Wie aus einer Suppe ein Risotto wurde oder Kohlrabi-Risotto

Von dem Bärlauchrisotto-und-Zucchini-Essen war noch ne gute Portion Gemüsebrühe übrig. Was damit anstellen? Nach Suppe war mir nicht, aber Risotto, ja Risotto wäre was. Hatte ich ja erst vor kurzem, aber macht ja nix. Nur was rein tun? Dann sah ich bei der hochgeschätzten Frau Kochschlampe eine Frühlingssüppchen mit Kohlrabi und Petersilie. Ach, das müsste doch auch als Risotto funktionieren. Kohlrabi ist im Frühling eh immer im Haus, Petersilie schlummert im TK und Bio-Zitronen gibt es vorrätig im Kühlschrank.

Und es passt wirklich gut zusammen! Zarter Kohlrabigeschmack mit der Frische der Zitronenschale und cremig wird das Risotto durch den Ricotta. Richtig schön frühlingshaft!

Kohlrabi-Risotto

Zutaten für 2 Personen:
1 Schalotte
1 EL Butter
1 EL Olivenöl
125 g Risotto-Reis
1 mittlerer Kohlrabi, in Stifte geschnitten
Schluck Noilly Prat
ca. 400 ml Gemüsebrühe
100 g Ricotta
abgeriebene Schale 1/2 Zitrone
3 EL Petersilie

(1) Den Kohlrabi schälen, alle holzigen Stellen entfernen. Die Knolle erst in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, die Scheiben dann in 0,5 cm dicke Stifte. Die Schalotte fein würfeln, die Petersilie hacken.
(2) Wenn die Gemüsebrühe nicht heiß ist, in einem Topf erhitzen.
(3) Die Butter mit dem Olivenöl zusammen in einem Topf zum Schmelzen bringen. Die Schalotten zugeben und langsam farblos glasig dünsten lassen. Die Kohlrabistifte zufügen und leicht mit andünsten lassen. Dann den Reis zugeben und so lange andünsten bis alle Reiskörner vom Fett überzogen und schon leicht durchsichtig sind.
(4) Mit dem Schluck Noilly Prat ablöschen und einkochen lassen.
(5) Jetzt nach und nach immer kellenweise die heiße Brühe zugeben. Immer dann neu zugeben, wenn die Kelle vorher fast eingekocht ist. Dabei öfter umrühren.
(6) Wenn der Reis gar ist, aber noch Biss hat, den Ricotta, gehackte Petersilie und Zitronenschale zugeben und unterrühren. Den Topf vom Herd nehmen, Deckel drauf und 2 Minuten ruhen lassen.

Genießen!

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , ,

5 Kommentare zu “Wie aus einer Suppe ein Risotto wurde oder Kohlrabi-Risotto

  1. kochschlampe 6. Mai 2012 um 19:49 Reply

    Das klingt auch nach einer netten Variante – nur am Rande: den Wermut solltest Du vielleicht auch in der Zutatenliste erwähnen.

    Gefällt mir

  2. nysa 6. Mai 2012 um 22:54 Reply

    ich steh ja voll auf kohlrabi. super umsetzung!!! ich glaub, das wird gemerkt. hab nur keinen nolly daheim.

    Gefällt mir

    • Anikó 7. Mai 2012 um 09:00 Reply

      Ach Nysa, geht auch Weißwein oder gar kein Alkohol. Ich hab den, aus welchen Gründen auch immer, hier zu Hause und irgendwie muss er weg und da bleibt bei mir nur die Verwendung in Risotto *g*

      Gefällt mir

  3. […] Kohlrabi-Risotto […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: