2 Portionen:
500 g grüner Spargel
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Prise Zucker
1 Frühlingszwiebel
4 Radieschen
4 Cherry-Tomaten

Für das Dressing:
1 TL Senf
Salz, Pfeffer
große Prise Zucker
2 TL Weißweinessig
4 TL Olivenöl

(1) Den Spargel waschen, trocknen und die unteren Enden abbrechen. Die Spargel in etwa 3 cm große Stücke schneiden. Eine mittelgroße Pfanne bei hoher Hitze erhitzen. Etwas Olivenöl reingeben und heiß werden lassen. Den Spargel hinein geben, salzen, pfeffern, zuckern und bei mittelhoher Hitze ca. 10 Minuten braten bis er gar aber noch knackig ist.
(2) In der Zwischenzeit das Dressing in der einer passend großen Schüssel zubereiten. Dafür Senf mit Salz, Pfeffer, Zucker und dem Weißweinessig gut verrühren. Unter rühren das Olivenöl zugießen bis eine cremige Salatsauce entsteht.
(3) Die Frühlingszwiebel und Radieschen putzen und in halbe Ringe schneiden.
(4) Jetzt in etwa sollte der Spargel fertig sein. Zu den anderen Zutaten in die Salatschüssel geben.
(5) Als letztes nur noch die Tomaten in kleine Würfel schneiden und über den Salat geben. Durchrühren und vielleicht noch 10 Minuten ziehen lassen.

Mit frischem Brot oder zu Spiegelei oder gebratenem Halloumi servieren.

Genießen!

Und weil der Salat zufällig ohne jegliches tierisches Produkt auskommt, darf er beim tierfreitag von Frau esskultur mitspielen :-)

tierfreitag

*********************** Magyar ***********************

Igazán még sohase ettem spárgát Magyarországon és apukám se ismerte mielőtt összejött anyukámmal 1970es években és először ment látogatásban a jövő após és anyóshoz. Az volt anyu születésnapra május közepén és ö mindig kívánt spárga a szülinapi ebédre. Most sajnos nem tudom hogyan ízlett apunak, de gondolom először elég idegen volt. Nekem is megkellet szokni a spárgaíz, gyerekkoromban nem nagyon szerettem. De hogy nagyobb lettem is változott az´ízem. Először csak a zöld spárgát kezdettem szeretni, most már mindegyik fajta. Csak légy szives ne legyen vízben főzve.

A spárga szezon itt Németországon még Június 24. tart és addig elég rendszeresen kívánom a királya zöldsége ahogyan itt neveznek. Múltkor vettem zöldspárgát és valamit kellet vele csinálni. Olasz rizottó? Nincs kedvem. De egy saláta, az biztos jó működne. Gyorsan néztem a hűtőben hogy mi még található (a heti vásárlás előtt volt) és mi jó férne a spárga mellé. Kijött ez a nagyon finom éz félek egészséges ;-) saláta ami nagyon jó vacsorára illik.

Én meglepődtem hogy ilyen finom lett és nagyon ajánlom nektek!

Lanyos spárga saláta

Hozzávalók 2 adagra:
50 dkg zöld spárga
olíva olaj
só, bors
csipet cukor
1 újhagyma
4 retek
4 koktél paradicsom

A salátaöntethez:
1 tk mustár
só, bors
jó csipet cukor
2 tk feherborecet
4 tk olíva olaj

(1) A spárgát mosunk, szárítunk és letörünk a véget. Egy közepes serpenyöt melegitünk nagy lángon és hozzáadunk az olíva olajt. A spárgát sütönk 10 perc alatt közepes-magas lángon, közben sózunk, borsózunk és egy csipet cukor szórunk rá. A spárga ne  legyen nyers, de még egy kicsit ropogós.
(2) Közben a salátaöntet csinálunk a tálban amiben belefér mindent. A mustár összekeverünk a só, bors, cukor és fehérborecettel. Keverés közben hozzá adunk az olíva olajt. Egy krémes öntet legyen.
(3) Az újhagymát és retek pucolunk és fél karikára vágunk. Az öntethez teszünk.
(4) Most kész kéne lenni a spárgának, bedobunk a többi hozzáválókhoz.
(5) Az utolsó dolog hogy ici-pici kockára vágunk a koktélparadicsomok és szórunk a salátára. Szépen össze keverünk és még 10-15 percig hagyunk hogy alakul az íze.

Friss kenyérrel egy tükörtojással vagy sült ciprusi grill sajthoz ajánlunk.

étvágyatok!

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , , , , , ,

4 thoughts on “Abendbrotidee: Lauwarmer Spargelsalat – Egy kis vacsi ötlet: langyos spárgasaláta

  1. hafensonne 5. Juni 2015 um 19:45 Reply

    An grünen krieg ich den Capitano nicht ran. Ich habe hier allerdings auch noch keinen qualitativ genügenden entdeckt, das Zeug ist meistens nur trocken und unansehnlich. Ansonsten mochte ich früher das Rezept aus dem Basic cooking sehr gerne mit dem gebratenen grünen Spargel und Zitrone… Aber zurück zum weißen: Mach den mal im Ofen, das kommt Dir doch entgegen (in Alufolie, 170°, 30-40 min.), und dazu die vereinfachte Form der Hollandaise ohne Wasserbad und pipapo. Rulez heftig! :-D

    Gefällt mir

    • Anikó 5. Juni 2015 um 19:49 Reply

      Weißen mach ich seit Jahren nur noch im Ofen, weil der beim Kochen schnell seltsam faserig wird. Und dann nur mit Salz, Zucker und Muskat gewürzt :-) An eine Hollandaise habe ich mich immer noch nicht ran getraut. Aber gibt ja noch mehr Gemüse zu der die passt. Vielleicht schaffe ich es noch, mich zu überwinden :-)

      Gefällt mir

      • hafensonne 5. Juni 2015 um 19:58

        Also Fixhollandaise: Eigelbe (für Dich reichen wohl drei, sonst eher vier oder mehr) mit Weißwein verrühren (da das Zeug nicht kochen darf, kocht der auch nicht raus, daher für Dich eher Wasser und ein Schuss guter Essig) und den Topf auf wirklich sehr kleiner Flamme halten. Das Ei darf nicht gerinnen, aber es geht wirklich auch ohne Wasserbad! Die Butter schmelzen, aber nicht klären (steht in jedem Rezept, geht aber auch ohne gut). Dann schwappweise zum verrührten Eigelb geben und RÜHREN!! Auch hier ist das häufig propagierte „tröpfchenweise“ nicht nötig. Einfach immer rühren und aufpassen, dass es nicht zu heiß wird. MIt Zitrone, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. LECKER!! Von dem ganzen Brimborium NICHT abhalten lassen, es geht auch ohne.

        Gefällt 1 Person

  2. […] Lauwarmer Spargelsalat […]

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: