Deliziöseste Spargel-Kartoffel-Tarte

Deliziöseste Spargel-Kartoffel-Tarte

Deliziöseste Spargel-Kartoffel-Tarte

Ich hatte am Wochenende Besuch von Zwerg. Nachdem ich jetzt schon ein halbes Jahr hier (heute auf den Tag) wohne, hat sie es endlich auch mal nach Kassel geschafft ;-) Nein, ich weiß ja, dass sie doofe Arbeitszeiten hat und kaum ein Wochenende frei. Umso erfreuter warich, dass sie von Donnerstagabend bis Montagfrüh blieb. Und natürlich wurde auch ganz viel gekocht, da Zwerg ja auch so essensaffin ist wie ich *g*

Wir mögen beide Jamie Oliver. Ja, richtig gehört, wir können ihm und seinen Rezepten ’ne Menge abgewinnen *g* So gucken wir immer die x-ten Wiederholungen seiner Sendungen im TV zusammen, also so am Telefon. Man stelle sich das so vor: wir beide auf jeweils unseren Sofas, Zwerg in Eilenburg, ich 300 km westlich in Kassel, beide das Telefon in der Hand und fleißig am Kommentieren des Geschehens: „Ach, was ’ne Idee!“, „Ich brauche dringendst auch so ne Keramikschüssel. Wo kriegt man sowas?“, „Nein, was für eine raffinierte Anordnung der Beete …“, „Wie, so sieht das Zeug in groß aus?“, „Ich will auch meinen eigenen Gemüse garten! *quengel*“. So sahen wir auch in einer Sendung über Spargel (faszinierend wie das wächst, wie man das anbauen muss) eine Spargeltarte mit eine Kartoffelfüllung und waren sofort fasziniert. Zwerg verstummte an ihrem Telefon, ich an meinem. Sie sah zu gut aus! Dünner Filo-Teig mit einer cremigen Kartoffelmasse auf die leicht blanchierter grüner Spargel gelegt wird.

Also am Sonntagabend nachgebastelt und was kann ich sagen außer: GÖTTLICH! Knusprig und cremig zugleich, die Kartoffelfüllung macht sich wunderbar. Und dabei wirklich einfach nachzumachen. Zwerg hat prompt fast die halbe Tarte alleine verputzt, weil sie ja nichts mitnehmen konnte im Zug ;-) Dafür kocht sie sie dann nächste Woche für unsere Eltern gleich wieder, wenn sie auf Heimaturlaub verweilt.

Dazu gab es einen nicht minder göttlichen Salat mit mondgetrockneten Tomaten. Ja, richtig gelesen „Mond“getrocknet *g* Dazu aber mehr im nächsten Post …

Knusprig-deliziöse Spargel und Kartoffel Tarte

Zutaten für 4 Portionen:
500 g Kartoffeln, geschält und in Stücke geschnitte
Salz
Pfeffer
500 g grüner Spargel, geputzt und holzige Enden abgebrochen
200 g Filo-Teig, mindestens 5 Blätter
100 g Butter, geschmolzen
100 g Lancashire-Käse, gerieben (hier: Manchego, hatte keine Ahnung was Lancashire-Käse ist *g*)
100 g Cheddar, gerieben
3 Eier
284 ml double cream (hier: 300 g Schmand)
frisch geriebene Muskatnuss

(1) Die Kartoffeln in kochendem Salzwasser in ca. 15 Minuten gar kochen. Die Spargelstangen in kochendem Salzwasser 4 Minuten blanchieren und abtropfen lassen.
(2) Den Ofen auf 190° vorheizen. Eine Tarteform (ja, die reicht vom Inhalt wirklich, aber es gehen natürlich auch andere ofenfeste Formen) und ein Blatt Filo-Teig reinlegen. Der Rand sollte 2,5 cm überstehen. Das Blatt mit der geschmolzenen Butter bepinseln und das nächste Blatt drauflegen. So verfahren bis mindestens 5 Teigblätter übereinander gelegt sind. Mit einem feuchten Tuch bedecken und zur Seite stellen.
(3) Wenn die Kartoffeln gar sind, mit dem Käse zusammen zerstampfen. In einer separaten Schüssel die Double Cream (oder Schmand) mit den Eiern verrühren, gut mit Muskatnuss, Pfeffer und Salz würzen. Gut mit der Kartoffel-Käse-Mischung verrühren. Es sollte eine cremige, nicht zu dünnflüssige Masse entstehen, die sich gut in der Tarte-Form verteilen lässt.
(4) Die überhängenden Ränder der Filo-Teigblätter nach oben hin zusammenraffen, dass ein etwas höher Rand ensteht und mit etwas geschmolzener Butter bestreichen.
(5) Die blanchierten Spargelstangen auf der Tarte verteilen, dass alles gut bedeckt ist. Und die Tarte nochmals mit der übrig gebliebenen Butter bepinseln.
(6) Für 20 Minuten in den Ofen schieben. Danach mindestens 10 Minuten abkühlen lassen, damit man sie einigermaßen schneiden kann.

Quelle: Jamie Oliver (2007): Jamie at home. Penguin Books

Geschmack: ++++
Zeit: ++
Zutaten: ++
Schwierigkeitsgrad: ++

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

18 Kommentare zu “Deliziöseste Spargel-Kartoffel-Tarte

  1. Eva 7. Mai 2009 um 06:48 Reply

    Herrlich…wenn ich mir so vorstelle, wie du und Zwerg (wer auch immer Zwerg ist?!) Jamie guckt und zeitgleich telefoniert – so muss es sein!! (kenne ich auch noch)

    Und diese herrliche Spargel-Kartoffel-Tarte klingt wahrlich deliziös und ist daher schon gespeichert!

    Danke fürs Rezept!

    Gefällt mir

  2. Steph 7. Mai 2009 um 09:09 Reply

    Wenn Ihr schon zu zweit sowas leckeres kocht, hättet Ihr mich wirklich auch einladen können … Ich hätt auch nicht viel Platz weggenommen und mich hauptsächlich aufs Essen konzentriert – sone große Tarte war bestimmt auch viel zu groß für Euch beide … ;o)
    Ich werd mir mal überlegen, wie ich diese Tarte alternativ zur Häfte für meinen Spargel-ablehnenden Mitesser belegen kann (Fenchel? Das müsste doch auch gehen) und dann werd ich die ganz schnell nachbasteln – sieht wirklich unglaublich lecker aus!

    Gefällt mir

  3. Anikó 7. Mai 2009 um 09:20 Reply

    Eva: Zwerg ist meine Schwester, jünger und kürzer als ich, also Zwerg genannt ;-)

    Steph: Bist jederzeit willkommen bei mir :-) Und Dich unterbekommen hätten wir auch noch, in ’ner 3-Raum-Wohnung ist erstaunlich viel Platz ;-) Wir hätten Dir Spargel-Gerichte gezaubert und Du uns einen Privatkurs Pasta gegeben *g*

    Gefällt mir

  4. Barbara 7. Mai 2009 um 09:31 Reply

    Ich mag Jamie auch, verpasse aber ständig die Sendungen… Sonst könnten wir mal eine Konferenztelefonschaltung machen. ;-)

    Die Tarte klingt super, das Foto macht schon so richtig Appetit. Die muss ich mal machen!

    Gefällt mir

  5. Petra 7. Mai 2009 um 09:55 Reply

    Sieht echt gut aus, ich bekomme am Wochenende Spargel und hoffentlich auch grünen. Das wäre dann eine Möglichkeit…
    Viele Grüße

    Gefällt mir

  6. Wienermaedel 7. Mai 2009 um 11:39 Reply

    Anikó, nicht nur, dass ich jetzt weiß, wer Zwerg ist, bist du für mich ein Wahnsinn!!! Gestern habe ich mit dem Herrn W. gesprochen, ich würde gerne etwas ähnliches wie eine Quiche mit Spargel machen und müßte nach einem Rezept googln, da ist es. Danke.

    Gefällt mir

  7. Anikó 7. Mai 2009 um 11:56 Reply

    Barbara: Ich wäre einer Konferenzschaltungen nicht abgeneigt. Wie heißt es so schön „The more the merrier“? Aber kann mir vorstellen, dass mit Familie, Garten etc. nicht soviel Zeit zum TV-gucken bleibt. Bin ja allein und hab Zeit deswegen *g*

    Petra: Vom Geschmack her, kann man das bestimmt auch mit weißem Spargel machen, aber sieht wohl nicht so schick aus, weißer Spargel auf heller Füllung.

    Wienermaedel: Freut mich, dass sie Dir gefällt :-) Viel Spaß beim Nachkochen. Wunder mich auch immer, dass Leute die etliche hundert km weit weg voneinander wohnen relativ gleichzeitig die gleichen Essensgelüste haben *g*

    Gefällt mir

  8. Bolli 7. Mai 2009 um 14:38 Reply

    ich mag Jamie O. gar nicht….und, na ja, sei nicht so streng mit dem Zwerg, ich schaffe es immer nur zur Documenta nach kassel……

    Und, gefällt mir gut Deine Tarte!!

    Gefällt mir

  9. lavaterra 7. Mai 2009 um 22:33 Reply

    Hört sich super lecker an und deshalb habe ich mir das Rezept für das kommende Wochenende gleich mal vorgemerkt. Als Nachspeise gibt’s dann drei verschiedene Sorten Pöttyös, die ein lieber Kollege extra für mich aus Ungarn mitgebracht hat. Toll, gell.

    Gefällt mir

  10. Anikó 7. Mai 2009 um 22:54 Reply

    Bolli: Wohne jetzt seit 6,5 Jahren hier in der Ecke (erst Göttingen, jetzt Kassel) und habs noch nicht zu Documenta geschafft ;-)

    lavaterra: Oh, wie fies von dir! Ich will auch Turó Rudis! Was hälst Du von folgendem Geschäft: ich backe Dir eine Spargel-Kartoffel-Tarte und kriege dafür ein paar Túró Rudis? *g*

    Gefällt mir

  11. […] den “moondried tomatoes” (hört sich das nicht toll an?) haben wir zu der Spargel-Kartoffel-Tarte einen Rucola-Salat mit Ziegenkäse und Minze gemacht. Eigentlich war ich schon drauf und dran die […]

    Gefällt mir

  12. lamiacucina 8. Mai 2009 um 07:13 Reply

    kaum schau ich mal einen (einen!) Tag nicht hier herein, werden die töllsten Sachen aufgetischt.

    Gefällt mir

  13. kitchenroach 11. Mai 2009 um 06:35 Reply

    Ich habe es nachgekocht. Super!

    Gefällt mir

  14. Kochfrosch 11. Mai 2009 um 15:55 Reply

    Klingt ja super :), das wird abgespeichert. Hoffentlich schaff ich das die Spargelsaison noch. Und Jamies Rezepte haben mich selten enttäuscht. Live habe ich ihn noch nie gesehen – kein Fernseher im Hause Kochfrosch..

    Gefällt mir

  15. zwerg 11. Mai 2009 um 19:36 Reply

    Korrektur zum Geschmack:
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ mit *

    Gefällt mir

  16. […] Deliziöseste Spargel-Kartoffel-Tarte […]

    Gefällt mir

  17. […] Deliziöseste Spargel-Kartoffel-Tarte […]

    Gefällt mir

  18. […] Deliziöseste Spargel-Kartoffel-Tarte […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: