Grüne Bohnen mit Kartoffeln auf spanisch

Noch gibt es sie, die tollen grünen Buschbohnen. Aber bestimmt nicht mehr lange, also die aus Deutschland zumindest. Und so lange Saison ist, harrt irgendwie immer eine 500 g-Packung in meinem Kühlschrank ihrer Verwendung, da brauche ich natürlich Rezeptnachschub, auch wenn ich mich nur von Butterbohnen (in Salzwasser kochen, abgießen, gute Butter und ein wenig schönes Salz drüber) ernähren könnte.

Diese spanische Version bekam ich durch Tina von chocolate river zu Gesicht und sie sprach zu mir, dass ich sie dringend nachkochen muss. Sie hat das Rezept von Frau Kaltmamsells Vorspeisenplatte, deren madrilenische Großmutter es sich öfters zum Abendessen kochte. Und ja, es ist das perfekte Abendessen: schnell, gesund, nicht zu mächtig, wirklich ernstlich köstlich (auch wenn ich weniger Knoblauchzehen als angegeben verarbeitete)! Ich habe wie auch Tina grüne Bohnen und keine breiten Bohnen benutzt und auch ein wenig Feta drüber gekrümelt, so toll alles! Wie ein lauwarmer Kartoffel-Bohnen-Salat, den sich jeder so anmachen kann mit Essig und Öl wie er will :-) Wird es in der Bohnen-Saison nächstes Jahr bestimmt öfters geben! Ach, und Reste kann man am nächsten Tag gut mit ins Büro nehmen, schmeckt zimmerwarm ebenfalls sehr gut :-)

Grüne Bohnen mit Kartoffeln spanische Art

Zutaten für 2 Portionen:
500 g Kartoffeln
500 g grüne Bohnen
Salz
4 Knoblauchzehen (eigentlich 6-8)
Olivenöl

zum Abschmecken:
Olivenöl
Essig (hier: Weißweinessig)
Feta
Salz, Pfeffer

(1) Bohnen putzen und je nach Länge halbieren oder dritteln. Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
(2) Die Kartoffeln mit soviel Wasser in einen Topf geben, dass auch noch die Bohnen dazu passen. Gut salzen. Einmal aufkochen lassen. Dann die Bohnen zugeben und nach dem erneuten Aufkochen so lange bei mittlerer Hitze kochen lassen, dass die Bohnen und Kartoffeln gar sind. Abgießen und abtropfen lassen.
(3) Währenddessen die Knoblauchzehen häuten und fein fein würfeln.
(4) Den Topf wieder auf den Herd stellen und das Olivenöl erhitzen. Den Knoblauch darin hellbraun andünsten. Das Gemüse im Knoblauch-Öl kurz schwenken.
(5) Auf Teller verteilen und jeden selbst mit Salz, Pfeffer, etwas Essig und Olivenöl abschmecken. Zum Schluss den Feta drüber krümeln und

genießen!

Quelle: Vorspeisenplatte via chocolate river

Anmerkung:
Es gibt eine neue Kategorie, die 2-Kochplatten-Rezepte :-) Für Leute mit einer Kochzeile in diesen typischen 1-Raum-Studentenwohnungen, speziell für eine liebe Freundin im hohen Norden der Republik :-) Muss jetzt nur noch die restlichen Rezepte nach der 2-Kochplatten-Machbarkeit durchforsten …

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , ,

10 Kommentare zu “Grüne Bohnen mit Kartoffeln auf spanisch

  1. Kathi 25. September 2010 um 21:13 Reply

    Yay! Muss ich glatt mal gucken, ob der Markt noch grüne Bohnen hergibt, das hört sich ganz nach meinem Geschmack an :D. Danke fürs Teilen

    Gefällt mir

  2. kaltmamsell 25. September 2010 um 21:17 Reply

    Feta drüberzubröseln klingt nach einer ausgezeichneten Idee!

    Gefällt mir

  3. kochschlampe 27. September 2010 um 16:23 Reply

    Das klingt sehr nett – grüne Bohnen sind in meiner Küche deutlich unterrepräsentiert.

    Gefällt mir

  4. Sylvia 27. September 2010 um 17:41 Reply

    Mit Bohnen und Kartoffeln kriegst Du mich immer! :-) Das Gericht wird definitiv nachgekocht und zwar mit 6-8 Knoblauchzehen. Aber erst am Wochenende…. ;-)

    Gefällt mir

  5. Anikó 27. September 2010 um 20:26 Reply

    Kathi, zumindest im Supermarkt gibt es noch deutsche Bohnen. Zur hiesigen Markthalle komm ich leider nicht so oft :-)

    Frau Kaltmamsell, probieren Sie es ruhig mal aus :-)

    Frau Kochschlampe, das mag sein. Sollte geändert werden, weil sie sehr köstlich sind.

    Sylvia, bei den Knoblauchmengen wohl eher ratsam es am WE zu köcheln ;-)

    Gefällt mir

  6. tardis19 28. September 2010 um 22:35 Reply

    Hach ich krieg meine eigene kleine Kategorie *träne wegwisch* :D

    Jaaa das Essen ist übrigens auch extremst lecker! Sehr schnell gemacht und wirklich nur zu empfehlen.

    Gefällt mir

  7. nina 29. September 2010 um 12:16 Reply

    Ich liebe Bohnen! Egal wie sie zubereitet sind!
    Schade das ich erst jetzt das Rezept gesehen habe, war schon einkaufen, sonst hätte es sie heute Abend gegeben.
    Aber morgen, da schmecken sie bestimmt noch besser:)

    Gefällt mir

  8. Sylvia 4. Oktober 2010 um 06:08 Reply

    Gestern gabs die Bohnen und sie waren wirklich köstlich! Ein wirklich einfaches Rezept das genial schmeckt! Gibst in der Bohnensaison jetzt öfter! Dankeschön!

    Gefällt mir

  9. […] frisch an einem Marktstand aus und ich musste sie mitnehmen, bevor die Saison vollends vorbei ist. Anikó hatte ja schon vorgewarnt und vorab eine spanische Variante präsentiert – bereits um einige […]

    Gefällt mir

  10. […] Kartoffeln und Bohnen auf spanische Art und Weise […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: