Speck-Birnen-Pfannkuchen

Speck-Birnen-Pfannkuchen

Speck-Birnen-Pfannkuchen

Deutsche Pfannkuchen sind mir eher unbekannt, ich kenne nur die ungarischen dünnen Palacsinta (gespr. Palatschinta), die hier sicherlich auch vorgestellt werden. In der Dezember-Ausgabe der „Essen & Trinken – Für jeden Tag“ war ein Rezept mit der mich äußerst ansprechenden Kombination von Speck, Birnen und Frühlingszwiebeln. Vorgestern Abend habe ich es schnell für Mitbewohnerin M. und mich gekocht.

Allerdings stand dort, dass man eine kleine, beschichte Pfanne benutzen sollte. In Ermangelung dessen wurde die komplette Portion in einer großen Pfanne gemacht, was sich aber als äußerst hinderlich beim Wenden heraus stellte. Also flugs den Pfannkuchen geviertelt, versucht im Ganzen zu wenden und weiter gebraten. Es war dann optisch nicht mehr der große Bringer, aber geschmacklich ’ne Eins! Krosser Speck mit süßen Birnen und lauchigen Zwiebelchen umhüllt vom saftigen Pfannkuchenteig. Perfekte Mischung aus salzig und süß! Genau mein Ding! Wird es öfter geben!  Denke auch perfekt für Samstagmittagessen geeignet, braucht kaum Vorbereitung und ist ruck-zuck fertig!

Speck-Birnen-Pfannkuchen (2 Portionen)

100 g Mehl
Prise Salz
2 Eier
250 ml Milch
125 g Bacon (hier: 25 g Bacon, 100 g geräucherter Landschinken)
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 große, feste Birne
2 EL Butterschmalz (hier: Sonnenblumenöl)

(1) Zu dem Mehl und dem Salz in einer Schüssel nach und nach die Eier und Milch unterrühren, dass ein geschmeidiger Teig ohne Klümpchen entsteht. 10 Minuten stehen lassen, damit das Mehl ein wenig aufquillt.
(2) Zwischenzeitlich den Frühstücksspeck in 1 cm breite Streifen schneiden. Die Birne schälen, vierteln, entkernen und in schmale Spalten schneiden, eventuell die Spalten nochmal halbieren, damit es beim Wenden nicht so problematisch wird. Die Zwiebeln waschen, Wurzelbüschel abschneiden und den weißen und hellgrünen Teil in ca. 2 cm lange Stücke schneiden.
(3) In einer kleinen beschichteten Pfanne 1 EL des Butterschmalzes erhitzen und die Hälfte vom Speck knusprig anbraten. Dann jeweils die Hälfte der Birne und Lauchzwiebeln dazu geben und kurz mitbraten.
(4) Die Hälfte des Pfannkuchenteiges drüber gießen. Von jeder Seite ca. 3 Minuten (bei kompletter Portion auf einmal entsprechend mehr) backen. Ebenso für den zweiten Pfannkuchen mit den restlichen Zutaten verfahren.

Quelle: Essen & Trinken – Für jeden Tag. Nr. 12/2008

Geschmack: ++++
Zutaten: ++
Zeit: ++
Schwierigkeitsgrad: ++

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , ,

3 Kommentare zu “Speck-Birnen-Pfannkuchen

  1. Eva 23. November 2008 um 07:43 Reply

    Dies Rezept hat mich auch schon angelacht; klasse, dass du es ausprobiert und für gut befunden hast :-)

    Gefällt mir

  2. […] sich noch eine halbe Packung Frühstücksspeck. Hmm … da war doch was … Genau, diese Pfannkuchen mit Birnen und Speck. Sollte doch auch mit Äpfeln klappen. Hat es auch und zwar ganz hervorragend! […]

    Gefällt mir

  3. […] Speck-Birnen-Pfannkuchen aus dem Ofen […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: